Hat der Einzelhandel Zukunft?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Sobald eine Drohne angeflogen kommt, Dir die Haare schneidet oder eine Brille anpasst, die Schuhe besohlt oder am Auto Reifen aufzieht, hat 's der Einzelhandel endgültig versch!ssen.

Wer möchte Frischware vom Versandhandel? Welche Software kann Sonderwünsche berücksichtigen?

Angeblich gibt es von Amazon schon Pläne für Lebensmittelläden, in denen kein Mensch mehr arbeitet, die automatisiert verkaufte Ware in den Regalen nachfüllen, wo man mit dem Smartphone bezahlt etc.

MIR zumindest ist es tausendmal lieber, ich kann die freundliche Dame an der Fischtheke bitten, mir weniger Rote Beete und mehr Hering abzufüllen und an der Käsetheke nach einer Empfehlung im Bereich Rohmilch-Hartkäse fragen und auch ein Eckchen davon testen.

Ich sehe in unserem Stadtzentrum mehr und mehr spezialisierte Laeden und exklusive Boutiquen, in die man geht, wenn man beraten werden moechte, wenn man moechte, dass die Verkaeufer einen kennen und wissen was einem passt IYSWIM.

Und jede Menge Restaurants & Fast Food - mehr und mehr Leute kochen nicht und schicken die Kinder nach der Schule mit nem 5er los.

Supermarkte? Ich habe eine Weuile online oder telefonisch bestellt, aber selbst kaufen kommt mir doch besser und billiger. Anders bei Katzenzubehoer - in dem Laden war ich seit langer Zeit nicht und gebe meine Bestellung nur telefonisch auf und lasse liefern.

Handyshops - da ich Zubehoer & Reperaturen sofort brauche, und auch die Beratung, wuerde ich die nicht mit Internet ersetzen. Aber den Kauf von Geraeten mache ich eigentlich nur online.

Ich denke schon. Im Supermarkt kannst du dir das Obst und Gemüse noch aussuchen, online bekommst du einfach irgendwas geliefert. Es kommt oft genug vor, dass man etwas mal ganz schnell haben möchte, das ist online nicht möglich. So bist du mal eben in 10 Minuten im REWE, das geht Online nicht. In Elektrogeschäften hast du einen Ansprechpartner, jemanden der dir unter Umständen direkt helfen kann. Online hängst du in der Warteschleife, vielleicht geht noch nicht mal jemand ans Telefon. Beim direkten Kontakt merkst du auch eher, ob jemand Ahnung hat oder nicht, wenn du etwas online bestellst, weißt du nie, ob sich zB eher ein Hobbybastler dahinter versteckt.

In denke in der Zukunft wird sich der Einzelhandel etwas umorientieren, um auch im Online Handel mitzumischen. Viele Einzelhändler machen dies auch bereits schon. Beim Supermarkt denke ich, könnten einige Verkäufer durch Selbstbedienungskassen ersetzt werden (so wie es in Frankreich und England zB bereits der Fall ist) Ob das allerdings so hilfreich ist, wenn man Dinge erfindet und damit die Arbeitslosenzahlen erhöht wage ich zu bezweifeln.

Smartphone und Technikläden ja, da viele dort die Beratung in Anspruch nehmen und auch nicht x-Tausende digital zahlen wollen, oder das Risiko der Beschädigung während der Sendung auf sich nehmen wollen.

Kleiderläden werden zum Teil noch überleben, wenn sie etwas Besonderes bieten, insbesondere Läden für Leute mit "nicht-standardmässiger" Figur.

Was möchtest Du wissen?