Hat die Mitgliedschaft in der DAK einen Vorteil oder kann ich auch zur Techniker wechseln?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Die Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung sind doch laut Sozialgesetzbuch sowieso für alle Krankenkassen gleich.

Zu etwas 95%. 5% fallen in den Bereich der individuellen Kassenleistungen, u.a.:

  • Bonusprogramme
  • Wahltarife
  • Zusatzbeitrag
  • Regionale Kooperation
  • Service
  • etc.

Es gibt Kassen mit sehr gutem Bonusprogramm wo man pro Jahr über 100,- € wieder bekommt.

Abgesehen von den schon genannten Punkten liegen AOK und DAK auf der Unbeliebtheitsskala an 1. und 2. Stelle bei Leistungserbringern. Das macht sich manchmal bei Terminvergaben bemerkbar.

Techniker und Barmer GEK gelten- zumindest bei Leistungserbringern- als beste GKVen. Kulant, unbürokratisch und gut.

Nele

1

Gesetzliche Krankenkassen haben einen Leistungskatalog, den sie mindestens(!) erfüllen müssen. Somit haben die durchaus unterschiedlich Leistungen zusätzlich zu diesem Katalog. Das betrifft z. B. professionelle Zahnreinigung, Homöopathie, Haushaltshilfe im Krankheitsfall, Programme für bestimme Krankheiten (z. B. Asthma) und Bonus-Programme. Der größte Unterschied liegt aber im Backoffice-Service und ob es z. B. "überall" Filialen gibt.

Allerdings werden gesetzlichen Krankenkassen enge Grenzen für die zusätzlichen Leistungen gesetzt ... offiziell, weil die Mitgliederbeiträge nicht verpulvert werden. Daher sind 90-95% der Leistungen gleich.

Es gibt im WWW reichlich Vergleichsrechner. Ich nutze http://www.krankenkasseninfo.de/ Lasse dich nicht von unbekannten Namen abschrecken. Informiere dich z. B. in der Wikipedia über die Krankenkasse. Oft sind das fussionierte Betriebskrankenkassen bekannter Unternehmen.

Du kannst auch im Internet nach einer noch günstigeren Kasse suchen, gibt es ggf. landesbezogen wie bei einigen AOK´s.

Wechsel bringt wenig, fast alle GKV haben mittlerweile Zusatzbeiträge. 

Knappschaft war nicht schlecht, Bahn BKK. Bei DAK bin ich ausgetreten.

Bonuszahlungen bis 125 € für Sport, Zahnvorsorge, Impfungen etc. 

Dafür hat diese Krankenkasse überhaupt keine regionalen Filialen mehr, da ist die DAK mit der AOK vor Ort sicherlich besser

Mal abgesehen von den Zusatzbeiträgen, wäre für mich die TKK eine Option. Die Leistungen der gesetzlichen KK`s sind größtenteils gleich. Doch es gibt einige Programme, welche man bei der TKK nutzen kann, die es bei der DAK nicht gibt. Zudem hat die TKK einen besseren Ruf als z.B. DAK oder die AOK.

D. h. man stösst bei der TKK eher auf Kulanz als bei der DAK oder AOK. Ich war viele Jahre lang Mitglied bei der Kaufmännischen Krankenkasse und da freiweillig versichert. Als dann der Zusatzbeitrag beschlossen wurde, habe ich mich bei einer BKK angemeldet die da noch keinen Zusatzbeitrag verlangte.

Heute verlangt diese BKK zwar auch einen Zusatzbeitrag, allerdings einen geringeren als die DAK oder AOK. Zudem gab es bereits zwei mal eine jährliche Bonusvergütung von 100.--€. So etwas ist mir bei der DAK oder AOK nicht bekannt, auch nicht bei der KKH.

Am besten du schaust dir mal ganz genau die Zusatzleistungen an, in denen sich die DAK von der TKK unterscheidet und triffst dann deine Wahl.

Wegen 0,5 % wechseln? Ich bin bisher mit der DAK gut gefahren....jede Kasse hat Vor und Nachteile. Das Gesundheitswesen verteuert sich überall

Verglichen mit der (deutschlandweit) günstigsten Krankenkasse sind RS knapp 1%. Allerdings kommen noch die Bonus-Programme der Krankenkassen hinzu, die diesen Satz noch in die eine oder andere Richtung verschieben können.

Deine Logik angewendet, lohnt sich auch kein Wechsel von KFZ-Versichetung, Strom-, Telefonie, und Sonstwas-Anbietern. Da geht es fast immer um weniger als 1%. Am Ende zählt kostenseitig, was in Summe über alles eingespart wird. Bei mir waren das bei meiner letzten Umstellung rund 450 EUR pro Jahr bei einer Leistungssteigerung.

Man sollte natürlich nie nur auf dem Preis schauen, sonder Das Preis-/Leistungsverhältnis betrachten und dabei nicht die Soft Skills übersehen. Wer aber nicht (regelmäßig) vergleicht, weiss auch nicht was andere bieten. Die Zufriedenheit mit etwas basiert oft nur auf Uninformiertheit.

"Das Gesundheitswesen verteuert sich überall"

... ach daher kommen die Überschüsse!

3

Was möchtest Du wissen?