Hat der Mann etwas falsch gemacht, wenn eine Frau nur Freundschaft mit ihm möchte und nicht mehr?

9 Antworten

Das kann sein. Es gilt besonders, wenn die beiden sich vorher noch nicht gut kannten. Nach einigen Dates kann es dann vorkommen, dass die Frau sich in der Gesellschaft des Mannes wohlfühlt und auch sicher fühlt, aber dass sich sich nicht verliebt.

Wie du schon selbst schreibst, darf man nicht zu harmlos rüberkommen. Es kann von Date zu Date langsam gehen, aber es sollte schon eine allmähliche Steigerung der Intimität dabeisein. Dabei kann man Grenzen austesten und spielerisch überschreiten – wo man natürlich aufpassen muss, dass man sie nicht bedrängt. Man kann das ja leicht merken, ob sie zum Beispiel immer wieder lächelt.

Es ist kein Kompliment für einen Mann, wenn die Frau sich die ganze Zeit entspannt und sicher fühlt. Es muss auch eine Herausforderung dabei sein, damit es für sie spannend bleibt. Und das heißt keinesfalls, sie schnell ins Bett zu bekommen. Es geht anfangs um kleine Berührungen, und es ist wichtig, dass man sie irgendwann richtig küsst.

Wenn es nur bei Freundschaft bleiben soll, kann es auch verborgene Gründe haben, die die Frau selbst nicht kennt, und dann war es vielleicht von Anfang an hoffnungslos. Oder sie hat wirklich nur Freundschaft gesucht – besonders wenn man sich schon länger kennt.

Ne hat er kaum. Entweder Gefühle sind da, oder nicht.

Um es für sich selbst aber eher rauszufinden, hätte er schneller Initiative zeigen können.

Wieso? Man kann sich doch nicht in jeden verlieben bzw von jedem etwas wollen.

Du wurdest gefriendzonet du war vlt zu nett und sie sieht dich nur als gute Freundin bzw guter Freund es ist ganz schwierig sie jetzt noch ins Bett zu bekommen

Wieso sollte er etwas falsch gemacht haben? Wenn eine Freundschaft entsteht, hat er doch vieles richtig gemacht.

Es geht um Sex.

2
@aparell

Das heißt auch nicht, dass er etwas falsch gemacht hat. Vielleicht ist er einfach nicht ihr Typ oder sie mag ihn als Freund viel mehr.

0

Was möchtest Du wissen?