Hat der Schulsozialarbeiter unter diesen Umständen schweugepflicht?

6 Antworten

Hallo Sophie :)

Dein Schulsozialarbeiter hat deinen Eltern gegenüber gar keine Schweigepflicht. Er ist in der Pflicht, zu handeln, da es sein Job ist. Dazu gehört auch das Informieren deiner Eltern.

Ich habe mich auch selbst verletzt und habe mich einer Lehrerin anvertraut. Diese hat, auf meinen Wunsch hin, erstmal alles für sich behalten, bis auch der Punkt kam, an dem sie mit meinen Eltern einen Termin vereinbart hat. Das Gespräch lief sehr gut, denn meine Eltern waren gegenteilig: Sie haben sich Sorgen um mich gemacht und alles versucht, um mir beizustehen und zu helfen. Ich habe sehr Glück mit meinen Eltern. Die Therapie unterstützen sie voll, sie beginnt bei mir sehr bald. 

Auch in dem nun vorliegenden Fall hat er keine Schweigepflicht, vor allem, wenn es um Dinge wie Suizidgefährdung geht. Da kann es brenzlig sein. Entweder du behältst es für dich (das ist natürlich nicht gerade anzuraten) oder du vertraust dich wem an! Ich finde es sehr traurig, dass deine Eltern keinerlei Verständnis zeigen. 

Wenn was ist oder wenn du reden möchtest, dann kannst du mich gern anschreiben :))
Ich wünsche dir auf jeden Fall alles Gute, du schaffst das :)

LG Sophie

32

Im Paragraph 203 Strafgesetzbuch sind Sozialarbeiter ausdrücklich genannt.  Sie haben Schweigepflicht. Nur bei Suizidgefahr dürfen sie dagegen verstoßen. SVV hat nichts mit Suizid zu t

1
5

Danke deine Antwort hat mir sehr Weitergeholfen!

0

Nein, in diesem Fall gilt die Schweigepflicht nicht und er ist verpflichtet es dem Jugendamt zu melden. Nun arbeitet er selbst für das Jugendamt, muss den Fall aber trotzdem melden. Das ist seine Pflicht.

Du solltest dich ihm aber anvertrauen. Ihr könnt gemeinsam eine Lösung finden und du kannst eine Therapie anfangen. Da muss deine Mutter nicht zustimmen.

Prinzipiell hat ein staatlich anerkannter Schulsozialarbeiter Schweigepflicht, wenn du mindestens 14 Jahre alt bist. 

Ab gleichen Alter kannst du auch ohne Wissen und ohne Genehmigung Deiner Eltern Dich behandeln lassen. 

Bei Rückfragen Profil beachten und F-Anfrage stellen. 

Darf ein Schulsozialarbeiter jemandem sagen dass man sich ritzt?

Hei, Das Problem ist das ich und eine Freundin uns Ritzen. Meine Freundin tut es schon länger und schlimmer als ich. Wir beide Ritzen seht oft.. Wir wollen das.nicht mehr und wollen zu unserem Shulsozialarbeiter gehen. Laut seiner Homepage hat er Schweigepflicht. Hat er denn Schweigepflich wenn man sih ritzt? dh. darf er es unseren Eltern sagen? Weil wir wollen ja aufhören wollen aber das es unsere Eltern nicht erfahren. Bitte hilft mir! danke♡

...zur Frage

In wie weit haben schulsozialarbeiter schweigepflicht wen man volljährig ist?

Angenommen eine schülerin erzählt der schulsozialarbeiterin das sie sich ritzt und suizid gedanken hat darf sie des dan den eltern weiter sagen auch wenn diese schülerin schon 18 ist ?

...zur Frage

Was unternimmt der Schulsozialarbeiter?

Hey,

ich habe dem Schulsozialarbeiter vor ein paar Tagen anvertraut,das ich Angst habe zur Schule zu gehen (Schulangst) wegen Mobbing was jetzt seit drei Jahren schon ist.Zwischen durch ist immer mal wieder max. 1 Woche ruhe mit dem Mobbing.
Er meinte wenn das nicht besser wird mit der Schulangst soll ich wieder Bescheid sagen und wir machen nochmal einen Termin aus,jetzt ist meine Frage an euch was wird er Unternehmen gegen diese Schulangst von mir?

Gruß und ich Hoffe auf ganz viele Antworten,vielleicht sogar auch von Erfahrenen Schulsozialarbeiter oder die das gleiche auch schon erlebt haben.

...zur Frage

Schweigepflicht bei drogen (cardiologe)?

Ich habe seit langer Zeit Herzprobleme (vermutlich Herzrasen) und habe auch vor einiger Zeit angefangen zu kiffen. Demnächst habe ich einen Termin beim Cardiologen und wollte fragen, ob er meinen Eltern sagen darf, dass ich Cannabis rauche, sollte er etwas finden.

...zur Frage

Haben Schulsozialarbeiter Schweigepflicht? (In diesem Fall)

Hallo, es geht darum, dass ich demnächst mit einer Schulsozialarbeiterin einen Termin habe, der Grund für den Termin ist aber eigentlich unwichtig, mir geht es um folgendes: Bei diesem Termin möchte ich der Person gerne sagen, dass ich (wieder) mit SVV begonnen habe...

Dabei ist es mir extrem wichtig, dass sie niemandem (auch nicht meinen Eltern) davon erzählt.

Also: Herrscht in diesem Fall Schweigepflicht? Wenn nein, kann man diese vorher mündlich ausmachen? Wenn sich die Person nicht an die (vorher ausgemachte) Schweigepflicht halten sollte, kann ich sie dann (theoretisch) verklagen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?