Hat der verhütungsschutz mit der Pille auch das Gewicht was zu tun oder spielt da keine Rolle nach 4 Jahren Einnahme der Pille und (regelmäßig)?

4 Antworten

Es ist ja nicht so, dass eine lange Einnahme der Pille etwas mit der Wirkung zu tun hat. Wenn du sie schon 10 Jahre regelmäßig nimmst und einen Tag vergisst, ist der Schutz ja auch dahin!

Tatsächlich kommt es darauf an, wie stark übergewichtig du genau bist. Also: leichtes Übergewicht ist nicht weiter tragisch, aber ab einem bestimmten BMI ist die Wirkung tatsächlich nicht mehr gegeben.

Hinzu kommt aber noch etwas ganz anderes: Die Kombination von Pille und Übergewicht führt zu einem stark erhöhten Thromboserisiko (mögliche Folge ist z.B. eine Embolie, das kann auch tödlich verlaufen). Ich will dich nicht erschrecken, aber das ist definitiv ein Risiko, das du nicht unterschätzen solltest.

Ich würde mir daher vielleicht mal Alternativen zur hormonellen Verhütung suchen. Wenn du Kondome nicht so magst - kombiniere sie doch mit NFP oder einem Zykluscomputer (hier ist eigentlich nur der cyclotest myway als sicheres Modell empfehlenswert), das ist sehr sicher und du musst nur an wenigen Tagen pro Zyklus Kondome nutzen.

Eine andere Möglichkeit wäre eine Kupferspirale oder eine Kupferkette. Auch diese sind genau so sicher wie die Pille und lassen sich mit Kondomen kombinieren (bei wechselnden Partnern) oder sind auch ohne Kondome sehr sicher.

Du hast scheinbar ein grundsätzliches Problem mit deinem Übergewicht. Du solltest mal richtig daran arbeiten, es los zu werden. Und zwar am besten mit deinem Hausarzt sprechen, zur Ernährungsberatung gehen,. Die stellen dann mit dir zusammen einen Ernährungsplan auf, ganz individuell auf deine Bedürfnisse ausgerichtet.

Dann regelt sich dein Problem mit der Pille auch.

 

 

 

Das habe ich auch mal gemacht aber angenommen habe ich eher nicht und eine Ernährungsberatung kann man sich je nach dem sich nicht selbst leisten da meine Krankenkasse es nicht zahlt. Und Probleme hab ich eigentlich nicht damit solange mein Freund mich so mag wie ich bin ist alles in Ordnung. Nur es geht hat allgemein jetzt ob das wirklich mit der Pille was zu tun hat ich meine ich nehme sie regelmäßig seit 4-5jahren und die Regeln kommen regelmäßig in der Pause.

0
@lullulisa

Die Abbruchblutung hat nichts zu sagen. Ob die kommt oder nicht, ist total "peng".

Fakt ist, dass Übergewicht die Wirkung der Pille beeinträchtigen KANN, aber nicht MUSS. Ob Abbruchblutung oder nicht sagt wie schon geschrieben nichts über die Wirkung der Pille aus.

0
@sozialtusi

Aber nach so einer langen Einnahme Zeit der Pille muss sie eigentlich wirken leider kann man das ja nie feststellen ob sie wirkt, manchmal hab ich das Gefühl wenn ich die Pille wieder nehme nach der Blutungen bzw. Noch in der Zeit wo ich die Blutung habe ist sie erstaunlicherweise nach einer Pille komplett weg daran denke ich dann das sie wirkt weil sie dann direkt am nächsten Tag weg ist.

0

wenn man viel Übergewicht hat, ist die Pille nicht das richtige Verhütungsmittel. aber das hätte die Ärztin dann schon gesagt.

Ja sie meinte nur immer etwas weniger wäre nicht schlecht nur ich hab eher das Gefühl wenn ich abnehmen möchte das es nicht so ganz klappt da ich irgendwie von der Pille eher zu nehme. Aber die Ärztin meint das kann nicht sein aber ich meine ich nehme Hormone und man wird auch dick von der 3 monatsspritze. Meine Ernährung ist morgens esse ich frühstück dazwischen bis Mittag meistens ein Joghurt und mittags essen abends esse ich selten was wenn ich mittags dafür nix gegessen habe und zwischendurch mal ne kleinigkeit mal ein Apfel dann etwas Schokolade je nach dem wenn ich meine Regel habe dann ist das so 🙁 

0
@lullulisa

Die Ärztin will natürlich auch Geld verdienen... ;)

KLar kann man von der Pille zunehmen und das beträchtlich!

0
@sozialtusi

Von zu wenig essen nimmt man nicht ab. Das ist ein Fehlglaube. Und von er Pille nimmt man nicht so viel zu das man dick wird. Das ist auch Blödsinn.

1
@Kleckerfrau

Aber hallo... ;) Auch hier gilt wieder: wir sprechen von Chancen und Möglichkeiten und es besteht die durchaus reelle Möglichkeit, dass der Körper zum einen durch die Pille so viel Wasser einlagert, dass man mehrere Kilo zunimmt als auch die Möglichkeit, dass man durch die Hormone mehr Hunger hat, mehr isst und zunimmt und dass sich der Stoffwechsel verändert.

0
@sozialtusi

Man nimmt aber nicht so viel zu, das man massig Kilos drauf hat.

 

Warum die Kilos klettern

Die meisten Frauen nehmen vor allem in den ersten Monaten der Pilleneinnahme plötzlich um ein bis zwei Kilo zu. Warum sich bei den einen Frauen das Gewicht erhöht, bei den anderen nicht, ist unklar. Es ist keine Gewichtszunahme im eigentlichen Sinn, weil sich der Anteil des Fettgewebes meist nicht verändert. Der Körper lagert nur etwas mehr Wasser ins Gewebe ein. Verantwortlich dafür ist der Östrogenanteil in der Pille. Ähnliche Gewichtsschwankungen gibt es auch im normalen monatlichen Zyklus, der nicht durch die Pille gesteuert ist.

Bei einem Pillenstopp verschwindet das Wasser aus dem Gewebe, und das Gewicht reduziert sich wieder. Klar ist aber, dass sich das Gewebewasser nicht durch Sport oder Diät aus dem Körper bringen lässt.

0
@Strolchi2014

Kann es denn sein das ich auch zu wenig trinke das ich deswegen so viel wiege ich trinke in den Winter Monaten nicht sehr viel meistens wenn es hoch kommt 1 Liter bis 1,5 Liter mehr nicht und im Sommer schaffe ich gerade mal 2 Liter das kann auch bestimmt der Grund sein warum ich evtl. Probleme habe mit abnehmen und der Körper keine Möglichkeit hat das Wasser aus dem Körper zu spülen.

0
@lullulisa

Kann gut mit hineinspielen, ja. Dazu vielleicht noch zu wenig Bewegung, dann geht das flott.

0
@sozialtusi

Bewegen tu ich mich relativ viel ich putze zuhause ich mach viel körperliche Bewegung dabei und ich hab Hunde mit denen ich raus gehe. Dazu gehe ich arbeiten noch.

0

Was möchtest Du wissen?