Hat das Paffen von Zigaretten positive Auswirkungen auf den Stoffwechsel?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ja, es regt den Stoffwechsel an. Allerdings nur, weil sich der Körper im Alarmzustand befindet und alle Schadstoffe so schnell wie möglich loswerden will. Er arbeitet darum auf Hochtouren und da der Rauch auch noch schädigt, ist es einfach nur Stress. Ich würde es darum nicht machen, da man dadurch einfach viel mehr irreparablen Schaden am Körper anrichtet.

Ja, es hat viele "positive Auswirkungen"! Deine Zähne nehmen einen edlen antik-gelben Farbton an, deine Haut bekommt Reife (also Falten und Flecken) und deine Haare riechen immer so toll wie ein frisch gefüllter Aschenbecher. Noch dazu beugt es Rückenschäden vor weil dein Geldbeutel leerer wird und du nicht mehr so schwere Münzen schleppen musst.

Ich hoffe du bist der Ironie mächtig. Ansonsten glaube bitte nicht jeden Unfug den man dir erzählt, wenn du annehmen möchtest weil du Beschwerden hast oder dich nicht gut fühlst gibts nur eine Lösung : Weniger essen und mehr Bewegung. Alles andere kannst du vergessen.

So ein Müll. Einen Effekt hats bei den meisten Rauchern (zu mir zumindest) schon. Man Isst weniger weil die Zigarette den Hunger bzw. die Lust am Essen kurrzeitig überbrückt. Nachteile: Es hilft garned beim Stoffwechsel, im gegenteil, das schlägt sich ganz mies auf den Darm nieder, du kriegst im schlechtesten Fall gelbe Zähne und Nägel, es kostet geld und stinkt.

Was möchtest Du wissen?