hat die direktorin überreagiert, obwohl es nur selbstverteidigung war?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du hast alles richtig gemacht! Man kann sich doch nicht alles gefallen lassen?!

danke, genau so sehe ich das auch!

1

Als Erwachsener wärst du wegen Körperverletzung dran. Das ist eine Straftat.

Gegen Gewalt anderer darf man sich nur wehren, so lange der Angriff "gegenwärtig" ist.

Das Hochwerfern des Schales auf den Baum stellte keinen gewalttätigen Angriff dar. Es war natürlich nicht korrekt von dem Mitschuler, den Schal wegzunehmen und in den Baum zu werfen. Das darf er nicht.

Du darfst den Mitschüler nur mündlich auffordern, den Schal zurück zu geben. Wenn der das nicht macht, musst du "obrigkeitliche Hilfe" holen: Lehrer oder notfalls die Polizei oder ein Gericht.

Aber den anderen verprügeln, geht nicht. Es war richtig, dass die Direktorin dieses Verhalten mißbilligt.

Zweck des ganzen ist: Es muss verhindert werden, dass Privatleute ihren Streit gewaltsam lösen. Das muss der Staat verhindern. ("Gewaltmonopol des Staates".)

Das war keine Selbstverteidigung, da du nicht angegriffen wurdest.

Verstehen kann ich dich, aber dein Vorgehen war falsch.

Sowas regelt man nach der Schule, frag mal die Direktorin was richtig gwesen wäre?

Was möchtest Du wissen?