Hat diese Beziehung noch Zukunft? Zu empfindlich oder begründet?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Puh, das war jetzt aber ein echt langer Fragetext von Dir. Aber zumindest gewinnt man so tiefen Einblick in die Situation bzw. in das Problem. Ich denke, Du bist da ein wenig arg von Unsicherheit erfüllt und machst Dir eventuell zuviele Gedanken. Wenn ich das richtig gelesen habe, beantwortet er Dir Deine Frage, ob er Dich noch liebt, sofort und ohne Zögern mit ja. Das ist doch schon mal ein gutes Zeichen. Und wenn Du ihm das nun glaubst, dann sollte das doch reichen. Klaro mögen die Frauen es öfters hören, wenn man die berühmten drei Worte sagt. Das ist mir bewußt und ich muss hier offen zugeben, dass ich selbst in meiner Beziehung da auch ein Muffel bin und dies wohl viel zu wenig sage. Aber aus Männersicht ist es absolut unnötig, etwas offensichtliches dauernd zu betonen. Das ist halt so einer dieser Unterschiede bei den zwei Geschlechtern.

NImmt er Dich denn mal liebevoll in den Arm, kuschelt Ihr gelegentlich auf dem Sofa oder unternehmt Ihr gemeinsam Sachen und Ausflüge? Liebe kann man auch durch Gesten und nicht nur durch Worte zeigen.

Wenn Du ihn zu Unrecht zu sehr bedrängst, dann kann dies auch dazu führen, dass er sich noch mehr von Dir zurückzieht. Eventuell hat er das auch schon getan. Du hast hier zwar viel Text geschrieben und auch gut deine Sicht der Dinge vermittelt, aber leider geht daraus nicht sein Standpunkt hervor. Ich konnte lediglich lesen, dass er scheinbar des öfteren mit Dir spielt. Und wieso schreibst Du, dass immer alles Deine Schuld sei? Das kann und mag ich so pauschal einfach nicht glauben.

Vielleicht solltest Du Dir daher mal all Deinen Mut zusammen nehmen und ihn ganz ruhig und friedlich sagen was Sache ist. Also das Du Dir seiner Liebe unsicher bist und was er dazu sagt.

Alles in allem liest sich Dein Text fast so als betest Du den Boden an, auf dem er gegangen ist. Oder anders gesagt ich habe den Eindruck Du bist ihm ziemlich verfallen. Pass bloß auf, dass sich das nicht in eine Hörigkeit oder Abhängigkeit hinein entwickelt. Du scheinst unglücklich zu sein und wenn er das nicht merkt und nichts dagegen tun will, dann ist er entweder sehr unaufmerksam oder nicht daran interessiert. Überleg Dir daher gut, ob dies auf Dauer gut gehen kann.

wenn man seine freundin/frau für extra ägert nur um sie zur weißglut zu treiben und noch nichtmal ,,ich liebe dich" sagt dann weiß ich auch nicht, und du bist dir auch garnicht mehr sicher ob du ihn noch liest, vielleicht war auch die erste gemeinsame wohnung (also das ihr so früh zusammen gezogen seit) zu überstürzt, ihr hättet euch noch besser kennenlernen sollen

also ich würde sagen, dass du ihn mal auf der Gefühlsebene ansprechen könntest falls du das noch nich gemacht hast. damit meine ich, dass du dich mit ihm hinsetzt (nur wenn du das gefühl hast, er sitzt nicht gezwungen oder uninteressiert vor dir) und sagst ihm all das was du in diese frage geschrieben hast (das du ihn liebst, er der mann deines lebens ist usw) sagst und dann das große aber setzt. im sinne von "schatz pass auf, ich liebe dich (+all deine gefühle für ihn) ABER ich fühle mich von dir unbeachtet ( +all die situationen die dich das zu spüren geben) und das macht mich traurig. ich wünsche mir, dass es wieder wie früher (natürlich nicht zu den eifersuchtszeiten) wird und wir wieder normal miteinander umgehen können." vllt sowas halt in der art WICHTIG! versuche keine DU-sätze zu formen (DU bist gemein zu mir, DU beachtest mich nicht), das würde ihn einengen und zu weiteren konflikten führen. und wenn er, tschuldigung, halbwegs was in der hose hat wird er dir zuhören und eine gemeinsame lösung mit dir finden. wenn nich dann ist es deine entscheidung ob du dir das weiterhin gefallen lässt oder den schlussstrich ziehst

Was möchtest Du wissen?