Hat die Demokratie als Erfolgsmodell einer Staatsform ausgedient?

12 Antworten

Was spricht gegen eine Demokratie?

Wenn du lange Zeiten fuer die Genehmigung von Baumasnahmen als Beispiel nehmen solltest, dann ist das Buerokratismus und hat mit einer Demokratie somit nichts zu tun.

Es geht doch nur darum wie man Wirtschaftsablaeufe schneller realisieren kann, somit waere ein Abbau von Demokratie ein Anzeichen fuer eine Diktatur, die du doch sicher nicht im Sinne haben wirst/kannst?

Mit China/Indien vergleichen ist ein schlechtes Beispiel, die Umwelt wird da entschieden mehr belastet, somit ist das schon ein Punkt der klemmt.

China als Vorbild sehe ich darin, sie expandieren mit der Brieftasche, andere Laender nehmen da Bomben zu, verdienen daran und wundern sich, wenn sie kein `geliebtes` Land mehr sind.

https://www.welt.de/newsticker/news1/article181408298/Afrika-China-investiert-weitere-60-Milliarden-Dollar-in-Entwicklung-Afrikas.html

China investiert in Afrika ca. 60 Milliarden $ in Afrika, davon 14 Milliarden alleine fuer Suedafrika.

DE hatte angekundigt in Afrika 2 Milliarden zu investieren.

Dieser Unterschied spricht Baende, dafuer schrauben wir unsere Ruestungsausgaben hoeher auf anraten von Trump.

Diese Daten bestaetigen somit deine Frage, wie man langfristig arbeiten sollte.

Kriege unterstuetzen, das ist doch das Letzte.

Woher ich das weiß: Recherche

Es gibt kein wirkliches Erfolgsmodell.

Denn jedes Modell scheitert am Menschen selbst.

Auch unsere sogenannte Demokratie ist im Endeffekt nur eine Diktatur.

Wir glauben zwar aus freier Meinung wählen zu können.

Aber unsere Meinungen werden Manipuliert.

Schlussendlich gewinnt doch in der Regel der mit dem Dicksten Geldbeutel.

Und der dem es am besten Gelingt die Massen für sich zu manipulieren.

Selbständiges Denken wird uns schon lange abgewöhnt. Wer gut nachsprechen kann gilt als intelligent und verständig.

das sieht man ja hier in diesem Forum zu hauf.

Die meisten Antworten hier sind Nachgesprochenes was die Leute gehört Haben und glauben.

Unsere Demokratie ist daher nur eine Getarnte Diktatur, die das Volk zufriedenstellt in dem sie es glauben lässt, dass es selbst bestimmt.

Dabei helfen noch Ignoranz, Aufgeblasenheit, Narzissmus, Intellektualität, Positionen und das damit einhergehende unrealistische Selbstbild zur leichten Manipulierbarkeit.

Wenn zum Beispiel einer eine Hohe Ausbildung hat. Hält er sich für Intelligent und verständig.

Daher muss er auch andere mit Hoher Ausbildung für Intelligent und Verständig halten um sein eigenes Selbstbild zu bestärken.

Nur realisieren die alle nicht, dass das was ihnen an den Hochschulen vermittelst wurde und wird schon Filtriert und vereinheitlicht wurde.

Die leichtesten Opfer für Manipulation sind daher vor allem die Intellektuellen.

Gerade weil sie sich diesbezüglich für aufgeklärt halten.

Daher keine Politische Form ist in sich als Erfolgsmodell handelbar.

Denn alle Menschen sind Egoisten.

Erfolg haben dabei nur die mit den Stärksten Ellbogen und dem Kapitalkräftigsten Partner.

Selten so ein wirres zusamnehangloses Zeug gelesen. Du hast nicht denn ja ich einer Ahnung was es bedeutet wirklich in einen totalitären Staat zu leben

0

Das ist ein sehr guter Kommentar mit einem klaren Blick auf die selbsternannte "intelligente Elite" in unserem Land.

0

Kurze Antwort auf eine Frage, die wohl eh gleich wieder gesperrt wird:

Nein, sollten wir nicht.

A ist die Verteidigung der Demokratie keine reine Wirtschaftsfrage

B halte ich es für eine falsche Behauptung zu sagen, das chinesische System sei effektiver und schneller, wenn man sich mal ansieht, wie hoch die Staatsverschuldung mittlerweile gestiegen ist und auch, welche Unsummen da mittlerweile für alles verpulvert werden und

C ja...Freiheit hat auch seine Nachteile. Aber es wäre traurig der Gewissheit verfallen zu wollen, dass der Mensch einzig und alleine da ist um nur zu arbeiten und die Wirtschaft am Laufen zu halten.

Fakt ist doch, dass China allein auf Grund seiner Masse so dominant ist. Der wirtschaftliche Aufschwung basiert auf einem durch Masse generiertes Wirtschaftswachstum, Know How Diebstahl, politischem Druck und auch der Missachtung internationaler Regeln. Man bedient sich quazi an den Errungenschaften der freien Welt und preist sie dann als Gewinn des totalitären Systems an, was natürlich Unfug ist.

Ist nicht so, dass China jetzt besonders viel Innovation hervorzaubert oder welche große Erfindung seit dem Papier und der Kanone kam sonst aus China? :)

Wie steht ihr dazu, dass Deutschland DAS Bordell Europas geworden ist und die wenigsten Prostituierten freiwillig ihren Körper verkaufen?

"Bordell Deutschland

Seit 2002 herrscht in unserem Land eine der liberalsten Prostitutionsgesetzgebungen Europas – seitdem sind immer mehr Bordelle entstanden. Das Geschäft boomt, mit bizarren Auswüchsen.

Von Flatrate-, über Edel- bis hin zu sogenannten Gangbang-Bordellen, in denen eine Prosituierte mit mehreren Männern gleichzeitig Sex hat – nichts scheint unmöglich. Den Männern gefällt das, und zwar nicht nur den Deutschen.

Deutschland - Das Bordell Europas

Längst ist unser Land zum Paradies für Sextouristen aus der ganzen Welt geworden. Internationale Unternehmen organisieren mehrtägige Rundreisen quer durch unsere Bordelllandschaft. Über die Bundesrepublik wird im Ausland ähnlich berichtet, wie wir es über Thailand tun. Doch der liberale Umgang mit der Prostitution hat dramatische Nebenwirkungen.

Deutschland ist zum Bordell Europas und laut Experten zur Drehscheibe für Zwangsprostitution und Menschenhandel geworden. Zwischen 80 und 90 Prozent der Prostituierten kommen aus dem Ausland, die wenigsten arbeiten freiwillig, viele werden gezwungen. Die Bedingungen werden immer schlimmer, oft sind sie menschenunwürdig. Im Rotlicht dominieren kriminelle Organisationen – und mit ihnen das Verbrechen, Frauen- und Drogenhandel. Aber wie konnte es so weit kommen? Diese Frage beantwortet die Dokumentation.

Der Staat als Zuhälter?

Schuld sei, so die Experten und Insider, unsere Bundesregierung. Sie sei der größte Zuhälter der Prostitution. Der Staat kassiere die enormen Steuereinnahmen der boomenden Sexindustrie und ignoriere dabei, dass die Prostituierten systematisch ausgebeutet und zerstört werden - er fördere das mit seiner Gesetzgebung sogar. Die Dokumentation zeigt, wie schlimm die Zustände in der Prostitution tatsächlich sind und deckt auf, welche Rollen Prostitutionsverbände, Bordellbetreiber und die Politik im System Prostitution spielen."

https://www.zdf.de/dokumentation/zdfinfo-doku/bordell-deutschland-milliardengeschaeft-prostitution-102.html

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?