Hat die Erde eine Belastungsgrenze? (Gewicht)

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Stell Dir vor, Du sitzt am Strand und baust eine Sandburg. Hast Du damit die Erde zusätzlich belastet? Der Sand war doch schon vorher da! Und all die Substanzen, die Du gegessen hast, um zu wachsen, waren vorher auch schon auf der Erde. Und wenn das alles "zu viel" wäre für den Erdboden: Was soll denn da wohin nachgeben?

lol, dieses Weltbild (im wahrsten Sinne) find ich süß :D

Pass auf: Alles Material - sowohl das, aus dem wir Lebewesen gemacht sind, als auch das, aus dem wir Häuser etc bauen, ist im weltlichen Kreislauf. Wir entnehmen Stoffe der Erde, formen sie um zu Gebäuden, Autos und so weiter.

Deine Logik ist so, als würdest du auf einer Personenwaage stehen, ein Pizzastück in der Hand halten und denken, dass die Waage mehr anzeigt, sobald du die PIzza gegessen hast ;)

denk einfach mal nach wo das zeug herkommt,holen wir das aus dem all oder bei uns,folgedessen warum soll sie schwerer werden

Selbst wenn es so wäre: Wohin sollte die Erde denn fallen? Ein unten gibt es genau genommen nicht, da unten eine Ansichtssache ist.

Zudem ist die Erde ja nicht einseitig belastet. Folglich drücken sowohl hier Gebäude auf die Erde, als auch auf der anderen Seite der Welt. Wenn du das jetzt mit meiner ersten Aussage kombinierst (oben und unten sind Ansichtssache), dann kommst du zu dem Schluß, dass wenn schon alles auf den Mittelpunkt der Erde drückt.

Das einzige was passieren könnte, wäre dass die Erde "zerdrückt" wird, was ich aber für unwahrscheinlich, wenn nicht sogar für unmöglich halte, da dazu eine große Masse vorhanden sein muss, welche vorher nicht auf der Erde war.

Ich glaube eher weniger, dass die Erde gewichtsberlastet sein kann. Du musst bedenken,dass die Erde nicht irgendwo draufliegt, sondern im All schwebt. Und im All schwebt sowohl eine Feder als auch ein schwerer Hammer. Es gibt ja schließlich noch viel gröere Planeten und Sterne als unseren.

Das Problem ist das dass ganze Baumaterial vom Beton und Ziegelplanten kommt.

Die Erde nimmt davon nicht an Gewicht zu, weil das Material dafür ja auch wieder von der Erde kommt. Davon abgesehen gibt es keine Belastungsgrenze.

naja, alles was wir hier verwenden, war ja vorher schon auf der erde, die steine für häuser, die bäume für Tische usw. Wir nehmen uns ja nichts aus dem All oder so :D

und was wäre, wenn man (jetzt nur rein theoretisch) mehr Bäume pflanzen würde?

0
@Bk41able

Was sollte dann sein? Das material der Mäume war schließlich auch sachon vorher auf der Erde vorhanden.

0

neeein... das alles ist ja shon auf der erde, es wird nur verarbeitet. aber wenn es immer und immer mehr menschen gibt... ohhhhh....

Glaube nicht das es da eine grenze gibt da die welt ja auch ohne lebewesen verdammt schwer ist und bald geht eh die welt unter also ist doch egal (:

Ne, Ich denke mal das kann nicht sein, denn es gibt so schwere Erdschichten und z.B: auch Gebirge , da machen die paar Milionen leichten Häuser auch nichts aus. Ich würde mir mehr um die Erderwärmung sorgen machen.

Wieso entstehen mehr Materialien???

Was möchtest Du wissen?