Hat die Katholische Kirche den 1 Weltkrieg geplant?

Das Ergebnis basiert auf 19 Abstimmungen

Nein 84%
Vielleicht 10%
Ja 5%

24 Antworten

Nein

Zwar ist davon auszugehen, dass die Römische Kirche wie alle Machtapparate in allen möglichen Intrigen ihre Finger im Spiel hat, aber ebenso gibt es auch Verschwörungstheorien, die solche Möglichkeiten weit übertreiben und als Gegebenheiten darstellen.

Vergiss, was ich gerade gesagt und angeklickt habe. Dass es vor 2000 Jahren keine Deutschen, sondern nur mehr oder weniger germanische (und keltische und slawische) Stämme in dieser Region gegeben hat, von denen die weitaus meisten für das Römische Reich völlig uninteressant waren, ist auch nur die Propaganda einer gut geführten Verschwörung.

Und überhaupt, was man der Katholischen Kirche alles so zutrauen kann, kannst du der sorgfältig recherchierten Dokumentation "Da Vinci's Demons" entnehmen.

Nein

Solche Bücher gibt es haufenweise. In solchen Büchern wird behauptet, dass Außerirdische Schaltpläne an US-Firmen verkauft hätten, der US-Geheimdienst Erdbeben auslösen würde, Dinosaurier bereits Flugzeuge gebaut hätten und noch wesentlich "glaubwürdigere" Dinge.

Bereits die Behauptung, dass "die Deutschen" 2000 Jahre lang fremdbestimmt wären, ist schon alleine deswegen Unsinn, weil es vor 1500 Jahren noch überhaupt keine Menschen gab, die irgend etwas mit den heutigen "Deutschen" zu tun hatten - weder in Mitteleuropa noch sonst irgendwo.

Die Vorfahren der heutigen "Deutschen" sind wohl erst nach der Völkerwanderung (also vor etwa 1500 Jahren) durch die Durchmischung verschiedener Völker entstanden; den Begriff "Deutscher" (der damals allerdings nur "Deutschsprachiger" bedeutete) gibt es vielleicht gerade 1000 Jahre; den Begriff "Deutscher" im heutigen Sinne ist irgendwann zwischen 1792 und 1848 aufgekommen.

Zur eigentlichen Frage: Wie es zum ersten Weltkrieg kam, kann man in Geschichtsbüchern nachlesen, sofern man nicht in der Schule aufgepasst hat. Im Endeffekt war dieser Krieg bereits durch das Verhalten Kaiser Wilhelms nach dem Franzöisisch-Preußischen Krieg vorprogrammiert - und der war Protestant.

Schließlich hatte die katholische Kirche auch keinerlei Vorteile vom ersten Weltkrieg - warum sollte sie also irgendwie darauf Einfluss genommen haben, dass dieser zustande kommt?

Ich gehe daher davon aus, dass diese Behauptung in die gleiche Kategorie wie die mit den Außerirdischen, dem US-Geheimdienst und den Dinosauriern gehört.

Offensichtlich hat die Katholische Kirche aber das ganze Mittelalter gefälscht, inklusive sogenannter Völkerwanderung. Slawisch ist z.B. eine künstlich erzeugte Sprache durch Priester. Das hängt alles mit der Kirchenpolitik zusammen. Unglaublich viele Urkunden sind Fälschungen und die Geschichte Europas hat so wie wir heute Allgemein denken, gar nicht stattgefunden. Die Politik der Kirche hat praktisch das Germanische Siedlungsgebiet zerstückelt, mit dem Ziel der totalen Kontrolle und Landnahme. Polen ist z.B. ein Kunstvolk mit einer Kunstsprache. Da ist so viel Lug und Trug am Start, das man dies unmöglich hier alles auflisten kann. Informiere Dich lieber bevor Du urteilst

0
@Aquarius75

Wenn diese Aussagen tatsächlich in dem Buch drin stehen, ist das ja noch haarstreubender, als ich gedacht habe:

Offensichtlich hat die Katholische Kirche aber das ganze Mittelalter gefälscht, inklusive sogenannter Völkerwanderung.

Archäologen rekonstruieren das Geschehen von damals ja nicht nur anhand von Dokumenten, sondern auch anhand von Funden einfacher Bauern (z.B. verlorene Tonkrüge usw.), die noch heute im Waldboden liegen.

Wenn es vor 500 Jahren tatsächlich bereits "Deutsche" gegeben hätte, dann hätte man irgendwo im Boden einen kleinen Hinweis auf diese Leute finden müssen.

Um das Mittelalter zu fälschen hätte die Kirche ganz Deutschland mehrere Meter tief umgraben müssen, um zu verhindern, dass Funde aus der Zeit vor der Völkerwanderung im Boden liegen.

Selbst mit modernen Baumaschinen ist das unmöglich!

Außerdem hätte sie gefälschte Funde von Völkern, die damals in Deutschland gelebt haben (sollen), vergraben müssen. Ohne zu wissen, was Isotope sind, hätte man damals auch noch darauf achten müssen, dass diese Fälschungen bei einer C14- oder einer Isotopenanalyse nicht als Fälschungen erkannt werden...

Slawisch ist z.B. eine künstlich erzeugte Sprache durch Priester.

Ist dir klar, wie schwer es ist, eine Fremdsprache zu lernen? Es ist völlig unmöglich, einem ganzen Volk eine andere Sprache aufzuzwingen, ganz einfach deswegen, weil die meisten Leute infach nicht intelligent genug dazu sind!

Ich habe das in Südamerika erlebt, wo es nach 500 Jahren, in denen alle Sprachen außer Spanisch verboten waren, noch immer noch Leute gibt, die noch kein Spanisch können und die "alte" Sprache sprechen.

Informiere Dich lieber bevor Du urteilst

Das gleiche kann ich dir ebenfalls raten!

0
@martin7812

Mit Deinem Fernsehwissen kommst Du auch nicht weiter. Bist halt ein typischer Mainstream-Vertreter. Was ist daran besonders?

0
@Aquarius75

Also wenn dir die Argumente ausgehen, dann greift du in die unterste Schublade. Oder wie soll ich deine Antwort auf martin7812 verstehen?

0
@wolfruprecht

Ich habe Deinen Argumenten nicht zugestimmt. Was ich gesagt habe ist immer noch aktuell. Warum sollte ich mir die Zeit nehmen Dich zu unterrichten, wenn Du es eh besser weißt? Die Katholische Kirche hat enorm viel Urkunden etc, gefälscht. Schau im Internet nach oder lese Bücher darüber, wenn es Dich wirklich interessiert. Es gab im Grunde keine Völkerwanderung in Europa, so wie dies propagiert wird.

0
Nein

Dieses Buch geht nicht nach anerkannten geschichtswissenschaftlichen Methoden vor, sondern ist eine Verschwörungstheorie. Dies kann man an dem Beschreibungstext auf der Amazon-Seite ablesen:

"Das Buch enthüllt unbekannte Zusammenhänge zwischen Religion/ Christentum, Landraub, Geld, Priestertum und Kapitalismus - Einflüsse, die entweder von allen Historikern verschwiegen, nicht beachtet oder nicht verstanden worden sind."

Erstaunlich, dass der sonst völlig unbekannte Herr Kausch all diese Zusammenhänge, die niemand außer ihm versteht, zu enthüllen vermag. Die einzig sinnvolle Erklärung: Er hat sie sich weitestgehend ausgedacht.

Kann man so nicht sagen. Die Sieger schreiben Geschichte und Wissenschaft ist käuflich. Daher sind Deine Argumente nicht schlagkräftig.

Außerdem habe ich das Buch gelesen und verstehe auch was der Autor sagt.

Das Internet ist auch voll von Stimmen wie z.B. dieser:

"Reich wurde die Kirche auch durch Erbschleicherei, die manche Herrscher vergeblich einzudämmen versuchten. Sie wurde vor allem im Mittelalter noch reicher durch den Kirchenzehnt, den Kirchen und Klöster unbarmherzig eintrieben. Kirchen und Klöster "besaßen" Leibeigene und Sklaven, die sie nach Belieben ausbeuten konnten. Hinzu kam der Landgewinn durch Fälschungen von Urkunden – manche Klöster waren regelrechte Fälscherwerkstätten. Im Mittelalter besaß die Kirche in vielen Ländern Europas bereits ein Drittel bis die Hälfte des Bodens. Klöster verliehen auch Geld gegen Wucherzinsen oder ließen sich das Eigentum der Kreuzfahrer für den Fall ihres Ablebens überschreiben."

Quelle:

http://www.stop-kirchensubventionen.de/wie_entstand_reichtum.html

0
@Aquarius75

Was die Seite "stop-kirchensubventionen.de" angeht:

Bereits auf der Homepage werden in einer Summe (17 Milliarden) 1.8 Milliarden Euro genannt, die der Staat sich angeblich sparen kann, wenn man die Kirchensteuern abschafft.

Tatsächlich ist es aber so, dass der Staat dadurch nicht nur keinen einzigen Cent einsparen würde, sondern sogar 0.3 Milliarden Euro weniger Geld dadurch hätte.

Die Richtigkeit der Angaben auf dieser Seite sind also mit extremer Vorsicht zu genießen.

1
@martin7812

Die von mir auf der Seite gefunden Infos kennt doch jedes Kind, wenn es sich ein wenig mit Mittelaltergeschichte befasst hat.

Schau mal z.B. diesen Link hier an:

http://www.theologe.de/schwarzbuch_katholische-kirche.htm

Wenn Du da ein wenig nach Unten scrollst, da findest Du soviel üble Dinge, dass Du weißt warum es die Kirche der Sünder ist.

Im Mittelalter, wo man diese Dinge ungestraft machen konnte, war es noch viel schlimmer.

0
@Aquarius75

Die von mir auf der Seite gefunden Infos kennt doch jedes Kind, wenn es sich ein wenig mit Mittelaltergeschichte befasst hat.

Wer sich ein wenig mit Mittelaltergeschichte befasst hat, kommt mit Sicherheit zu anderen Ergebnissen, wenn er seriöse, kritische, aber nicht polemische Quellen verwendet.

theologe.de/schwarzbuch_katholische-kirche

stop-kirchensubventionen.de/wie_entstand_reichtum

Allein diese Quellenangaben sind schon mal nicht seriös. Auf diesen Seiten werden viele Dinge behauptet, die nicht belastbar sind und einer Faktenprüfung nicht standhalten.

...dass Du weißt warum es die Kirche der Sünder ist.

Eben darum.

Im Mittelalter, wo man diese Dinge ungestraft machen konnte, war es noch viel schlimmer.

Da kennst du aber die Geschichte des Mittelalters aber schlecht! Die Sanktionen waren meist drakonisch. Zum Beispielstand auf Obstdiebstahl in den allermeisten Gegenden in Europa die Todesstrafe. Allgemein saß der Kopf sehr locker auf dem Hals, wenn das eigene Verhalten nicht den Regeln der damaligen Gesellschaft entsprach. Abgesehen davon, werden auch heute genügend (schwere) Straftaten verübt, ohne dass diese bestraft werden. Willst du dafür die Aufklärung oder die Bewegung der Neuen Atheisten dafür verantwortlich machen? Diese Argumentationslinien gehen doch völlig an der Realität vorbei. Ich glaube, es war Herman Hesse --- der gilt meines Wissens nach nun sicher nicht als kirchenfreundlich --- der in etwa gesagt hat: "Die schlechteste christliche Gesellschaft ist mir lieber als die beste nicht-christliche gesellschaft." Das sollte immerhin sehr zum Nachdenken führen.

2
@wolfruprecht

Viele Dinge die Du behauptest, die sind nicht belastbar und können einer Faktenprüfung nicht standhalten. Es gibt wohl kein Verbrechen, dessen sich die Kirche im Laufe ihrer Geschichte nicht schuldig ge­macht hat.

Und mit "ungestraft machen konnten" meinte ich die Kirche und deren Machenschaften, keine Obstdiebe ;)

Mit Machenschaften meine ich z.B:

Die "Judaswiege"

Auch die so genannte "Judaswiege" hatte es in sich. Das Inquisitionsopfer wurde mithilfe einer Seilwinde nach oben gezogen und auf die Spitze einer hölzernen Pyramide gesetzt. Sein ganzes Gewicht ruhte nun nur noch auf der Scheide oder dem After, dem Hodensack oder dem Steißbein. Die Qual wurde noch dadurch vergrößert, dass der Folterer das Opfer hochzog oder herabließ, es schaukelte oder immer wieder auf die Spitze fallen ließ.

Die "Ketzergabel"

"Religiös" im Sinne eines Mittels zur Verteidigung des wahren Glaubens war auch die sog. "Ketzergabel". Dabei wurden dem Opfer vier scharfe Spitzen in das Fleisch unter dem Kinn und in das Brustbein gebohrt, so dass es nicht mehr den Kopf bewegen und kaum mehr verständlich reden konnte. Aber das lag auch nicht in der Absicht der Inquisitoren. Es genügte, dass das Opfer noch das Wort "abiuro" (ich schwöre ab) stammeln konnte, das es nur abzulesen brauchte, da es in die Ketzergabel eingeritzt war.

Quelle:
http://www.theologe.de/LInquisition.htm


0
@Aquarius75

Wie üblich: Wenn jemand eine deiner Behauptungen anzweifelt, kommt etwas anderes, das höchstens am Rande damit zu tun hat. Vielleicht solltest du dich mal bemühen, beim Thema der Frage zu bleiben.

2

Welches Ereignis (oder mehrere) war dafür verantwortlich, dass der 1.WK zum Stellungskrieg wurde?

...zur Frage

HöHa LS 11 BWL mit ReWe Lösungen s. 84

Hallo, ich brauche ganz schnell die Lösungen von der S. 84 aus dem Lernsituationen - Höhere Berufsfachschule- Teil 11 Buch .. Schreibe morgen eine Klausur.. Vielen Dank für Hilfe .

( ISBN 978-3-06-450156-0 )

...zur Frage

Gibt es zwischen diesen Büchern ein Unterschied?

Wir werden in der Schule tschick von Wolfgang Herrndorf lesen. Ich habe das Buch aber das hat eine andere ISBN als das was wir in der Schule änder. Aber der Name und Autor ist der gleiche. Sind die Bücher unterschiedlich?

ISB 978-3-499-25635-6

ISBN 978-3-499-21651-0

...zur Frage

Words in Context - wo finde ich die Vokabeln von Seite 8 und 9?

Hallo. Für den Englischunterricht benötige ich dieses Buch (ISBN: 978-3-12-519940-8) und ich muss die Vokabeln von Seite 8 und 9 lernen. Allerdings müssen wir uns das Buch privat zulegen und meine Bestellung kam noch nicht an. Wäre jemand so nett und würde mir die Wörter von diesen beiden Seiten schicken? Vielen Dank.

...zur Frage

Beichten bei allen Kirchen

Aus Filmen und Büchern ist ja bekannt, dass Pastoren, Bischöfe, Priester usw. Beichten entgegennehmen und es für sich behalten MÜSSEN. Meist ist das in Film/Buch die katholische Kirche.

Kann man bei der evangelischen Kirche auch Beichten und wenn ja, muss der Pfarrer das dann auch für sich behalten? Muss der dann wirklich ALLES geheim halten oder gibt es da Grenzen bzw. Ausnahmen?

...zur Frage

Pro Argumente Katholische Kirche und Kontra Argumente des Protestantischen Glaubens (16. Jahrhundert Glaubenskrieg Zeit von Luther)?

Hallo Community, Ich habe eine Aufgabe: Ich muss Pro Arugumente für die Katholische Kirche und Kontra Argumente des Protestantischen Glaubens suchen. Im Buch oder im Internet steht es nicht direkt. Danke im vorraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?