Hat die Mafia etwas mit Corviale zu tun, beziehungsweise ist sie dort aktiv?

1 Antwort

Na ja, die Tatsache, dass der Plan zum Erbauen des serpentone (große Schlange, wie ihn die Römer nennen) bereits 1972 genehmigt, mit dem Bau jedoch erst 1975 begonnen wurde und die ersten Wohnungen erst 1982 fertiggestellt wurden, legt den Verdacht der Bauspekulation nahe.
Und zumindest in den 60er Jahren hatte in Rom die Mafia ihre Finger (auch) im Baugewerbe.

Was meinst du mit "sind sie dort aktiv?"
Hier
http://corviale.it/la-storia/corviale-vuole-vivere/
steht u.a., dass die Bewohner nicht den Abriss wollen, sondern endlich die Fertigstellung - und zwar mit allen geplanten Einrichtungen, z.B. Geschäften.

Vielen Dank!
Ich hatte gelesen dass das  Gebäude oft mit Drogenhandel und Prostituition in Verbindung gebracht wird...liegt das an der Mafia?

0

Was möchtest Du wissen?