Hat die Menge der Ejakulation was zu bedeuten?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

  • Nein, das Volumen des Ejakulats ist weit überwiegend bei einem Mann konstant, aber nimmt bei zeitlich naheliegenden Ejakulationen schrittweise etwas ab. Die individuellen Unterschiede von Mann zu Mann sind erheblich; manche haben immer ein eher geringes Volumen, andere deutlich mehr.
  • Wie toll der sexuelle Höhepunkt bewusst erlebt wird, hat keinen Einfluss auf das Volumen des Ejakulats. Das Ejakulat ist keinesfalls in irgendeiner Form ein "Qualitätsmerkmal" des Sexualverkehrs. Schlag dir diesen Gedanken aus den Kopf. 
  • Eine sehr starke und längere Erregung äußert sich VOR dem Höhepunkt in Form von mehr Lusttropfen. Auch dies ist von Mann zu Mann stark verschieden.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sehr indirekt,ja.Eher die Anzahl der Ejakulationsstöße,die Einbeziehung aller (als angenehm empfundenen) erogenen Zonen,dem Kopfkino ,der Phantasie und dem Variantenreichtum .Dem anschwellen und nachlassen der Geilheit,nicht unbedingt der Erektion,aber auch das kann in der Gesamtsumme mega sein.Indirekt hat es insofern damit zu tun,unterstellt man hat regelmäßig Sex,also nicht mehrmals täglich oder jeden Tag,aber beispielsweise zweimal in der Woche.Dann wird auch die Menge bei Guten Sex maximal sein.Aber umgekehrt kann häufiger Sex,ein Megaorgasmus nicht mehr Sperma befördern,wenn die Nebenhoden und die Drüsen einfach nicht mehr produzieren.Also der eine Tropfen bis ins Auge gespritzt kann es also auch sein.^^ Liebe Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Normalerweise kommt es darauf an, wie lange die letzte Ejakulation her ist. War die letzte z.B. gestern, ist die Menge kleiner als wenn sie schon vier Tage her ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann schon mal schwanken, aber ich denke, je befriedigender der Sex war, desto mehr kommt raus;-)))

Wenn man's aber öfter hintereinander macht, wird die Menge auch weniger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, ich glaube nicht, dass die Menge mit der Stärke des
Orgasmus zusammenhängt. Das schwankt bestimmt auch mal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?