hat ein arzt bei einer minderjährigen wenn sie schwanger ist?

...komplette Frage anzeigen

17 Antworten

Hallo Tacaaa, ich würd dir raten, wend dich mal an "Aktion Leben", die können dich gut beraten und dir weiterhelfen http://www.aktionleben.at/regionalvereine . Alles Gute für Dich - LG Korinna

Es gibt in jeder Stadt Schwangerschaftsberatungsstellen (Kirchlich oder Staatlich). Geh da auf jedenfall hin. Viele denken, da muss man nur hin, wegen einem Schwangerschaftsabbruch, aber die können dir auch in deinem Fall helfen. Es wäre schlimm wenn du da jetzt alleine durch müstest, und die sind dazu da, dir zu helfen. Wegen dem Screening würde ich an deiner Stelle direkt bei dem Artzt anrufen oder vorbei gehen und direkt sagen, dass die nicht mit deinen Eltern reden sollen. Sie dürfen es zwar ohne dein einverständnis eh nicht, aber manche Ärzte sind da etwas unbedarft und ihnen rutscht was raus, oder es gibt bei der Arzthelferin ein Missverständnis und alles kommt raus. Mach es dringend, dann passen die beim Doc auch auf und können dir sogar Adressen von Beratungsstellen geben.

Um Gottes Willen,so geht das nicht. Deine Situation ist heftig, das du auf jeden Fall für Klaheit sorgen mußt. Du erkundigst dich z.B. Pro Familia oder beim Jugendamt, dann mußt du es deiner Familie erzählen, egal wie sie reagieren. Du hast dir ja vorher Hilfe geholt die dich unterstützen falls sie dich rausschmeißen oder verbannen, aber machmal kommt es dann doch ganz anders und es wird besser wie gedacht, denn dein Kind will auf die Welt. Kümmer dich ganz mutig

Wenn du dem Arzt sagst er soll still sein, unterliegt er der Ärztlichen Schweigepflicht und MUSS schweigen, sonst verliert er seine Zulassung - du solltest es trotzdem deinen Eltern sagen.

nehneh. das liegt schon noch in seinem ermessungspielraum.

und um seine zulassung zu verlieren muß man schon weitaus schlimmeres machen.

0

Es wird dir aber nichts anderes über bleiben, es zu sagen. Wenn du es dir nicht alleine getraust, dann geh zum Jugendamt und bitte um Hilfe. Es wird sicher möglich sein, dass dich jemand bei diesem Gespräch begleitet. und vielleicht können sie dir auch anbieten, dass du in ein Mutter-Kind-Heim kommen kannst. Dort leben die jungen Mütter, entweder so wie du, die noch auf ihre Kinder warten oder die ihre Kinder schon haben. Dann köntest du auch die Schule weiter machen und einen Schulabschluss zu machen. In der Zwischenzeit weden die Kinder betreut. Vielleicht wäre das eine Möglichkeit für dich

Die Ärzte haben Schweigepflicht, aber das ist doch garnicht dein Problem. Du mußt es ihnen früher oder später sowieso sagen, spätestens dann, wenn ein Babygeschrei aus deinem Zimmer zu hören ist. Es gibt doch auch entsprechende Einrichtungen dafür, wo dir helfen können, bzw. wie Mutter-Kind-Heim, wo du dann unterkommen könntest, wenn er dich wirklic rausschmeißen sollte. Frag da mal an, denke die können dir dann die richtigen Adressen geben. Außerdem wirst du bald 18, also können sie dir das dann auch nicht mehr verbieten, daß du deinen Freund siehst.

Nein, die Schweigepflicht darf nur unter äußerst strengen Auflagen gebrochen werden, das kannst du gern mal googeln mit "Schweigepflicht +minderjährig" o.ä.

Zudem darf am Telefon sowieso keinerlei Auskunft über egal was gegeben werden. Da könnte jeder behaupten, er sei dein vater.

Aber wie stellst du dir das vor? irgendwann werden sie es zwangsläufig merken. Wende dich bei deinem nächsten Ultraschall an deinen FA und lass dir Beratungsstellen nennen. Dann erkundige dich vorher, welche Anlaufstellen du theoretisch hättest, wenn deine Eltern dich tatsächlich rauswerfen würden. Und mach dir nicht zu viele Sorgen, denn viele Eltern sind in dieser Beziehung Dampfplauderer und lassen ihr Kind trotz allem was sie sagen nicht im Stich.

Viel Erfolg!

ja wenn du den ärzten sagst sie sollen nichts sagen dürfen sie das nicht denn sie unterliegen der Schweigepflicht. Aber wenn du es deinen eltern nicht sagst, wie willst du für das Kind sorgen? Versuch es denen nochml zu erklären, was denkst du wie enttäuscht sie sind wenn sie es per Zufall herausfinden. Du bist 17, da darf dein Vater dich nicht rausschmeißen. Also trau dich und sag es denen auch wenn sie zuerst nicht erfreut sein werden

Die Sache ist die: Du kannst es nicht mehr lange geheimhalten. Also Augen zu und durch. Ärzte haben Schweigepflicht, das ist klar. Aber lange kannst du nicht mehr kaschieren ohne das Kind zu gefährden. Ich drück dir sämtliche Daumen - mir gings damals ähnlich. Meine Eltern haben sich damals damit abgefunden und mich die ersten Jahre unterstützt. Weil es ja nun mal ein Fakt ist dass da ein Kind kommt. Das kann man nicht wegschimpfen.

Der Arzt darf nichts deinen Eltern sagen.

Aber wie lange hast du denn vor, es deinen Eltern zu verheimlichen? Irgendwann wird dein Babybauch so groß sein, dass du es garantiert nicht mehr verheimlichen kannst.

Und was ist, wenn das Baby mal da ist?

Melde dich mal sicherheitshalber bei einem Mutter-Kind-Heim. Die können dir weiterhelfen. Dort kannst du auch wohnen, falls deine Eltern dich raus schmeißen sollten.

Normal dürfen sie es nicht sagen ! wenn du sollche angst hast rate ich dir geh in ein mutter kindheim die helfen dir bei den ganzen sachen und du mußt dich nicht verstecken lass dich beraten dort und dann sag es deinen eltern

Klar gibt es die ärztliche Schweigepflicht. Aber wenn meine Eltern bei meinem Arzt anrufen bekommen die auch ohne Probleme alles raus wenn sie wollen. Da müsstest du schon vorher dort mal anrufen und denen klar sagen, dass deine Erziehungsberechtigten nichts erfahren dürfen.

Deine Angst kann ich absolut nach vollziehen. Aber mal im Ernst: dein Problem ist ganz sicher nicht die Schweigepflicht. Wenn ich richtig verstehe, möchtest du euer Kind auch bekommen. Das wirst du nicht verheimlichen können. Und in deinem Alter wirst du wahrscheinlich auch auf deine elterliche Unterstützung angewiesen sein (finanziell vor allem). Du hast ja denke ich kein eigenes Einkommen, wenn du noch zu Hause wohnst.

Ruf echt mal wie dir schon geraten wurde bei Pro Familia an. Deine Situation ist zu komplex, um sie im Netz zu lösen. Da brauchst du echt jemanden, der dich "vor Ort" berät.

Alles Gute!!

Finden deine Eltern das ok?? Selbst, wenn ich mit meiner Tochter zusammen zum Hausarzt fahre, frage ich immer, ob sie alleine rein will.

0
@WildpinkWitch

Ich bin idR auch alleine beim Arzt. Aber habe meinen Eltern halt nichts zu verheimlichen, oft rufen sie auch stellvertretend für mich an, wenn ich keine Zeit habe (die haben ja alle immer so besch... Sprechzeiten). Da gab aber auch schon Fälle, wurde mein Vater gefragt, ob er denn eine Vollmacht von mir hätte für die Auskunft? (die ich ihm natürlich nicht extra ausgestellt habe), aber wenn er dann "ja" sagt reicht den Ärzten das. Was in meinem Fall aber halt auch gewollt ist.

Wollte nur deutlich machen, dass die Ärzte die Schweigepflicht bei direkter Familie nicht wirklich genau nehmen.

0

also danke für die antworten

also um das mal klarzustellen

mein freund ist 22 und kein gewissenloser kerl. er würde gern herziehen und arbeiten doch das ist glaub ich laut gesetz unmöglich. also bitte keine beleidigunen

ich mach mir schon sorgen wegen dem kind aber ich möchte erstmals alles regeln bevor meine eltern das erfahren

seit ihr sicher dass der arzt nichts sagen darf?? :S

wie gewissenlos er ist wird sich dir eröffnen wenn du eines tages vielleicht mal die geistige reife eines erwachsenen erreicht hast. momentan bist du meilenweit davon entfernt. wäre er gewissenhaft gewesen, hätte er erstens nicht mit ner minderjährigen rumgemacht und hätte vor allem aufgepasst in form von verhütung. der arzt darf alles sagen, da deine eltern sorgerecht für dich haben. somit muss er alles sagen.

0
@sumba

wir sind schon seit 3 jahren zusammen und meine eltern kennen ihn und seine mich auch er ist nicht gewissenlos im gegenteil er macht sich sorgen um mich und das kind und wir freuen uns schon sehr . AUSSERDEM DARF DER ARZT NICHTS SAGEN DENN ICH HAB MICH BEIM ARZT INFORMIERT ALSO RED KEINEN BLÖDSINN WENN DU DICH NICHT AUSKENNST

0

Die Ärzte haben Schweigepflicht!! Auch deinen Eltern gegenüber, du bist schließlich nicht mehr 7.

Nein Ärzte dürfen das ohne deine Einwilligung nicht! Man nennt das Ärztliche Schweigepflicht! Wegen der Schwangerschaft würde ich mir bei Pro Familia Hilfe holen.

Sie ist aber minderjährig....

0
@rustikall
  1. Die Schweigepflicht des Arztes gilt auch gegenüber Minderjährigen. Der Umfang der ärztlichen Schweigepflicht hängt bei Minderjährigen von deren Einsichtsfähigkeit ab. Bei Minderjährigen unter 15 Jahren ist der Arzt i. d. R. berechtigt, die Eltern in vollem Umfang zu unterrichten, da normalerweise unter 15 Jahren noch keine Einsichtsfähigkeit des Minderjährigen gegeben ist. Bei Minderjährigen über 15 Jahren ist das Patientengeheimnis jedoch regelmäßig zu beachten. Maßgebend sind aber immer die Umstände des Einzelfalles. Ok Stimmt!
0

...aber bis sie 18 ist sind sie Verantwortlich für sie und dann ja auch i.d.R. für das Baby... (also in dem Fall wahrscheinlich der Vater)

...soll sie es hinterher im Kleiderschrank bei den Puppen verstauen?

0

Du bist noch nicht ganz volljährig aber ich glaube es gibt da ärtzliche schweigepflicht oder so ?

Must du im Krankenhaus mal nachfragen.

Also ehrlich...

Wer soviel Angst hat passt auf das es erst garnicht passiert... notfalls mit Doppel*Verhütung...

Was willst Du denn in 2, 3 Monaten machen?

Was möchtest Du wissen?