Hat ein 15-Jähriger das Recht auf einen Anwalt?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Jeder hat das Recht auf einen Anwalt, auch mit 15. Man wird dann nur meistens von seinem erziehungsberechtigten vertreten. Auch wenn du dir diesen nicht leisten kannst und nicht Rechtsschutzversichert bist, kann man Prozesskostenhilfe (PKH) beantragen. Das macht entweder der Anwalt oder du direkt beim Amtsgericht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von InsiderAndDrugs
10.03.2016, 20:48

Danke für die Antwort aber Beschluss steht fest. Bin jetzt erstmal 9 Wochen auf betreute Therapie :)

0

Es müßte auch jemand vom Jugendamt dabei sein. Aber wahrscheinlich wollen die alle nur gutes für Dich, weil Du im Moment anscheinend nicht weißt, was gut für Dich ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von InsiderAndDrugs
10.03.2016, 20:46

Ja einer einer vom Jugendamt war da ( der zuständige für mich ) aber is ja keine hilfe er is ja genau so dafür das ich da rein muss. Aber ja ich bin einer der leute die verstand haben ich weis das es das beste gerade ist aufzuhören nach allem was ich durch hab , danke :)

0

Wenn du als Jugendlicher nicht von den Eltern vertreten werden kannst ist die Jugendgerichtshilfe zuständig. Die unterstützen und beraten dich. Spätestens den Richter danach fragen. Wenn du für dich selbst und/oder andere eine Gefährdung darstellst solltes du freiwillig in eine Therapie gehen, auch wenn du selbst es noch nicht einsiehst. Du brauchst professionelle Hilfe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Informiere dich mal über die staatliche Prozesskostenhilfe, die ist da für Menschen die sich keinen Anwalt leisten können, aber trotzdem ein Anrecht darauf haben ihr Recht durchzusetzen.

Allerdings bist du noch Minderjährig und dein Vormund sind i. d. R. deine Eltern...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da du minderjährig bist, muss du doch einen Verfahrenspfleger haben! Der vertritt dich.

Wobei du eh innerhalb einer Stunde keinen Anwalt finden wirst, der sich zudem ja auch noch in den Fall einarbeiten müsste.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?