Hat der Glaube an irgendeinen Gott mehr Glück oder mehr Unheil in der Menschheitsgeschichte verbreitet?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn man mal sieht was im Namen Gottes getötet wird und wurde, und was früher z.B. bei den Kreuzzügen passiert ist ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Honah
03.02.2017, 00:23

Wenn es nur mal diese Gläubigen und Frömmler auch einsehen würden. Sie brauchen ihren Glauben, wie der Blinde seinen Stock braucht.

0

naja der religion kann man auf jeden fall zugute halten dass sie in frühere sehr barbarische zeiten, versucht hat ein moralsystem einzubauen. töte nicht, verletzte keine anderen sind gute sachen. es werden halt von nicht religiösen sondern hasserfüllten menschen immer sachen als VORWAND genommen um leute zu töten. ob es nun rache ist oder angeblich religion. damit haben die religionen an sich wenig zu tun. früher waren es die kreuzzüge, gerade ist es der IS, vielleicht kommen nach weiteren 1000 jahren ja irgendwelche jüdischen terrorgruppierungen und töten menschen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Honah
03.02.2017, 00:04

schonmal vieles, das dafür spricht ihn abzuschießen

0
Kommentar von Kuppelwieser
03.02.2017, 00:22

Religiosität mag zwar viele Menschen schon abgehalten haben Untaten zu begehen, doch weitaus die meisten Toten in der Geschichte, wurden im Namen einer Religion begangen!

1

Das Christentum wäre da der erste Kandidat. Keine Religion hat glaube ich bisher mehr Unheil gebracht. Und ja ich gehöre auch zu dem Haufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Honah
03.02.2017, 00:09

das nimmt dir niemand übel. du bist harmlos, weil kein gotteskrieger

0

Was möchtest Du wissen?