Hat die Person, die einem zum Arzt begleitet Anspruch auf einen Sitzplatz im Wartezimmer?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es ist wohl eher eine Frage des Anstandes und der Höflichkeit, dass eine gesunde und junge Begleitperson ihren Sitzplatz im Wartezimmer einem Kranken überlässt.

Solange niemand kommt/wartet, der sichtlich (gebrechlich/alt/schwanger etc) auf einen Platz angewiesen ist, ist es eigentlich wurscht.

Warum nicht? Er wartet ja auch. Allerdings würde ich, aus reiner Höflichkeit, bei einem vollen Wartezimmer, den Platz für eine kranke Person freihalten. U.a. weil diese Person auf ihren Aufruf warten MUSS und somit dann dumm im Raum rumstehen muss, während ich, als Begleitperson, einfach draußen warten kann - was ich bei einem vollen Wartezimmer sowieso bevorzuge.

Er wartet auf was? Ach ja richtig auf seine Freundin? Wenn er nicht krank hat er eig. nichts dort verloren ;)

0
@EFTEprod

Naja... das hängt wieder von der Krankheit der Freundin ab.. vielleicht ist sie ja sooo krank, dass sie... ach egal, das ist nu zu weit her geholt. Jedenfalls ist es kein Verbrechen, wenn er sitzen bleibt.

0

Habe ich mich im Wartezimmer angesteckt?

Hallo,

ich war heute Morgen beim Arzt , wie es an einem Montag so ist natürlich so ist was es sehr voll. Das Wartezimmer war am platzen und alle Stühle besetz. Am Eingang der Praxis sind extra nochmals 6 Stühle für Blutabnahmen oder für Leute die nur was abholen wollen und sich kurz setzen wollen. Nunja 1 Platz am Eingang war noch frei den ich mir nahm da die Praxis so voll war das sogar welche schon mitten im Raum standen. zu meinem eigentlichen Problem. Neben mir saß ein Junge der Magen Darm hatte wie ich so gehört hatte nebenbei. Ich konnte ja nun nicht einfach aufstehen und gehen.... Ich spielte also an meinem Handy und versuchte nicht in seine Richtung zu atmen (klingt schon doof ^^ ) nach ca 30 Min war ich endlich dran habe mich im Behandlungszimmer auf den Stuhl gesetz dann wurde noch Ultraschall gemacht vom Bauch, Nieren usw. So dann sollte ich noch zum Blutabnehmen also wieder warten -.- während ich aus dem Zimmer ging musste ich an einer Frau entlang es roch ziemlich nach erbrochendem ich weiß nicht ob es von der Frau kam oder dem Gang..... beim warten auf die blutabnahme war ich wieder am eingang der praxis diesmal blieb ich in einer ecke stehen da es sooooooooooo voll war mit mir standen noch 4 patienten. Endlich konnt ich rein zum Blutabnehmen und da der nächste Horror, kommt eine Sprechstundenhilfe rein und fragt ob irgendwo brechschalen wären. Nun war ich auch fertig und konnte ENDLICH aus dieser Praxis raus es war so voll und so viele Krankheiten. Ich habe Emetphobie und nach diesem Horror morgen solch eine Angst mir da was eingefangen zu haben. Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit? Zuhause bin ich erst mal Duschen gegangen habe alle meine Klamotten in die Waschmaschine bei 90 Grad die ich anhatte dazu trau ich mich nicht mal mehr mein handy anzufassen machdem ich neben diesem jungen saß -.- ich weiß manche denken ich übertreibe so ber ich habe solche angst das mir schon ganz komisch ist. wie lange überleben so viren auch auf dem handy?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?