Hat die Menschheit ein Haltbarkeitsdatum?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Sonne wird für die Erde schon in 3 Mrd. Jahren recht ungemütlich, weil sie dann zu einem Roten Riesen wird.

Aber mal ehrlich - wenn die Menschheit es in 3 Mrd. Jahren nicht geschafft hat von dieser Sonne unabhängig zu sein, dann wird sie es erst recht nicht schaffen so lange zu überleben - und hätte das auch nicht verdient!

In der Natur überleben primitive Organismen (als Spezies) deutlich länger als komplexe. Da Säugetiere zu den komplexeren Wesen der Erde zählen, dürfte seine Lebenserwartung als Spezies kürzer sein und unser Gehirn hilft uns mit diversen Ideen diese Zeit für den Menschen noch weiter zu verkürzen. 

Realistischer wäre die Frage, ob wir die nächsten 1000 Jahre überstehen und ob wir dann immer noch nur auf der Erde leben?

Grundsätzlich kann komplexes Leben zwar nur innerhalb der solaren Biosphäre entstehen, aber mit technischen Mitteln ist man darauf nicht angewiesen. Man kann durchaus auch auf dem Saturnmond Titan Lebensbedingungen schaffen.

Gruß

Du solltest mal etwas länger warten, bis Du die "hilfreichste Antwort" auszeichnest.

Aber zurück zur Frage:

Der Mensch wird bis Ende des Jahrhunderts wahrscheinlich nicht mehr existieren. Auch Stephen Hawking- der bekannteste Wissenschaftler- ist dieser Meinung.

Hier mal einige Beispiele:

Supernova:

Ein Riesenstern könnte kollabieren und einen Gammastrahlenblitz erzeugen, der die Ozonschicht der Erde zerstören würde.Wir wären gefährlichen Mengen UV Strahlung ausgesetzt. Und durch die Entstehung von Stickstoffverbindungen würde saurer Regen fallen. DieNahrungskette würde zusammenbrechen und das Leben im Meer würde ausgelöscht werden. Alles Leben würde vernichtet werden. Die Wahrscheinlichkeit hierfür ist aber sehr gering.

Wandernde schwarze Löcher:

In unserer Galaxie gibt es tausende wandernde schwarze Löcher. Sie sind Überbleibsel von Supernovas.

Ein wanderndes schwarzes Loch könnte die Erde in die Sonne oder ins Weltall schleudern. Wenn sich ein solches schwarzes Loch der Erde bis auf mehrere hundert Kilometer nähern würde, würde es uns komplett verschlingen.

Meteoriten und Asteoriden:

Geschosse aus dem All in entsprechender Größe könnten die Menschheit ausrotten. Die Wahrscheinlichkeit, dass das in diesem Jahrhundert passieren wird, sehenWissenschaftler bei 1

:

20.000.

Ausbruch eines Super- Vulkans:

Es gibt 10 aktive Super- Vulkane. Der Krater im Yellowstone Nationalpark ist 80km x 40km. In ein paar Kilometern Tiefe befindet sich eine riesige Magma- Kammer. Und früher oder später wird dieser Vulkan ausbrechen. Das kann schon nächste Woche sein,man kann es nicht vorhersagen.

Wenn der Yellowstone ausbricht, wird es eine gewaltige dunkle Gaswolke geben, die sich mit mehreren hundert Stundenkilometern in alle Richtungen ausbreitet und alles niederwalzt.

Eine Wolke würde sich um den ganzen Erdball ausbreiten, Ernten würden  über mehrere Jahre hinweg ausbleiben.

Intelligente Außerirdische:

Es gibt 100 Milliarden Sterne, weshalb es nahezu sicher ist, dass es irgendwo da draußen intelligente Aliens gibt.Sollten sie uns jemals besuchen kommen, sind sie uns- so meinen die Wissenschaftler- wahrscheinlich um 1000 oder sogar Millionen von Jahren voraus. Und das würde für die Menschheit böse enden.

Pandemien:

Es könnte ein (gentechnisch veränderter) Virus entstehen, welches die gesamte Menschheit auslöscht.

Physikalische Experimente:

Vom Menschen erzeugte schwarze Minilöcher mittels Teilchenbeschleuniger beispielsweise. Es besteht einegeringe Wahrscheinlichkeit, dass diese vom Menschen erzeugten schwarzenMinilöcher nicht sofort wieder verschwinden, sondern von der Schwerkraft in Richtung Erdmittelpunkt gezogen werden, dort immer weiterwachsen und die Erde von innen auffressen.

Erderwärmung/ Klimakatastrophe:

Wenn der Mensch so weitermacht, könnte es- so meinen einige Wissenschaftler- zu einer Klimakatastrophe kommen, die den Planeten unbewohnbar machen könnte.

Atomkrieg:

Russland und die USA haben genug Atomwaffen, um die Menschheit mehrfach auszulöschen.

Neue und leistungsfähigere Waffen:

Nanotechnologische Waffen könnten Materie auf atomarer und molekularer Ebene manipulieren.

Autonome Flugapparate von der Größe einer Stechmücke könnten ungeschützte Menschen töten, indem sie ihnen Gift injizieren.

In Zukunft soll es sogar mikroskopische, bakterienartige, nanotechnologische Apparate geben, die sich aus ihrer Umwelt ernähren und unkontrollierbar wuchern. Eine Armee solcher Apparate würde alles verschlingen, was ihr über den Weg läuft.

Und wer weiß, welche Waffen zukünftig noch entwickelt werden.

Künstliche Superintelligenz: Noch in diesem Jahrhundert wird es Maschinen geben, die intelligenter sind, als der Mensch.

Sie können ihre Intelligenz unendlich weiterentwickeln. Gegen diese Maschinen wird der Mensch machtlos sein.

Diese Maschinen mit künstlicher Superintelligenz könnten sich gegen den Menschen richten und uns vernichten. Und wir könnten nichts dagegen machen.

Biologische Waffen:

Alleine die Sowietunion hat viele hundert Tonnen biologischer Waffen hergestellt. Das würde reichen, um die ganze Menschheit auszulöschen.

Oder es können künstliche Lebensformen erzeugt werden, die den natürlichen
Lebensformen überlegen sind.Superviren, Superbakterien. Bakterien, die
Viren beherbergen, usw.

Ohne Sonne könnten wir nicht überleben, weil die Temperaturen auf der Erde bald so tief sinken würden, dass man nicht mal in Schutzkleidung berleben könnte.

Der Mensch sollte die kurze Zeit, die ihm hier noch bleibt, noch genießen. Das Ende ist nah!

Wenn die Sonne zum Zwerg wird, wird sie ja so riesig, dass sie auch unseren Planeten und auch uns verschlingt aber das werden wir auf keinen Fall erleben. Ich bin ja der meinung, dass uns in naher Zukunft ein Atomkrieg ausrotten wird, den wir noch miterleben dürfen. Also genieße deine Zeit des lebens und denk dir öfter einfach Mal Yolo. ;)

Mein Motto war schon immer Carpe diem :)

0

Na dann hast du ja alles richtig gemacht:D

1

Was möchtest Du wissen?