Hat die Verdauung einfluss auf das Gewicht?

5 Antworten

hallo, hab mich auch ähnlich oft damit beschäftigt, also dass mit dem stuhlgang ist wirklich ein problem, da toxine im darm gebildet werden u. krankheiten(bes. chronische,autoimmunkrankheiten). die verdauung fängt im mund an! ganz viel kauen, da damit viel speichel(enzyme),welches für die magensäure wichtig ist, gebildet wird. die magens.eliminiert erreger, toxine,parasiten,...wieder wird die nahrung für den darm vorberreitet.der Darm nimmt die vitamine der Nahrung auf.ist es zu klumpig,verstopfen und verkleben die Darmzotten und der darm wird lahm. Bin auch grad dabei lange kauen zu üben.tip:kleinere happen!man wird auch schneller satt.(ansonsten täglich einläufe bis sich dieses nomalisiert hat. :-)

Die Hauptnahrungsbestandteile (verdauliche Kohlenhydrate, Proteine und Fette) werden unter Normalbedingungen (Erwachsener, keine Durchfallerkrankung) zu über 90 % verdaut und in den Körper aufgenommen (absorbiert). Man kommt also um die Energiemenge, die man mit den Lebensmitteln aufnimmt nicht herum.

Das Stuhlvolumen und damit auch die Häufigkeit des Stuhlgangs hängt in erster Linie von der Menge der unverdaulichen Bestandteile in der Nahrung ab (unlösliche Ballaststoffe).

Wir Menschen sind keine Stopffresser, müssen also nicht immer Essen, damit die alte NAhrung von der neuen nachgeschoben wird. Soll heissen egal wie lange etwas in uns ist, es wird immer gleich gut verdaut (Hängt noch damit zusammen wieviel man trinkt etc). Aber nur alle 3 tage halte ich fast für bedenklich...oder isst du einfach unregelmäßig oder zu wenig? Solltest eigentlich jeden Tag mind. einmal groß müssen.

Sorry,aber das ist vollkommener Schwachsinn.Man muss nicht unbedingt täglich Stuhlgang haben und bedenklich wird es erst ab dem 5. Tag!!

0

Was möchtest Du wissen?