Hat die Polizei bei einem Durchsuchungsbefehl das Recht, auch private Nacktbilder anzusehen?

8 Antworten

Es kommt darauf an, wie der Durchsuchungsbeschluß formuliert ist und auf welcher Grundlage er besteht. Grundsätzlich kann die Polizei selbstverständlich alles ansehen. Wenn es aber nur darum geht, ein von vornherein definiertes Beweismittel zu suchen und sicher zu stellen (z.B. eine Waffe, die in der Wohnung vermutet wird), werde die mit Sicherheit nicht irgendwelche Bilder in der Hoffnung wälzen, auch ein Nacktbild zu finden.

Leider ja, im Durchsuchungbefehl steht zwar was gesucht wird und die Polizei darf auch alles ansehen , aber mitnehmen darf sie nur etwas, wenn es etwas mit dem Gesunchten Gegnständen bzw. der Anhängigen Ermittlung zu tun hat.

Soweit sich die Nacktbilder als Poster oder sonst wie zugänglich in der Wohnung befinden, darf sich die Polizei die Bilder anschauen. Befinden sich die Bilder aber in einem Computer oder einem Fotoalbum, so fällt die Durchsicht - also die inhaltliche Kenntnisnahme - unter den besonderen Schutz des § 110 StPO. Und danach darf das die Polizei nur mit Genehmigung des Besitzers oder mit besonderer Ermächtigung der Staatsanwaltschaft. Der einfache Durchsuchungsbeschluss reicht nicht!

Was möchtest Du wissen?