Hat die deutsche Marine Flugzeugträger?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nein. Es braucht auch keinen, außer unglaublich teurer Angeberei hätte der auch nicht viel Nutzen. Als NATO-Mitglied kann Deutschland außerdem seine Luftmacht auch durch Nutzung von Basen im Ausland projizieren. Das unglaublich viele Geld für Bau, Unterhaltung und Einsatz von Flugzeugträgern (und Trägerflugzeugen) ist in der Bundeswehr für sehr viel dringendere Projekte zudem um Längen besser aufgehoben.

Deutschland hat als Anrainerstaat zweier Randmeere (Nord- und Ostsee) mit äußerst beschränkten Seeräumen keinen Bedarf für einen Flugzeugträger - ganz einfach. Die Seeraumüberwachung erfolgt bei uns sehr viel effektiver und sinnvoller durch landgestützte Flugzeuge.

Zudem würde ein Träger allein nicht viel nützen - strategisch bedeutsam wird erst eine Flotte von mindestens zwei solcher Schiffe, da so während der Wartungsphasen des einen der andere in See stehen kann. Und zwei Träger würden jeden realistischen Kosten-Nutzen-Rahmen sprengen.

Nein. Die Aufgabenverteilung innerhalb der NATO-Marinen sieht keinen Flugzeugträger für Deutschland vor.

Dafür hat die deutsche Marine starke Minenräumkräfte und konventionelle Uboote.

Ohne Flugzeugträger ist Deutschland nur eine Marionette der USA, Flugzeugträger sind die Stützen der Souveränität

0
@Neugieristok

Wofür soll sich Deutschland Flugzeugträger leisten? Um den Nord- und Ostseestrand zu bewachen?

1
@Neugieristok

Ach was? Dann sind also Länder wie die Türkei, Schweden, Kanada, Polen, Chile und Australien nicht souverän?

Die Existenz (oder Nichtexistenz) eines Trägers hat absolut gar nichts mit der Souveränität eines Staates zu tun. Im Gegenteil - ein (rein fiktiver) deutscher Träger würde die Marine für die USA als Einsatzpartner nur noch attraktiver machen und erst recht Anforderungen für die NATO nach sich ziehen.

1

navynavy Versuchs erst gar nicht, die sind resistent gehen Aufklärung

0

Was möchtest Du wissen?