Hat der Vermieter das Recht sich Auskunft bei der Haftpflichtversicherung geben zu lassen?

9 Antworten

Natürlich ist es bei solchen Schäden häufig so, dass die Versicherung klären möchte, was sie als Schadensersatz überhaupt zahlen muss. Zeitwert etc.

Insofern wäre es sehr voreilig, wenn Du bezahlst, bevor die Versicherung Dir das mitteilt.

Für Dich ist es am Einfachsten, wenn Du ab jetzt tatsächlich nur noch die Kommunikation zwischen dem Ex-Vermieter und Deiner Versicherung in die Wege leitet. Er wird von der Versicherung nichts erfahren, was mit der Sache nichts zu tun hat. Insofern ungefährlich für Dich.

Rede mit Deiner Versicherung und teile denen mit, dass Du Kontakt und Schadensnummer an den Geschädigten weiter gegeben hast. Wenn die nicht wollen, dass Dein Ex-Vermieter sich dort meldet, werden sie es ihm schon sagen.

Natürlich liegt es in Deinem Ermessen, ob Du den Kontakt herstellen willst oder nicht, aber was hindert Dich daran?

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung

Wenn es ein Mietsachschaden ist, musstest du die Daten deines Vermieters auch als Geschädigten angeben.

Warum sollte er also nicht direkt bei der Versicherung nachrufen, um zu erfragen wie der Stand der Bearbeitung zu seinem beschädigten Eigentum steht?

Warum sträubst du dich so dagegen, dass er das macht? Das ist doch positiv für dich. Das bedeutet weniger Arbeit für dich, wenn er nicht ständig bei dir anruft.

Warum sollte er also nicht direkt bei der Versicherung nachrufen, um zu erfragen wie der Stand der Bearbeitung zu seinem beschädigten Eigentum steht?

Anrufen kann er, nur wird er tel. keine Antwort erhalten.

Wäre ein Verstoß gegen den Datenschutz.

Denn wie will das Versicherungsunternehmen prüfen, wer am Telefon ist?

0
@Apolon

Dann dürfte kein Versicherungskunde mehr telefonische Auskunft bekommen.

0
@catchan

Wenn der Kunde bekannt ist, oder wenn dem Versicherer die Telefon-Nr. des Kunden bekannt ist, kann man ihn zurück rufen um ihm eine Antwort zu geben.

Oft gibt es auch für den Kunden ein Codewort für Rückrufe.

Wenn mich ein Mensch anruft, den ich nicht kenne und mir einen Frage stellt zu seinem (angeblichen) Versicherungsschutz, bekommt er meine Antwort schriftlich an die mir bekannte Adresse.

Und bisher hatte ich mehrere Anrufe, wo der Kunde mir bestätigte, dass er nie bei mir angerufen hat.

0
@Apolon

Wenn ein Kunde anruft, wird er in der Regel um Daten gefragt, die der Kunde wissen muss, wie beispielsweise das Geburtsdatum neben der Versicherungsscheinnummer. Dann erhält der Kunde Auskunft.

Bei der AXA-Kranken-Leistungsabteilung zum Beispiel kann man es auch schriftlich hinterlegen lassen, dass auch der Ehepartner telefonisch Auskunft bekommen kann.

Wenn man Auskünfte nur schriftlich ausgibt ist das kundenunfreundlich und macht im Grunde den Betreuer überflüssig. Denn dann kann man gleich alles mit der Abteilung direkt abklären.

Einer Firma, die telefonische Anfragen nicht gleich beantwortet, kehre ich dem Rücken zu. Das gilt nicht nur für Versicherungen.

0
@catchan

Du machst bei deinen Überlegungen einen großen Fehler.

Denn gerade bei KV-Leistungsanfragen ist eine mündliche Auskunft nur erlaubt, wenn man den Kunden kennt und dies ist meistens nicht möglich.

Und der Vermittler(Betreuer), kann hierzu nur dann eine Auskunft geben, wenn der Kunde den Versicherer von der Schweigepflicht entbindet. Denn der Versicherungsvermittler erhält überhaupt keine Informationen vom Versicherungsunternehmen über Krankheiten oder Leistungen des Kunden.

Denn dann kann man gleich alles mit der Abteilung direkt abklären.

Völlig richtig, dies musst du sogar!

0
@catchan

Kein Problem, dann werde ich deine fehlerhaften Passagen anders aufzeigen:

Wenn ein Kunde anruft, wird er in der Regel um Daten gefragt, die der Kunde wissen muss, wie beispielsweise das Geburtsdatum neben der Versicherungsscheinnummer.

Ich würde diesem Kunden auch wenn er mir ein Geburtsdatum nennt, keine Auskunft am Telefon erteilen, wenn er mir nicht persönlich bekannt ist.

Ich würde ihn unter der bei mir gespeicherten Telefon-Nr. zurückrufen, und ihm erst dann antworten.

Bei der AXA-Kranken-Leistungsabteilung zum Beispiel kann man es auch schriftlich hinterlegen lassen, dass auch der Ehepartner telefonisch Auskunft bekommen kann.
Wenn man Auskünfte nur schriftlich ausgibt ist das kundenunfreundlich und macht im Grunde den Betreuer überflüssig.

Ich gehe davon aus, dass du als Betreuer deinen Versicherungsvermittler meinst. Und dieser kann dir keine Auskünfte über Kranken-Leistungen geben, da er aus Datenschutzgründen keine Informationen von der AXA erhält. Ausnahme du würdest die AXA schriftlich von der Schweigepflicht entbinden, damit dein Versicherungsvermittler entsprechende Informationen erhält.

0
@Apolon

Lies, was da steht und hör auf zu meinen!

Nur weil du etwas machst, heißt das nich lange nicht, dass es so richtig ist.

Jede andere Firma, jede Versicherungsgesellschaft gibt am Telefon ihren Kunden Auskunft - oder denen, die von ihren Kunden bevollmächtigt wurden Auskunft zu erhalten.

0
@catchan

Eine Bitte an dich.

Bevor du solch einen Unsinn schreibst solltest du dich zuerst mal mit dem Datenschutz vertraut machen.

Ende.

0
@Apolon

Vielleicht solltest du dich dem Datenschutz etwas vertrauter machen.

Außerdem solltest du den „Unsinn“ hier wirklich lesen anstatt zu meinen.

0
@catchan

Lasse es einfach, du begreifst es doch nicht.

Ende

0
@Apolon

Was? Dass du nicht richtig gelesen hast? Dass du deine etwas merkwürdige Ansicht vom Datenschutz als die einzig richtige verkaufen willst?

0
@catchan

Mit Leuten die mit dem Kopf durch die Wand rennen und nur Unsinn von sich geben, hat es keinen Sinn eine Diskussion weiter zu führen.

Du liegst total daneben.

Ende

0
@Apolon

Sorry, aber lies erst einmal, was ich geschrieben habe anstatt zu meinen. Nicht mein Fehler, wenn du ordentlich liest.

Das Datenschutzgesetz sieht nicht vor Kunden telefonische Auskunft zu verweigern. Eher im Gegenteil.

0
@catchan

Deine Texte kannst du noch 1000 mal wiederholen.

Es ändert nichts an meiner Antwort.

0

Er hat keinerlei Ansprüche gegenüber deiner Versicherung. Sein einziger Ansprechpartner bist du. Die Versicherung sollte ihm telefonisch auch keine Auskunft geben, da er kein Vertragspartner ist. Er wird von der Versicherung angeschrieben wenn die irgendwelche Daten oder Infos von ihm brauchen oder die ihm mitteilen wollen ob/wie viel reguliert wird.

Darf eine Haftpflichtversicherung ihrem Versicherten die Überprüfung eines von ihr regulierten Schadensfalls verweigern?

Beim Einparken, wurde die Plastikstoßstange eines Geländewagens leicht angestoßen und der Vorfall der Versicherung gemeldet. Diese kürzte den SF-Rabatt des Versicherten, mit der Begründung den „Schaden“ reguliert zu haben.

Auf Nachfrage nannte die Versicherung die Betragshöhe des regulierten Schadens. Da diese absurd hoch war, bat der Versicherte die Versicherung ihm zur Kontrolle (er hat Fotografien) die Kopie der Werkstattrechnung zu mailen. Dies verweigerte die Versicherung aus „Datenschutzgründen“.

Darf sie das? Welches Interesse hat eine Haftpflichtversicherung daran, eine Überprüfung der Werkstattrechnung (Versicherungsbetrug?) durch den Versicherten zu behindern.

...zur Frage

Ab wann und wie oft zahlt eine Haftpflichtversicherung?

Wohnen seit 4 Jahren in einer Mietwohnung und suchen jetzt eine größere. Haben in der alten Wohnung einen Glasschaden, einen Schaden im Laminat und zwei Schäden an den Badarmaturen. Eine Haftpflichtversicherung wurde erst vor zwei Wochen abgeschlossen. Ist es möglich, vor Auszug alle Schäden auf einmal zu melden oder sollte man das sozusagen portionsweise machen? In den AGB gibt es keine Hinweis auf eine evtl. Wartezeit. Zahlt die Versicherung alle Schäden???

...zur Frage

Wie bekomme ich mein Geld als Geschädigter (Haftpflichtversicherung)?

Hallo zusammen, ein Mädchen hat kürzlich meinen Laptop kaputt gemacht, sie hat eine Haftpflichtversicherung. Ich hab keine Erfahrung mit sowas und wüsste gerne, wie ich an mein Geld komm. Der Schadensfall ist schon gemeldet worden von ihr, aber die Versicherung hat sich bislang nicht gerührt. Das Mädchen meint, ich muss zuerst die Reparatur selbst bezahlen und ihre Versicherung überweist mir das Geld so schnell wie möglich. Kann das so stimmen? Hab ich ne Möglichkeit mich zu wehren, falls ihre Versicherung sich (laut ihr) weiterhin nicht meldet, müsst ich sie dann verklagen? Danke im Vorhinein

...zur Frage

Wenn ich nur eine Haftpflichtversicherung abschließe für meinen Wagen,übernimmt dann die Versicherung nur die Schäden die ich beim anderen verursache oder... ?

auch meins ??

Oder ist es besser eine Haftpflichtversicherung mit Teilkasko abzuschließen ?

Ich hab schon seit fast 2 Jahren ein Führerschein aber immer noch kein eigenen Wagen :( ... jetzt habe ich in der Zeit geschuftet und gespart und 10.000 zusammen bekommen und möchte mir ein Wagen kaufen !

Wenn ich nur Haftpflicht abschließe und mein Wagen geklaut oder Nachts beschädigt wird ( muss auf der Straße Parken ! ) kommt dann die Haftpflichtversicherung dafür auf ???? Mit Teilkasko kostet die Versicherung doppelt und mehr :(

...zur Frage

Darf der Vermieter/Hausverwalter eine Auskunft über eigene/eine Haftpflichtversicherung verlangen?

Aktuell muss ich wegen Schimmelbildung in der Wohnung mich mit der Hausverwaltung bzw. Besitzer meiner Mietwohnung auseinandersetzen. Ich hatte auch am Mittwoch ein Erst-Beratungsgespräch mit Mieterschutzverein.

Hierbei fragt die Hausverwaltung mich nach einer Haftpflichtversicherung und ich bis zum 30.11.2017 spätestens einen Nachweis erbringen soll. Und ich mich jetzt hier frage, ob die darauf ein Anrecht haben.Und worauf das jetzt hinauslaufen soll.

Danke für Info

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?