Hat die Relativitätstheorie für euch einen Sinn?

8 Antworten

Das mag nun doof klingen, aber:

Solche komplexen Theorien versteht man leider nicht, wenn man ein paar Wikipediaartikel halb durchliest und sich den Rest durch Intuition zu erschliessen versucht. Dieser Ansatz geht fast zwangsläufig schief.

Setz dich ein paar Semester lang in Physikvorlesungen. Studier Fachliteratur (keine populärwissenschaftlichen Bücher, sondern die mit den Herleitungen, den Formeln, der Mathematik dahinter), lies Paper, führ vielleicht sogar Versuche durch. Du wirst vermutlich Jahre brauchen, um dir alles Notwendige zu erarbeiten, aber du wirst staunen, wie nach und nach sehr vieles plötzlich Sinn ergibt.

Wieso sollte das doof klingen, Hellas Planitia? Das klingt sehr fundiert und intelligent!

Ein "danke" von mir.

0

Entschuldige bitte wenn ich meinen Verstand einschalte wo doch alles schon bewiesen ist.

Wenn die Theorie nur sagen würde für den Beobachter der das bewegende Objekt beobachtet oder sogar misst, erkennt er eine Zeitverschiebung und für den Bewegenden aber selber geht seine eigene Uhr in einer normalen Geschwindigkeit weiter. 

Dann hätte man bis dahin wenig Einwände. 

Wenn aber darüber hinaus erzählt wird das der Annähernd-Lichtgeschwindigkeits-Reisende wenn er nach ein paar Jahren zurück Zuhause ankommt und stellt fest seine eigenen Kinder sind jetzt älter als er selber, 

dann kann da einfach was nicht stimmen. 

Wenn die eigene Uhr von der reisenden Person für ihn selber normal läuft und die Uhr von der wartenden Person auch, 

dann sollte man doch davon ausgehen, dass am Ende dieser Reise beide Uhren in einem Vergleich noch weiterhin identisch laufen müssen? 

Wo hat sich in der Realität was verschoben?

Warum also wird die Relativität als die Realität dargestellt??

0
Was er für ein Zeitgefühl hatte ist doch unrelevant.

Für ihn und seine Armbanduhr ist das sehr wohl relevant.

Für mich ist die Theorie nicht mal in der Theorie haltbar.

Es genügt, wenn es Leute gibt, die erstens damit umgehen können und zweitens den Beweis für die Richtigkeit erbracht haben. Auch Du könntest den Beweis sehen, wenn Du mal auf irgendein Navigationsgerät gucken würdest. Die würden nämlich ihre Position nicht richtig bestimmen können, wenn die Relativitätstheorie falsch wäre.

Für mich macht es ja auch keinen Sinn, dass man wegen der Erdumdrehung und mathematisch festgelegten Zeitzonen, die es in Wirklichkeit nicht gibt, bei Flügen von Ost nach West am Tag vor dem Abflug ankommen kann. Obwohl man die üblichen 4, 6, 8 Stunden im Flugzeug verbracht hat.

Das ist eine rein mathematische THEORIE, die sich auf das echte Leben kaum umsetzen lässt..

Woher weiß man das Alter der Erde?

Ich hab recherchiert dass man das anhand dem Verhältnis von Blei und Uran in bestimmten Gestein erkennen kann. Da Uran nach 4,5mrd zu 50% zu Blei wird (ca.), und die getesteten Gesteine auch zu 50% aus Blei und Uran bestehen, schätzt man, dass die Erde 4,5 Mrd. Jahre alt ist. Aber woher weiß man, dass dieses Uran nicht schon lange vor der Entstehung der Erde existiert hat? Also Beispielsweise schon 3 Mrd Jahre vor Entstehung der Erde, Uran, das sich frei im Weltall befand (falls das geht) und dann bei der Entstehung der Erde in die Erde reingeflogen ist und dort dann 1,5 mrd Jahre verweilte, so dass es von da an zu Blei zerfiel. Laut diesem Beispiel wäre dann ja die Erde nur 1,5mrd Jahre alt. Also wieso geht man davon aus, dass das Uran bei der Entstehung der Erde zu 100% "frisch" war?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?