Hat der Vorname eines Menschens eigentlich einen direkten Einfluss auf den Charakter?

53 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es ist eher andersherum: Mit manchen Namen sind bestimmte Erwartungen verbunden. Und wenn die Erwartugen erfüllt werden, bleibt uns das besser im Gedächtnis, als wenn sie nicht erfüllt werden. Außerdem kann es dazu kommen, dass sich der Mensch den ERwartungen seiner Umwelt anpasst und somit ddie Vorurteile bestätigt. Ein Paradebeispiel dafür wird in der Geschichte "Andorra" von Max Frisch beschrieben.

ausrdem werden die leute mit so namen auch so behandelt wie man sie sich vorstellt... also es kann schonmal vorkommen das so ein kevin ne schlechtere note wie so ein jan(oder so^^) bekommt obwohl beide gleich gut waren... das kommt dann immer auf den lehrer an oder halt aufs umfeld

0
@mibvws

schau mal unter auf meinen Link von der Süddeutschen Zeitung.

0

Ich für meinen Teil denke nicht an negative Charakterzüge bei den o. g. Namen.

Es kommt immer darauf an, was du für Erfahrungen mit Menschen gemacht hast, die so heißen. Wenn dich in deiner Schulzeit ein Benjamin immer böse angeguckt hast, dann magst du keine Benjamins mehr und würdest dein Kind auch niemals Benjamin nennen.

Eine Sache ist dennoch besonders bei den oben aufgeführten Namen. Sie sind englisch oder französisch.
Es ist seit einigen Jahren Trend geworden, ausländische Namen zu verwenden, weil diese modern wirken und eine Weltoffenheit der Eltern repräsentieren. Außerdem gibt es viele Eltern, die ihr Kind aus der Menge der tausend Melvins, Marvins und Maximilians hervorheben wollen; auch ein Grund für Doppelnamen.

Weiterhin auffällig ist an den obigen Frauennamen, dass sie nicht mit "a" aufhören. Das ist zunächst ungewohnt. Deutsche Frauennamen hören alle, bis auf wenige Ausnahmen, mit "a" auf. Ob es Zufall ist, dass die obigen Männernamen mit "in" aufhören, weiß ich allerdings nicht.


Du hast allerdings gefragt, ob der Name direkten Einfluss auf den Charakter hat.
Direkt würde ich nicht sagen, aber indirekt schon. Die Eltern positionieren sich durch Namensvergebungen in ihrem Lifestyle. Andere Eltern nehmen das wahr und knüpfen / vermeiden entsprechend Kontakte.
Lehrer stecken schnell unterbewusst Kinder mit gleichen Namen in gleiche Schubladen, genau wie die, die gleiche Eltern haben oder die, die gleich angezogen sind oder die, die ähnlich aussehen. Da kann sich keiner gegen wehren. Der Mensch kategorisiert und bewertet automatisch.

Weiterhin kann ein schlecht gewählter Name dazu führen, dass er lieblos abgekürzt werden kann, sodass er albern klingt. Genauso schlecht ist, wenn es im Volksmund einen Reim auf den Namen gibt. Wenn es allerdings ein Lied zum Beispiel aus einer Fernsehserie mit dem Namen gibt, dann erklingt innerlich beim Erwähnen des Namens der Person das Lied. Es kann also auch positive Effekte haben. Das gleiche gilt, wenn man sein Kind zum Beispiel wie ein Star benennt.

Ich stimme WeiseAlte zu und meine, dass es vielleicht auch sein kann, dass solche Namen oft in bestimmten Bevölkerungskreisen zu finden sind (aber sicher auch nicht immer). Naja, und eine Chantal oder ein Kevin wird ja direkt mit den Erwartungen anderer Menschen konfrontiert bzw. mit deren Abwertungen - und dann kann daraus eine self fulfilling prophecy werden, die sich selbst erfüllende Prophezeiung. Chantal und Kevin verhalten sich dann genauso, wie andere sie bewerten und erleben.

Oder eben aus Sicht des Beobachters könnte man jetzt auch fragen: vielleicht nimmst du (oder auch viele andere Leute) das nur "extremer" bzw. genauer wahr, dass Chantals früher Sex haben oder dass Kevins schlägern und Drogen nehmen. Weil du vielleicht bei Maximilian und Claudia nicht so drauf achtest und du das nicht so wahrnimmst :-)

Das mit den Schulnoten, was guitar18 geschrieben hat, hab ich auch schon gelesen. Dass Kinder mit solchen Namen von Lehrern schlechter bewertet und negativer wahrgenommen werden, als Kinder mit anderen Namen. Liegen kann das ja eigentlich nur an den negativen Zuschreibungen dieser Eltern. Und wenn man das alles mal so betrachtet, verwundert es einen gar nicht mehr so sehr, warum Kevin und Chantal sich so benehmen, wie sie sich vielleicht benehmen.

Warum sind manche Namen so unpopulär?

Beispielsweise Kevin, Michelle, Jacqueline etc. Hatte noch nie Probleme mit Leuten die so hießen. Es sind doch nur stinknormale Namen, Jacqueline war sogar mal in den Top 10 der beliebtesten Namen, also weshalb wird er heutzutage so negativ dargestellt und warum werden deswegen Leute gemobbt von Erwachsenen! Menschen?

...zur Frage

Kennt ihr englische Nachnamen?

Hallo. Könnt ihr mir vlt ein paar englische Nachnamen nennen? Für mein Buch suche ich dringend einen passenden und schönen englischen Nachnamen für einen Vampir namens Ryan. Danke schon mal im Voraus.

...zur Frage

Modenamen und Ihre Bedeutung (Kevinismus)

Hallo Zusammen,

besonders Chantal und Kevin sind uns in den letzten 5 Jahren auf dem Spielplatz aufgefallen - Seit einiger Zeit ziehen Cayenne, Mandy, Justin, Celina, Cedric , Amy & Co. hinterher. Modenamen oder dreht unsere Gesellschaft völlig am Rad?! Gut Jaqueline kenn ich schon länger aber Cayenne?! So heißt der doch der dicke Porsche - ein gutes Omen?! Wieso sind wir gegenüber den meisten Namen so "allergisch" - wieso aber nennen doch immer Eltern Ihre Kinder Chantal. Die Namen Chantal oder Cayenne kannte man vor 15-20 Jahren nur als Künstlernamen in bestimmten Etablissements.

Gutes Beispiel aus meiner Nachbarschaft: ..ein verschlafenes Ortchen im süd-östlichen Teil Bayerns - hier trägt man noch tradizionelle Tracht und wählt CSU. Der Ur-opa hieß Severin, Opa Franz, Papa Martin, Sohn Jeldrik Lysander , Jeldrik was?! Sagmal gehts noch?!

Um zum Schluss auch nach dem Rat zu suchen ;): Woher kommt dieser Trend seine Kinder, die in meinen Augen furchbaren Namen zu geben. Wer hat damit angefangen und woher kommen diese Namen und was bedeutet eigentlich Chantal?!

PS: Mir graut es jetzt schon vor dem erstem Grabstein auf dem Friedhof...hier ruht Melike-Chantal...............gott sei Dank!

...zur Frage

Sagt unser Musikgeschmack etwas über unseren Charakter aus?

Hi, mir ist aufgefallen, dass Leute mit dem gleichen Musikgeschmack oft gleiche Charakterzüge haben. Kann das wirklich sein? Und was meint ihr, welche Eigenschaften man wem zuordnen kann, der z.B Rock hört.

PS: das muss jetzt nicht wissenschaftlich bewiesen sein, aber mich würde interessieren, ob das noch jemand so empfindet. :)

LG

...zur Frage

Wie formuliere ich einen Brief an die Nachbarn vor einer Party?

Meine Freundin und ich feiern unseren Geburtstag zusammen, weil sie nur eine Woche vor mir hat. Jetzt gibt´s ´ne kleine Feier bei ihr im Keller, und es wird natürlich laut. Also wollen wir ihren Nachbarn Briefe schreiben, damit die nicht die Polizei rufen..., dass sie bitte Rücksicht nehmen sollen usw. Wie formulieren wir den den am besten?Beispiele wären super ;) Danke im Vorraus

...zur Frage

Hat der Undercut bei dem an der Seite nicht zu viel weg ist einen anderen Namen?

Hey Leute ich hätte eigentlich gerne einen Undercut aber an den Seiten soll nicht zu viel weg (wie bei Zayn Malik). Sondern eher so wie Michelle Cooper den Undercut mal hatte. Hat dass dann einen anderen Namen? Oder bedeutet es dann trotzdem Undercut?

LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?