Hat die deutsche Stadt Worms einen englischen Ursprung --> Würmer?

6 Antworten

Na klar, dort war der Lindwurm, den der Drachentöter Siegfried erlegt hat.

Schon mal etwas von der Nibelungensage gehört?

http://www.nibelungenlied-gesellschaft.de/03_beitrag/eichfelder/eichf_fs1.html

Hier kannst du anchlesen woher der Name Worms kommt:

https://de.wikipedia.org/wiki/Worms

Dort ist zu lesen:

Name

Hauptartikel: Borbetomagus

Die älteste überlieferte Form des Ortsnamens (Borbetomagus oder Bormetomagus) ist keltischen Ursprungs und wird auf einen Begriff für Wasser oder Quelle beziehungsweise die davon abgeleiteten Namen eines Gottes Bormo oder eines Flüsschens zurückgeführt.[8] In der latinisierten Endung -magus hat sich das keltische Wort für Feld, Wiese, Ebene, erhalten. Der Name würde also Quellenfeld, Feld des Bormo oder Feld an der Bormita bedeuten.[9] Das nachmalige Worms wurde Hauptort des halbautonomen Verwaltungsbezirks (lat. Civitas) Civitas Vangionum. Dieser war nach dem hier seit dem ersten nachchristlichen Jahrhundert ansässigen Stamm der Vangionen benannt. Vangionen nannten sich die Wormser noch bis in das 16. Jahrhundert. Von dieser Bezeichnung ist der Name Wangengau für die Umgebung von Worms abgeleitet, der dann vom Volksmund in das verständlichere Wonnegau umgesetzt wurde. Der deutsche Name Worms,
wie die Stadt seit dem 6./7. Jahrhundert heißt, geht jedoch auf das
gallo-keltische Borbetomagus/Bormetomagus zurück. Durch einen späteren
Lautwandel wurde das anlautende B zu W. So wandelte sich Borbetomagus in
der Sprache der germanischen Siedler im Frühmittelalter schließlich zu Warmazfeld, Warmazia/Varmacia, Wormazia/Wormatia und am Ende zu Worms. Die lateinische Form Wormatia ist im alten hebräischen Namen der Stadt, die im Mittelalter eine bedeutende jüdische Gemeinde aufwies,[10] als Warmaisa (hebräisch וורמש) noch erhalten.[11]

Alles klar?

Na sicher doch. Da haben sich ein paar Regenwürmer in England verlaufen und sind versehentlich da rausgekommen, wo heute Worms liegt. Komischerweise konnten die auch noch sprechen und sagen, dass sie aus England kamen.

Ich meine eher, dass die Erdlinge in der heutigen Stadt Worms diffamierenderweise diesen "Spitznamen" bekommen habe

0

Ja, während der Völkerwanderung zogen mehrere britische Stämme u.a. auch den Rhein hinauf. Die Gegend um die Siedlung, die heute als Worms bekannt ist, war damals sehr reich an Regenwürmern, die wiederum sehr begehrt bei Anglern waren. Durch den Handel mit den Würmern kam die Siedlung zu großem Wohlstand. Aus Dankbarkeit nannten die Menschen sie Worms. Auch das Stadtwappen zeigt heute noch zwei gekreuzte Regenwürmer unter einem Angelhaken.

Was möchtest Du wissen?