Hat die Religion einen Einfluss auf die Verantwortung?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Religion hat keinen Einfluss auf die Verantwortung.

Religion hat höchsten Einfluss auf das Sich-bewusst-sein über Verantwortung und daraus erwachsender Handlungen. Daraus kann man aber nicht ableiten, dass religiöse Menschen verantwortungsbewusster oder weniger verantwortungsbewusst handeln. Das kann nur im Kontext einer konkreten Situation ersichtlich werden. Schicksalsergeben duldend oder fanatisch kämpfend, beides ist möglich.

edit: Religion hat höchstenS ...

4
@PeVau

Das sehe ich echt nicht so. Sicher ist in jedem Menschen genetisch schon Altruismus angelegt. Dieser hindert daran, seinem Nächsten Böses zu tun. Es sei denn, man hat etwas, womit man diesen angeborenen Altruismus aushebeln kann. Religion ist ein fantastisches Mittel dafür.

Bekannt ist der Spruch von Nobelpreisträger Steven Weinberg:

„Religion ist eine Beleidigung der Menschenwürde. Mit oder ohne sie würden gute Menschen Gutes tun und böse Menschen Böses. Aber damit gute Menschen Böses tun, bedarf es der Religion.“

Das trifft sicher nicht nur auf Religion, sondern auch auf andere Ideologien zu, auf Religion eben aber ganz sicher.

1
@Spaghettus

Lieber Glaubensbruder,

FSM sei Dank haben wir auch mal abweichende Ansichten. :-)

Wahrscheinlich wäre es hilfreich gewesen, wenn wir erst einmal Verantwortung definiert hätten, damit auch jeder über das Gleiche schreibt.

Wenn auch etwas früh, so wünsche ich Dir doch ein nudliges Lichterfest.

6

Natürlich hat sie das. Es gibt zahlreiche Studien, die das belegen. Zum Beispiel diese hier: http://www.wissenrockt.de/2012/05/01/atheisten-helfen-eher-aus-mitleid-als-fromme-glaubige-26717/

Auch zeigen Statistiken, dass Atheisten weniger Verbrechen begehen als religiöse Menschen. Offensichtlich hat Religion also einen deutlichen Einfluss auf das Verantwortungsbewusstsein der Menschen: Einen negativen Einfluss. Denn warum auch helfen? Gott wird es schon richten, und wenn nicht, dann gibt es immer noch das Jenseits.

Ich als Atheist weise es weit von mir, als verantwortungslos bezeichnet zu werden. Allerdings habe ich einen Nachteil. Ich muss zu meiner Verantwortung stehen und kann mich durch nichts von ihr freikaufen oder freisprechen lassen.

Das hat sie bei einigen sicherlich... Es gibt viele Menschen die unbedingt moralisch altruistisch handeln wollen, einfach nur weil sie religiös sind.

Nein, ich übernehme die Verantwortung für eure Meinungen / Ideen.

Begründung: Neulich hat mein Hund gesagt, er würde gerne getauft werden und der evangelischen Kirche beitreten. Obwohl mich als Hoherpriester des Wotanismus seine Bitte schon sehr enttäuscht hat, habe ich diese doch akzeptiert, mein Hund ist schließlich über 14, da darf er das. ABER ich habe ihm gesagt, wenn er künftig evangelisch sein will, dann wäre er ab heute auch dafür verantwortlich regelmäßig den Müll ordnungsgemäß zu entsorgen. Und sein dreckiges Kissen würde ich auch nicht mehr für ihn waschen. Ich bin mir nicht so sicher, ob er seine neue Verantwortung auch wirklich eingesehen hat.

So so, du sprichst also mit Tieren ... :-)

3
@PeVau

Nicht mit allen ;-) Es gibt da eine gewisse Unterart einer recht bekannten Menschenaffenart, ...

1

Ja. Dadurch dass Gott dich immer sieht, weißt du, dass du einmal zur Verantwortung gezogen wirst.

Und dadurch dass du nachweisen kannst, dass dein Nachbar dich immer sehen will, kannst du ihn endlich zur Verantwortung ziehen.

0

und wer bestraft gott für das beobachten von minderjährigen beim sex?

0

Aber unbedingt.

Wenn das, was geschieht, der Wille von Göttern ist, sind doch die verantwortlich und nicht man selbst. Ganz besonders noch, wenn man, wie bei manchen Religionen üblich, sich durch die Beichte von der Strafe, die solche Götter evtl. für bestimmte Taten vorsehen, befreien kann.

Religon fördert also ganz klar die Verantwortungslosigkeit.

Du hast vergessen, deine Antwort als Ironie kenntlich zu machen. So jedenfalls habe ich es verstanden.:)

2
@Huckebein

Wieso sollte Spaghettus das ironisch meinen? Eine der verantwortungslosesten Dinge, die momentan geschehen, ist es, dass die Erde einfach überfüllt wird mit Menschen. Da haben bestimmte Religionen einen entscheidenden Anteil dran. " Seit fruchbar und mehret Euch" steht in der Bibel. Es gibt das Verbot von Verhütungsmitteln usw. Das ist absolut verantwortungslos und wird damit gerechtfertigt, dass die Bibel Gottes Wort sei. Was in anderen Büchern steht, da kenne ich mich nicht aus, aber es sind noch andere Religionen beteiligt. Auf diese Weise hält sich kein religiöser Wortführer persönlich verantwortich für die Katastrophen, die durch Überbevölkerung zustande kommen. Er muss auch nicht die Wirklichkeit beobachten und sich dann fragen: Handele ich eigendlich richtig? Er schiebt alles auf Gott.

3
@Huckebein

na, Huckebein, ich versteh nicht so ganz, was du gemeint hast, aber ich hab deinen Beitrag oben ja gelesen, und ich denke, wir sind uns einig, dass man angesichts der Weltproblemen anstrengen muss, sie sachgemäß zu lösen. Anleitung gibt dazu das eigene Gehirn. Ich kapier auch nicht so ganz, wieso du das einen Nachteil nennst. Es geht doch allen besser, wenn Probleme sachgemäß angegangen werden.

0
@Draggyblackdots

Der "Nachteil" besteht darin, dass ich allein mit dem, was ich getan oder nicht getan habe, fertig werden muss. Ich gehe zu keiner Beichte, um mich von aller Schuld zu befreien oder befreien zu lassen, um bereit sein zu können für neue Taten oder Schandtaten. Darin liegt meiner Meinung nach unter anderem der Einfluss der Religion auf die Verantwortung. Wem die Option der Schulderlassung durch Beichte gewährt wird, erhält gleichzeitig auch den Freibrief dafür, neue Schuld auf sich zu laden. Also ist hier der Begriff "Verantwortung" nur eine Worthülse. Meine Meinung, die du nicht teilen musst.

Jeder Mensch trägt Verantwortung auch ohne Religion und wird ihr auch gerecht ohne sie, mehr oder weniger.:)

1
@Huckebein

„Religion ist eine Beleidigung der Menschenwürde. Mit oder ohne sie würden gute Menschen Gutes tun und böse Menschen Böses. Aber damit gute Menschen Böses tun, bedarf es der Religion.“ (Religion is an insult to human dignity. With or without it you would have good people doing good things and evil people doing evil things. But for good people to do evil things, that takes religion.). Weinberg in einer Rede auf der Konferenz "Cosmic Questions" der American Association for the Advancement of Science (AAAS) im National Museum of Natural History in Washington, DC am 15. April 1999[1].

2

Du fragst...schlicht und so ist auch die Antwort... Ja, auf die Nicht- Annahme und auf die Abgabe von Verantwortung...

.zu erklärt::::Schuld hat immer die höhere Macht und diese höhere Macht entscheidet vorherbestimmt wie es weiter geht...,

folglich ist der dran glaubende Mensch ein verantwortungsloses Wesen. :((

Was möchtest Du wissen?