Hat die Heilige Birma eher ein ruhiges oder lebhaftes Wesen?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

die Birma ist eine sehr anhänglich Katze!sie ist gerne mittendrin und neugierig. Sie ist eien ideale Familienkatze sollte aber nicht alleine gehalten werden,es sei den sie ist eine Einzelgängerin(was selten vorkommt)

also sollte deine Tante vielleicht 2 Katzen nehmen,die sich auch mal miteinander beschäftigen können,so das sie auch mal ihre Ruhe hat.ich habe 2 "Exemplare"hier die gerne mal reden und ihre Aufmerksamkeitsbedürfniss auch einfordern.die anderen Beiden sind auch immer da und machen sich bemerkbar.Abends allein auf Sofa....geht gar nicht ;-)Sie liegen eigentlich fast immer bei einem in der Nähe,gucken zu,liegen am PC...sie ist ihren Menschen sehr zugetan.

einfach tolle Tiere :-)

Heyho! 

heilige birmas sind ruhige und sampte katzen, sie sind sehr anhänglich und verspielt. Birma katzen sind pure hauskatzen. Sie dürfen erst ab 2 rausgelassen werden da sie sehr neugierig und keine scheu vor menschen oder andere gegenstände haben. Jedoch wenn deine tante arbeiten geht würde es der katze nicht so gut tun da sie viel aufmerksamkeit braucht daswegen sollte sie lieber zwei katzen kaufen. Jedoch sind das keine anfänger katzen denn sie verlieren viel haare, sind sehr abenteuerlich und zersören gern mal die couch oder andere sachen xD ebenfalls muss man sie frühst wie möglich kastrieren wenn sie nicht gedeckt werden soll, denn katzen haben nicht sowas wie ''tage'' oder sowas. Jedenfalls sind es ganz liebevolle katzen ide es mögen zu kuscheln und zu spielen!

Birmchen sind liebevolle, verspielte, sehr anhängliche Tiere. Alle Birma Katzen, die ich kenne und kannte sind sehr zutraulich und aufgeschlossen dem Menschen und auch Hunden (wenn sie sie beim Züchter kenengelernt haben) gegenüber. Die Birma Züchterin sollte sehr genau beäugt werden, da es skrupellose Vermehrer gibt, die die Tiere in Käfigen halten! oder sich nicht an die Gesundheitsuntersuchungen halten...

Was möchtest Du wissen?