Hat Deutschland eine Invalidenrente?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

  • Es gibt die Erwerbsminderungsrente der deutschen Rentenversicherung (§ 43 SGB VI).
  • Es gibt bei Arbeitsunfällen ebenfalls Leistungen der gesetzl. Unfallversicherung (SGB VII).
  • Private Berufsunfähigkeitsversicherung sollte jeder in jungen Jahren mit gutem Gesundheitszustand abschließen
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Den Begriff Invaliden kannte Deutschland nach den Kriegen , wie z.B. auch Frankreich " Dom des Invalides" , für die Kreigsversehrten .

Jetzt werden die Berufstätigen durch die gesetzliche Krankenkasse , die Rentenversicherung und die Berufsgenossenschaften betreut .

Je nach schwere der Verletzungsfolgen gibt es dann Rehabilitation und auch finanzielle Entschädigungen.    Denn finaziellen Teil kann man durch private Versicherungen aufbessern [ z.B. bei der Zürcher ]

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

bei uns ist der versicherungsmarkt ähnlich liberalisiert wie der strommarkt. es gibt versicherungen die musst du haben (gesetzl kv) und für alles weitere sind dann private krankenkassen da die dir alles versichern wenn du genügend zahlen kannst. vom zahnersatz bis zur invalidenrente. fast alle firmen bieten letztere auch als dienstleistung an solange du aufgrund der bei der arbeit erlittenen verletzungen o.ä. arbeitsunfähig bist. sollte dir im privatleben etwas passieren was dich zum invaliden macht kannst du dich hier nicht unbedingtr auf vater staat verlassen. man bekommt zwar ein wenig geld aber ohne private kv bist dann eher aufgeschmissen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kuestenflieger
11.06.2016, 20:04

nicht korrekt , lies mal bitte erst nach .

0

Die Berufsunfähigkeitsversicherung ist freiwillig. Ansonsten gibt es eine Erwerbsunfähigkeitsrente vom Staat, die sich aber an den eingezahlten Rentenversicherungsbeiträgen des Versicherten orientiert. Bei Arbeitsunfällen gibt es eine spezielle Pflichtversicherung die nur die Arbeitgeber alleine tragen, aber eben auch nur bei Arbeitsunfällen zahlt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kuestenflieger
11.06.2016, 20:07

Das sind die Berufsgenossenschaften , zuständig für die Folgen von Berufsbedingten Unfällen. Vorbeugen , Rehabilitation , Finanzhilfe .

1

Was möchtest Du wissen?