Hat Deutschland nun eine Verfassung?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

nein, Deutschland hat keine Verfassung! Dazu musst du aber den geschichtlichten Hintergrund kennen:

Als 1949 die Bundesrepublik Deutschland entstand, hat die verfassungsgebende Versammlung beschlossen, ein Grundgesetz zu schaffen, weil eine Verfassung etwas Endgültiges ist. Damit wäre der Status quo, also die deutsche Teilung festgelegt worden. In der damaligen Präambel war ausdrücklich festgelegt, dass sich das deutsche Volk nach einer Wiedervereinigung eine endgültige Verfassung geben soll. Als 1990 die Wiedervereinigung kam, war die Überlegung, ob sich das deutsche Volk eine Verfassung geben soll oder das Grundgesetzt geändert und fortbestehen soll So ist es dann auch gekommen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PatrickLassan
01.05.2012, 18:46

Deutschland hat keine Verfassung!

Doch. Sie nennt sich Grundgesetz. Wie ein Staat seine Verfassung nennt, ist gleich, es gibt auch einige andere Staaten, in denen die Verfassung als Grundgesetz bezeichnet wird (z.B. Norwegen), und im 19. Jahrhundert hatte Österreich eine als 'Patent' betitelte Verfassung.

1

Die deutsche Verfassung ist tatsächlich das Grundgesetz (vonwegen: nur). Die einzelnen Busndesländer haben Landesverfassungen, die auch "Verfassung" heißen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Grundgesetz ist die Verfassung. Schau mal hier http://de.wikipedia.org/wiki/Verfassung und dann frag Dich selbst wo der inhaltliche Unterschied zwischen Grundgesetz und Verfassung liegt. Auch wenn Grundgesetz draufsteht ist Verfassung drin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland (umgangssprachlich auch Deutsches Grundgesetz; allgemein abgekürzt GG, seltener auch GrundG), die geltende „Verfassung der Deutschen“,[1] ist die rechtliche und politische Grundordnung der Bundesrepublik Deutschland.

Wikipedia quot

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Verfassung der Bundesrepublik Deutschland heißt Grundgesetz; egal was bestimmte politische Kreise behaupten mögen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit dem Beitritt der DDR in ein gemeinsames "Staatenbündnis" zum gemeinsamen Staat Bundesrepublik Deutschland, ist, gemäß Art.146GG, durch seine vom Volk gewählten Vertreter, das Grundgesetz zur "Verfassung" gemacht worden, die für alle Deutschen gilt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die einzelnen Bundesländer haben Verfassungen, die BRD an sich jedoch nicht, zumindest nicht im wortwörtlichen Sinne. Wie andere Antworten jedoch bereits klären, ist unser GG unsere allgemeine Verfassung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die deutschen Gesetze wurden im Grundgesetz "verfasst"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist wohl mit den falschen Leuten zusammen! Deine Lehrerin hat recht! Das GG wurde ursprünglich "NUR" von "Wessis bestimmt. Deshalb der Artikel 146 GG. Nun ist die DDR beigetreten NACH Abstimmung für das GG. es ist also so wie es ist vom ganzen deutschen Volk so angenommen worden und ist seit dem die

Gesamtdeutsche Verfassung ####.

Wer anderes sagt sollte sich besser bilden....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Grundgesetz ist unsere Verfassung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Grundgesetz ist die Verfassung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?