Hat ein junger Mann als Konditor heute gute Zukunftschancen?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Er kann sich selbstständig machen, in großen Hotels und Restaurants der gehobenen Klasse arbeiten, also Aufstiegsmöglichkeiten gibts da genug. Natürlich nur, wenn er gut ist und das auch will.

Ich denke so schlecht ist der Beruf in Bezug auf die Stabilität in der Zukunft nicht. Wie meine Vorredner schon sagten, muss er aber etwas Können. Mittelmaß geht in der Wirtschaft schnell unter.

Der erste Schritt zum Erfolg im Beruf ist, dass man sich einen Beruf aussucht der einem auch Freude bereitet. Wo man früh aufsteht und sich auf die Arbeit freut.

Aber Konditor ist eine gute Wahl, ehrlich... er muß nur gut werden, dann steht ihm aber die Welt offen...im Ernst! Es gibt weltweite Wettbewerbe, die zerreißen sich nach guten Leuten...das ist echte Kunst, die die dort herstellen...Wahnsinn...Jetzt, wo die Armen immer ärmer und die Reichen immer reicher werden, da wollen die immer noch außergewöhnlichere Dinge auf den Tisch kredenzt bekommen. Ich halte das für einen Superjob, kreativ und abwechslungsreich und wenn er da sowieso Lust drauf hat: Bloß nicht aufhalten!...und wie gesagt, wird er gut, dann kann er die Welt kennenlernen und die VIPs der Welt kennenlernen...Backstube ade!

Ich denke, der ist recht sicher. Gute Konditoren können weitaus mehr machen, als nur in der "Stube" stehen. Sie können es sogar bis in die Highclass-Hotels der Welt schaffen, wenn sie Talent haben. Ich hätte da gar keine Bedenken. Und wenn die Eltern meinen, es ginge nicht weiter, sind sie ziemlich engstirnig. Wenn es sein Traumberuf ist, ist es doch egal wo er dann letztlich arbeitet, hauptsache es geht ihm gut und er hat Spaß.

Wenn er an dem beruf Gefallen hat und einen Ausbildungsplatz bekommen, soll er es bitte machen! Er kann später noch weiterbildungen auf diesem Gebiet besuchen und sich spezialisieren. gut ausgebildetes fachpersonal wird überall gesucht!

Wenn man es mal so sieht...irgendwann wird jeder mal eingespart oder? Und wenn es ihm spass macht, dann soll er das ruhig machen. Er kann ja dann auch durch neue Kreationen interessant bleiben ;)

Ich sehe die Chancen und Risiken gleich hoch, wie bei allen anderen Berufen - mit dem Vorteil - dass er, wenn er seinen Job gut macht - vermutlich sogar einen sichereren Arbeitsplatz hat, also in einem anderen Beruf, weil gegessen wird immer! Ausserdem ist der Markt mit guten Konditoren nicht so überschwemmt.

Aber sicher doch,ich ess für mein Leben gern Torte;-)

Ein guter Konditor ist immer gefragt, am besten mit eigenen Laden in der nähe einer Kirche Goldgrube.

Die Chancen sind doch gar nicht schlecht. Das Konditorhandwerk ist vor allem im Ausland hoch angesehen, da es bei uns die besten Bäcker/Konditoren etc gibt.

immer weiter und dann spexalist werden

was ist ein spexalist????? o_O

0

Was möchtest Du wissen?