hat ein Makler Anspruch auf eine Gebühr wenn der Vertrag aufgelöst ist?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo ruebezahl, selbst Selbst wenn der Vertrag zwischen Verkäufer und dem Makler bei einer Vertragsunterzeichnung schon ausgelaufen ist, darf er seine Provision einfordern, weil die Bemühungen des Maklers „mitursächlich“ für die Vertragsunterzeichnung waren. Dabei ist es in der Praxis aber nicht eindeutig, wie viel Zeit zwischen der Maklertätigkeit und dem Vertragsabschluss liegen darf.

Danke für die Antwort !

0

Die Gerichte gehen in der Regel von ca. 1 Jahr aus.

0

Mit dem Herausnehmen des Objektes aus dem Internet verletzt er im Normalfall keine Vertragspflicht, es sei denn, ihr hättet das explizit so vertraglich festgehalten. Ich selbst würde das aber nie tun, da nehme ich mir ja die Chance, dass evtl. am letzten Tag des Vertrags noch jemand Interesse hat. Vielleicht braucht er ja den Platz für andere Objekte die er einstellen möchte. Ansonsten hat der Makler eine Kundenschutz, dieser ist in der Regel ca. 1 Jahr.

Was möchtest Du wissen?