Hat der Atomkern die gleiche protonen und neutronen anzahl?

5 Antworten

Nein. Die Neutronenzahl nimmt jedoch mit der Ordnungszahl zu. Uran (92) hat 235, 238 oder 244 Nukleonen. Das sind 92 Protonen zu 143, 146 oder 152 Neutronen! Jedoch kann man mit Ausnahme von Helium 3 und Wasserstoff sagen, dass ein Kern mindestens so viele Neutronen benötigt wie Protonen, um stabil zu sein.

Neutronen sind (dud) aufgebaut, also elektrisch neutral. Sie gleichen damit nicht die positive Kernladung aus, das machen die Elektronen. Ich stelle mir die Neutronen eher als "Puffer" zwischen den abstoßenden Kräften der Protonen vor. Inwieweit das richtig ist, sei dahingestellt.

Manchmal ja, meistens nicht. Das Verhältnis von Protonen und Neutronen ist bei jedem Element (und bei verschiedenen Isotopen einzelner Elemente) unterschiedlich.

Hingegen stimmt die Anzahl der Protonen normalerweise mit der Anzahl der Elektronen überein. Wenn nicht, ist das Atom insgesamt geladen - man spricht dann von einem Ion.

19

Bsp. H (Wasserstoff) hat ein Neutron und ein Proton aber andere wiederum sein anders !

0
23
@BleyzerPlayz

Das stimmt so nicht. Wasserstoff hat 3 Isotope. Der gewöhnliche Wasserstoff hat gar kein Neutron, nur das Proton und ein Elektron.
Deuterium ist der schwere Wasserstoff, welcher 1 Proton, 1 Neutron und 1 Elektron hat.
Der überschwere Wasserstoff hat 1 Proton, 2 Neutronen und 1 Elektron.

4

Nein, im Allgemeinen nicht.

Beispiel:

C12: 6 n, 6 p

C14: 8n, 6p

Beides sind ISOTOPE von Kohlenstoff.

Was möchtest Du wissen?