Hat der Inkassodienst ein recht auf Ihre Kostenaufstellung?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Gebühren lassen sich bei cleverer Vorgehensweise leicht dezimieren oder sogar komplett einsparen

Was verlangt das Inkassobüro an Gebühren ? Wie hoch die Hauptforderung ? Waren in Deiner Zahlung an den GL bereits Mahngebühren mit intus ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Commun1
28.10.2016, 14:34

Ja es waren alle Mahngebühren und Rückläufergebühren die der Gläubiger gestellt hat mit im Überweisungsbetrag enthalten.

Aufstellung der Kosten:

  • kommunikationspauschale: 5,00
  • 1,3 Inkasso-Geschäftsgebühr: 58,50
  • Auskunftskosten: 7,50
  • Zinsen: 0,06
0

Kannst du wahrscheinlich abheften.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde der Forderung widersprechen, da du vor Einschaltung des Inkassobüros bezahlt hast

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?