Hat ein fotografisches Gedächtnis zur Folge, dass man sehr intelligent ist und scharfsinnig?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Das ist der beste Beweis, dass Intelligenz nicht mit guten Schulnoten gleichzusetzen ist. Das Mädchen konnte sich eben den Stoff besonders gut auswendig merken.

Wahre Intelligenz setzt sich aus mehreren Teilen zusammen (die übrigens auch nicht mit einem IQ-Test gemessen werden kann. Denn auch ein solcher Test prüft nur den einzelnen Bereich des logischen Denkens)


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nicht unbedingt. Einen Text zu behalten ist etwas anderes als einen Text zu verstehen. Hat man allerdings auch noch das Verständniss für die Materie über die man liest dann kann man das erworbene Wissen auch scharfsinnig einsetzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Fotografisches Gedächtnis tritt nicht Zwangsläufig mit Intelligenz auf, dies gilt genauso gut anders herum.

Es ist aber sehr Hilfreich für die Schule, da man praktisch immer einen "Spicker" vor den Augen hat. So kann man zum Beispiel wenn man grade eine Klausur schreibt die Vokabel/Formel Sammlung abrufen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein.

Ein fotografisches Gedächtnis hat nichts mit Intelligenz oder Scharfsinnigkeit zu tun.

Ebensowenig ist eine 1,0 im Abi ein Zeichen von Intelligenz.

Offenbar konnte das Mädel dank seines fotografischen Gedächtnisses einfach nur besser auswendig lernen..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tulpen100
30.07.2016, 19:32

Aber in Mathe, Geo.. Muss man den Stoff ja nicht auswendig lernen... Wie hat sie das dan geschafft? Es bringt ihr ja dann nichts, wenn sie es bloß auswendig lernt...

0
Kommentar von berlina76
30.07.2016, 19:33

Fächer wie Mathe oder Physik funktionieren nicht mit auswendig lernen, dafür braucht man auch ein gewisses Verständnis für die Materie. 

0

Nicht zwingend. Es tritt empirischen Erhebungen zufolge oftmals mit einer Hochbegabung auf, aber es könnte auch getrennt von einander betrachtet werden. In diesem Fall hat ein fotografisches Gedächtnis nichts mit Intelligenz (wenn man denn der Theorie nach IQ Wert beimisst) zu tun.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tulpen100
30.07.2016, 19:19

Mit 1,0 hat sie ja quasi überall 14/15 Punkte.. Also 1/1+ ich finde schon dass sie dadurch irgendwie Hochbegabt ist

0
Kommentar von Tulpen100
30.07.2016, 19:30

Ich kenne sie leider nicht persönlich. Ich hab nur von ihren Klassenkameraden gehört, dass sie ein fotographisches Gedächtnis hat und sehr gut Verknüpfungen herstellen kann. Sie kann sehr gut etwas schlussfolgern und hat einmal eine komplette Buchseite aus dem Gedächtnis hervorgerufen und diese "einfach abgelesen". Das war schon sehr bewundernswert. Zudem wurde sie in Fach Geographie mehrfach ausgezeichnet. Geographie ist ja auch ein Fach, wo man sehr gut veeknüpfen muss...

0
Kommentar von Tulpen100
30.07.2016, 19:31

Hat diese Person in der Klausur jedes Mal eine eins? (Also die die Jura studiert)

0
Kommentar von Tulpen100
30.07.2016, 19:37

Ne kenne ich nicht. Ich fange mal an, es mir anzuschauen

0

Ein fotografisches Gedächtnis hat zur Folge, das du ein Savant (Inselbegabter) und zu 99% ein Autist bist. (Sie den Film "Rainman")

Nur solche Leute haben ein echtes fotografisches Gedächtnis.

(Wobei das aber natürlich keine Folge davon ist, sondern eine mögliche Begleiterscheinung)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Mädchen lernt sehr sehr sehr einfach dadurch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

@Tulpen100,

nein, nicht zwangsläufig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So kann man es nicht sagen. Was hat merken mit Intelligenz zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?