Hat der Desktop-PC im Massenmarkt ausgedient?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

http://www.gartner.com/smarterwithgartner/pc-sales-bottoming-out/


Einen Spiegel-Artikel von 2013, der eine mittelmäßige Zusammenfassung einer Gartner-Marktanalyse lieferte, zur Grundlage eines ein wenig wahllosen Geplauders über Marktentwicklungen im IT-Consumerbereich zu machen, ist doch ziemlich putzig.

Die aktuellen Gartner-Zahlen und Einschätzungen dürften eine ernsthaftere Diskussionsgrundlage liefern. Dazu müsste man sich allerdings erst einmal darüber verständigen, was ein Desktop-PC ist (http://www.amazon.de/dp/B019CCYYNU?psc=1), womit ich sagen will, dass der Markt in Bewegung ist, eine gewisse bottom line erreicht wurde und dass die Entwiclung aktuell in Richtung Ultramobile Premium (z.B. Microsoft Surface) geht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein er hat nicht ausgedient, jedenfalls nicht bei den Gamern. Auf dem Markt für Firmen usw sieht das wohl anders aus. Liegt aber auch oft daran, dass ein einfacher Office PC ewig reicht. Die Leistung eines einfachen Rechner reicht für alles, was man so im Office machen möchte.

Der blick auf die nackten Zahlen kann täuschen. Die Sparte Gaming wächst sogar seit 5 Jahren ungebremst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, denn deine Klassifikation von 0815-User und "Technikfreak" wird der Realität nicht gerecht.

Neben dem, was du "Technikfreaks" nennst, gibt es eine gigantische Menge an Usern, die reelle Tätigkeiten hobbymäßig an Ihren Rechnern erledigen, ohne ernsthaft Computerkenner zu sein. Dazu gehört die klassische Officearbeit, aber auch Fotofreunde, Photoshopbastler, Audio/visuelle Arbeit, kleine Webmaster und und und. 

Und diese Leute benötigen eine flexible Plattform mit ausreichend Monitorfläche, gutem Multitasking, Leistung, und fullsize-Eingabegeräten.

Sicher ist für viele User ihr Computer nur eine Facebook-  und Surfmaschine. Für die reicht auch ein All-in-one, Nettop, Notebook etc.- also alles, was dem User ausreichend Funktionsumfang mit einfacher Bedienung und teilweise geringen Kosten liefert. 

Alle diese Geräte haben aber auch inhärente Nachteile ggü. dem Desktop - sei es der überproportionale Preis, eingeschränkte Softwaremöglichkeit durch fehlende Leistung oder schlanke Betriebssysteme wie ChromeOS, zu kleines Display oder schlicht das Fehlen eines Nummernblocks.

Touchgeräte können eine richtige Computerlösung jedoch nicht ersetzen, weshalb der Verkauf von Tablets wieder stagniert. Jede Art von Multitasking, Schreiben, Arbeit etc. ist durch die Möglichkeiten der Plattformen stark eingeschränkt. Interessant ist aber die Anbindung eines Smartphones an einen Monitor mit MHL.

Der Verkauf von PCs geht nicht zurück, weil die Plattform nicht mehr benötigt wird, sondern weil ein gewisser Anteil von Usern sich eben auf die vorhandenen Plattformen diversifiziert. Trotzdem wird der Desktoprechner für Millionen Nutzer das Mittel der Wahl bleiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würd schon sagen das man einen Desktop-Pc benötigt. Vor allem zum Spielen von Spielen. Aber auch Office oder Büro Anwendungen. Da ist er immer noch unverzichtbar.

Ich glaube das die meisten Leute eher auf Desktop-PCs verzichten aufgrund der fehlenden Kenntnisse oder der fehlenden Portabilität. (Will hier niemandem etwas unterstellen).

Ein PC erfordert eben mehr Aufwand mit Aktualisierungen, Updates, Systemfehler die man selber beheben muss. Das ist manchmal sehr zeitaufwendig.

Bei Android Geräten musst du dich praktisch gar nicht kümmern. Aktualisierungen laufen automatisch, es gibt so gut wie keine großartigen Fehlermeldungen, Apps lassen sich einfach installieren und verwalten etc.

Der Desktop-PC wird weiterhin bestehen doch der Bestand wird denke ich schon etwas schrumpfen. Gerade im Bereich der Anwender die dann immer mehr auf Consumer-Hardware zurückgreifen werden ( Was jetzt nicht unbedingt schlecht ist, kann ich nichts zu sagen).

Aber es gibt immer noch Vorteile von Desktop-Pcs, vor allem die stärkere Leistung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beim Verbraucher werden Desktop-PCs sicher durch Net- / Notebook ersetzt. Auch für Gamer wird es passende Modelle geben.

Für die Hersteller ist diese Entwicklung zudem sehr positiv, denn die Hardware der Komplettgeräte kann man nicht updaten, man muss häufig neu kaufen und Altgeräte entsorgen - dh jammern auf hohem Verkauifsniveau.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein ich sage nein weil ausser Gaming Laptop viele Geräte einfach nicht genug Power haben und man nicht so vieles machen kann. aber dass sieht man auch weil zb Apple extrem viel in die Entwicklung steckt für iMac

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein. Die "casuals", so nenn ich sie mal, die nur gelegentlich office, email und etwas youtube brauchen werden zu tablets wechseln. Aber alle die mehr als 2 stunden täglich am pc sitzen, seien es Büroarbeiten oder ähnliches, werden weiterhin einen richtigen Desktop haben. Einerseits wegen der leistung und anderer seids wegen der Bequemlichkeit und antrennung des beruflichen und privaten. Im Haushalt allerdings werdens wohl wirklich immer weniger.
Allerdings glaub ich das die Laptops aussterben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das selbe dachte sich Microsoft mit Windows 8 / 8.1 

der Gedanke war das bald alles nur noch über Tablets / Allgemein Touch läuft

zur Antwort ein Mac/Laptop reicht allenfalls für den "normalen" Haushalt allerdings bezweifle ich dass die normalen Pcs aussterben werden da sie eigentlich immer leistungsstärker sind und im allgemein mehr Vorteile bieten 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja leider neigt sich die Zeit dem Ende zu, da immer mehr Menschen mobil sein wollen somit Smartphones nutzen wo sie so fast auch alles machen können. Außer das Spielen oder manche Anwendungen nutzen. Bis die desktop-pcs vom Markt verschwunden sind wird es aber wohl noch ne Weile dauern...sehr lange sogar, naja kommt drauf an man weiß nicht was kommt, wenn es kleine USB Sticks gibt die genauso viel Leistung wie nen Gaming Rechner Liedern bald geben werden die man dann nur an den Bildschirm anschließt werden die desktop-pcs schnell aussterben dauert trotzdem noch lange kommt auf die Entwicklung an was in nächster Zeit noch kommt an Hardware.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?