Hat ein Körper mit Elektronenüberschuss eine rechnerisch negative Ladung?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich verstehe deine Frage nicht.

Ein "Körper" hat eine ganz reale Anzahl an positiven Ladungen, und auch eine ganz reale Anzahl an Elektronen.

Was soll da "rechnerisch" sein, außer dass du eine Differenz bildest?

Ja weil du für Elektronen -e schreiben musst, also die negative Elementarladung nur e währe die positive Elementarladung, also eine Ladung mit Positronen.

Was möchtest Du wissen?