Hat die Fachrichtung Wirtschaft im Abitur etwas mit Jura zutun?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Jura regelt alle wirtschaftlichen Abläufe. Du wirst in dem Studium öfter damit konfrontiert werden, dass sich eine Rechtsfrage zu einem geschäftlichen Vorgang stellt.

Dsnn ist für dich wichtig, dass du den Vorgang im Hintergrund verstanden hast, denn nur so kannst du erkennen, welchen Regelungszweck ein Gesetz hat und was es bewirken soll.

Das wiederum erleichtert dir die Auslegung des Gesetzes in strittigen Bereichen und darauf kommt es in Jura an.

Insofern würde ich deiner Lehrerin zustimmen.

18

Vielen Dank. Hast mir weiter geholfen

0

Wirtschaft wird sicher hilfreicher sein, wobei der Unterschied marginal ist, da es nur um das Abitur geht.

Wenn dir nur die beiden Möglichkeiten bleiben nimm Wirtschaft. Ist eigentlich nicht Wichtig ich habe mein Abitur im Bereich Ernährung gemacht und studiere trotzdem Jura.

18

Im welchen Semester Jahr bist du? Und wie ist es so bisher für dich?

0
19
@namsgh

3 Semester. Ist zwar schon sehr hart aber auch sehr spannend aber habe auch etwas Erfahrung da ich ein Jahr bei der Bundespolizei war und viel Recht hatten.

0

Würdet ihr das an meiner Stelle so abschicken (Bewerbung für das Berufliche Gymnasium)?

Bewerbung für das berufliche Gymnasium Fachrichtung Wirtschaft

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit möchte ich mich gerne für das berufliches Gymnasium Schwerpunkt Wirtschaft Bewerben. Zurzeit besuche ich die 11. Klasse der zweijährigen Berufsfachschule für Wirtschaft und Verwaltung an der ***-Schule in München, die ich im Juli 2016 mit meiner mittleren Reife abschließen werde. Anschließend würde ich gerne ihre Schule mit dem Schwerpunkt Wirtschaft besuchen. Da mich der Bereich Wirtschaft fasziniert, möchte ich dies gerne weiter anstreben.

In Lernfeldern der Berufsfachschule habe ich bereits erste Kenntnisse in den Bereichen Rechnungswesen, sowie im Bearbeiten von kaufmännischen Texten und Formularen gesammelt.

Über eine positive Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

HILFE: Berufliches Gymnasium - Fachrichtung: Wirtschaft oder Sozialpädagogik?

Ich werde vorraussichtlich dieses Jahr mein erweiterten Realschulabschluss absolviert haben, und frage mich ob ich Wirtschaft oder Sozialpädagogik nehmen soll.

(Diese Schule hab ich besucht: BBS Verden - Einjährige Wirtschaft - Groß-und Außenhandel und zur Zeit besuche ich: BBS Rotenburg - Einjährige Wirtschaft - Informatik!)

Wirtschaft: Ist sicherer (und auch vielleicht einfacher weil ich 2 Jahre Wirtschaft hatte). Es gibt viele Berufe die ich dann ausüben könnte (im Büro). ABER. Dann denk ich: Wirtschaft ist so langweilig ich kann mir kaum vorstellen später immer im Büro zu sitzen und nur Papirkramm zu erledigen.

Sozialpädagogik: Ich interessier mich schon für diesen Bereich, aber bin mir sehr unsicher, weil ich kaum was davon weiß. Mich interessieren würde jetzt:

  • Ist sozial Pädagogik schwer?
  • Was werde ich da lernen?
  • Worum geht es da eigendlich?
  • Welche Berufe könnte ich dann ausüben?

Ich brauche wirklich Hilfe, bin verzweifelt :(! Ich freue mich über jede Antwort Danke im vorraus!

**LadyMillion001 :***

...zur Frage

Hat Jura wirklich keine Zukunft mehr und ist es eher für Männer?

Ich bin in der 1..Kl. (G8) und wir haben heute Zeugnisse bekommen.Naja,ich bin leider nicht so der Überflieger.Ich glaube,ich würde nur in ein Jurastudium noch reinkommen später mit meinem Schnitt.Mein Vater hat Jura studiert und hat gesagt,er dachte erst,es wäre total trocken und langweilig,aber eigentlich wurde es dann schon interessant für ihn und das Imgae von Jura stimmt gar nicht(zumindest nicht sooo langweilig).Ich bin sehr schlecht im Wirtschaft(also eher Wirtschaftsmathematik) und Mathe.Das kommt ja im Jurastudium gar nicht vor und mein Vater hat gesagt,es ist schon eher auswendig lernen,man muss nicht so schlau sein wie bei BWL oder Maschinenbau usw,nur fleißig(und das bin ich).... Ich fände Jura gar nicht so schlecht.Eigentlich will undbedingt Psychologie studieren,aber das ist bei meinem Schnitt und meinen Mathe"fähigkeiten" nicht möglich.Also fände ich Jura jetzt gar nicht so schlecht.Wirtschaft kommt für mich überhaupt nicht in Frage (ich bin ein Loser in Wirtschaft) Aber stimmt es,dass man mit Jura etl. arbeitslos wird,weil es einfach schon zu viele gibt?Und ist Jura nicht irgendwie etwas für Männer? Bin überfragt....und unsicher.Ich will endlich eine Perpektive,auch mit nicht so gutem Schnitt!

Danke : (

...zur Frage

Wie und was studieren mit Fachhochschulreife/Fachabitur?

Hallo,

Ich bin 17 Jahre und habe vor kurzem mit meinem Fachabitur im Bereich Wirtschaft begonnen, dies habe ich gemacht da ich mir sicher bin das ich später etwas im Bereich Wirtschaft machen möchte. Jedoch möchte ich evt. Wirtschaftspsychologie studieren und somit kommen jetzt Zweifel auf ob das denn überhaupt an einer Uni mit meinem baldigen Fachgebundenen Abschluss möglich ist und vor allem in welchen Bereichen. Meine Frage: Ist es empfehlenswert meinen jetzigen Weg beizubehalten oder sollte ich trotz Sicherheit über meine Fachrichtung in der Zukunft zum normalen Abitur wechseln sollte, oder ob meine Fachhochschulreife für meine beruflichen späteren "Erwartungen" ausreicht bzw ob das Fachabitur nicht viele Unterschiede zum normalen Abitur später hat, außer den, das ich weiß in welche Fachrichtung ich gehen möchte.

LG Ole

...zur Frage

kann ich so meine bewerbung für die fachhochschulreife schreiben

ich mach grad auf der einen und selben schule (handelsschule fachrichtung wirtschaft = mittlere reife) und auf die schule die ich geh gibt es 2 schulformen einmal die wo ich grad mein real mache sprich handelsschule und ich möchte mich jetzt auf die höere handelsschule anmelden bzw. fachhochschulreife

das komische ist das ist ja halt die gleiche schule und die alle im schulbüro kennen mich. ich weiß nicht genau wie die bewerbung schreiben soll und welchen gründe ich nennen soll.. eigentlich habe ich ja keine probleme bei sowas, aber jetzt fällt mir kaum was ein wie ich es formulieren könnte.. mache ja mein real mit fachrichtung real und will jetzt mein fachabi da machen mit fachrichtung wirtschaft

so habe ich das jetzt gemacht. was könnte ich verbesseren und welche 1-2 sätze könnte ich noch hin schreiben ( ich habe grad mein real da gemacht, aber damit ich mehr chancen habe..

mit diesem Schreiben bewerbe ich mich um die Aufnahme in die Höhere Handelsschule. Ich strebe die Fachhochschulreife an, weil ich meine berufliche Zukunft im kaufmännischen Bereich im elterlichen Unternehmen sehe. Durch die Erfahrungen, die ich während meiner bisherigen schulischen Ausbildung im Bereich Wirtschaft machen durfte, bin ich nun zu dem Entschluss gekommen, dass ich mich in diesem Bereich weiter bilden möchte.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?