Hat denn jemand Erfahrung im Aktienkauf für Anfänger-wieviel Euro sollte man am Anfang einsetzen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich finde es legitim, mit Beträgen ab etwa 500 Euro zu starten. Bei Fonds zahlt man mitunter Ausgabeaufschläge bis über 5%. Bei anderen Geldanlagen mitunter Abschlussgebühren, die man noch mehrere Jahre abbezahlt.

Bei 500€ würde die Order 2% des Einsatzes kosten. Bei einer Aktie mit KGV 15 wären diese Kosten im Prinzip nach 4 Monaten rausgeholt.

Also besser mit 500 € starten, als überhaupt nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So viel wie du hast ohne dass dich der Verlust der Summe finanziell kaputt macht.

Nicht zu wenig, da sonst die Orderkosten prozentual viel zu hoch sind.

Mal bei Aktien mit Kopf auf youtube vorbei geschaut?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Niggo96
18.05.2017, 08:12

alle youtube videos zum thema aktien kann man in den müll werden.

besonderes aktien mit kopf. da ist jeder 3. klässler besser

1

Hallo dmansow,

grundsätzlich gilt: Nur das Geld einzusetzen, was du auch wirklich übrig hast und was du im Ernstfall, also bei Totalverlust, mühelos verschmerzen kannst. Eine Faustregel lautet: höchstens zehn bis 15 Prozent des freien Kapitals einzusetzen. Hast du 5.000 Euro an Ersparnissen, sind es also 500 bis 750 Euro. Hast du 50.000 Euro, dann eine Null mehr.

Am besten Aktien bei Onlinebrokern kaufen, dort kosten kleine Orders meist nicht mehr als zehn Euro, häufig sogar weniger. Eine breite Streuung für wenig Geld erreichst du mit Fonds. Hier sind besonders börsengehandelte Indexfonds, sogenannte ETF, empfehlenswert, da diese nur sehr geringe Kauf- und Verwaltungskosten verursachen, etwa ein Dax-ETF oder ein ETF auf den MSCI World-Index.

Schöne Grüße, Max vom Bialloteam

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gerade als Anfänger würde ich nur Geld einsetzen, dass du nicht unbedingt brauchst. Es kann nämlich einfach sein, dass du Kapital verlierst und wenn du das Geld benötigst wäre das schlecht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du keine 2000€-3000€ über hast dann brauchst du mit Aktien gar nicht anfangen. Zudem musst du Dich für eine Aktie entscheiden. Welche von den 2000 Aktien nimmst Du? Daher überlasse die Wahl einem Fondsmanager und kaufe Fondsanteile. Das kannst du ab 25€-50€ monatlich tun. Nur musst du dich jetzt für einen Fonds entscheiden, denn es gibt problemlos 7000-8000 verschiedene. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Niggo96
18.05.2017, 08:11

Fonds sind viel viel viel zu teur. Wenn schon ETF's

1

Du musst nicht viel einsetzen, um davon leben zu können brauch man etwa 25k€ am Anfang reichen aber auch ein paar hundert

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dmansow
18.05.2017, 10:02

wieviel 250 oder 25 euro?

0

Was möchtest Du wissen?