Hat das weibliche Geschlecht weniger Verlangen nach dem anderen Geschlecht?

11 Antworten

  • Prinzipiell haben beide Geschlechter ein Verlangen nach Sex. Frauen vermissen aber tatsächlich statistisch häufiger die partnerschaftlichen Anteile einer Beziehung, während die Männer die sexuellen Anteile besonders entbehren.
  • Bei Frauen nimmt statistisch der Sextrieb auch mit langer Entwöhnung eher ab, während er bei Männern weiter zunimmt.
  • Frauen und Männer gehen psychobiologisch anders an neue Partnerschaften heran. Der Ablauf der Phasen ist bei Frauen eher in der Reihenfolge Persönlichkeit > Emotionen > Sexualität, während es bei Männern fast immer in der Reihenfolge Optik > Sexualität und Emotionen > Persönlichkeit abläuft.
  • Männer finden also eine Frau optisch toll, ansonsten interessieren sie sich gar nicht für sie. Beim Kennenlernen müssen dann Gefühle geweckt werden, vor allem Begehren und sexuelle Attraktivität und wenn dann noch der Charakter passt, kann es zur Beziehung kommen. Bei Frauen ist das quasi umgekehrt. Sie müssen einen Mann erst von der Persönlichkeit her toll finden, dann muss er Gefühle in ihnen wecken und wenn das alles passt, dann lassen sie sich auf Sexualität und Beziehung ein.
  • Wenn du also über den Campus läufst und Frauen "checkst", dann geht es um Optik und deine Vorlieben, zum Beispiel wie süß oder sexy sie ist. Wenn ihr ins Gespräch kommt, möchte ein Mann, das sein Begehren geweckt wird und er sie toll findet. Er ist vergleichsweise früh scharf auf eine Frau. Umgekehrt wünschen sich Frauen viel eher, in tolle Gespräche verwickelt zu werden und den Mann von seiner Persönlichkeit her toll zu finden, z.B. Kompetenz, Souveränität, Macher- und Führungsqualitäten, Zuverlässigkeit. Wenn sie ihn dafür toll finden, dann spielt die Optik eine untergeordnete Rolle für das Verlieben.

Nicht Alle sind gleich. Gibt auch Männer, die kein besonderes Verlangen danach haben und Frauen, die mehrmals pro Woche mit Verschiedenen ins Bett springen weil sie einfach Lust darauf haben...

Männer zeigen es halt oft direkter und reden da offener darüber vor den Freunden. Bei Frauen kommt das glaub ich nicht so gut an wenn sie im Freundeskreis rausposaunt, daß sie gerade Lust hätte ;)

Ich denke es liegt an den Verhütungsmitteln.

Dadurch hat Frau eh weniger Lust. Kennst du eine die nicht Hormonel verhütet? Dann schau mal wie die drauf ist, wenn sie ihre fruchtbaren Tage hat. 

Außerdem denke ich sind die meisten durch die Erziehung so getrimmt, dass sie es nicht so zeigen.

Männer werden ja eher so erzogen, dass sie ihre trieb ausleben dürfen

Sie wollen seit jeher die Sexualität der frauen kontrollieren und unterdrücken. das hat den einfachen grund, daß frauen kinder kriegen, männer nicht. Aber: wenn frauen nichts machen , dann können männer ebenfalls nichts machen, egal wieviel sie auch wollen. Das ist das kalkül.

0

Was möchtest Du wissen?