Hat das leben einen Sinn, dass wir leiden und lachen, weil hinterher ist man ja eh weg und bekommt nichts mehr mit?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

da hilft nur erkenntnis
.
----------------------------------------------------------------------------------
---der sinn des lebens liegt im lernen an dem, was dir die erde und der kosmos geben kann.
wenn der mensch seinen physischen körper abgelegt hat (tod), geht er in seine geistige heimat wieder zurück, um dort dasjenige, mit dem er auf der erde bekanntgemacht wurde, zu verarbeiten. gibt es wieder neues für ihn zu lernen, wird er auf der erde wiedergeboren. der mensch ist auf der erde, um folgendes zu lernen, oder sich weiter zu vervollkommnen in:
---liebe
.
---freiheit
.
---mitgefühl mit allen irdischen wesenheiten
.
---gedächtnisschulung
.
---moralschulung
.
---ethikschulung
.
---durchhaltevermögen trainieren
.
--kennenlernen des schönen, guten und wahren und deren gegenteile
.
---erkennen naturgegebener rhythmen und deren kraft auf den menschen
.
---erkennen kosmischer rhythmen und deren kraft auf den menschen
.
---erfinden von eigenen rhythmen, um sich von der natur und dem kosmos zu emanzipieren
----------------------------------------------------------------------------------
.
---hake doch mal ab, was du schon alles erreicht hast.
.
ich habe mich mit diesem text schon oft wiederholt, aber es tauchen immer wieder neue frager auf. und auch die haben ein anrecht auf eine gute antwort.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Leben hat keinen. Wir leben halt einfach. Du solltest nicht danach suchen sondern das beste daraus machen. Menschen wollen allen Dingen immer einen Sinn geben das liegt in unserer Natur. Zu erkennen das es Dinge gibt die keinen haben bringt dich viel weiter. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Haldor
25.08.2016, 18:56

....sagte der Atheist.

0

das ist ja grade der Sinn des Lebens, aber wichtig ist auch, daß diese Freuden und Leiden des Lebens vorgelebt werden

kirchlich gesprochen, daß du auch Zeugnis ablegst und bewußt mit deinen Gaben umgehst - hinterher ist keineswegs alles weg, sondern in deinem eigenen Leidensweg erkennst du auch deine Stärke und deinen Glauben

wenn dir das nichts sagst, dann solltest du zumindest darüber nachdenken, denn was unterscheidet uns zum Beispiel vom Tier?? Natürlich dies rationale Wissen um dein wertvolles Verbleiben in der jetzigen Zeit..

Dieses Potential mußt du nutzen, sonst wärest du ein Huhn und pflückst nur die Körner auf, die dir hingeworfen werden - die Vögel brauchen sich nicht zu kümmern, aber sie tuns doch - instinktiv, wenns um ihre Brut geht

auch die Pflanzen wachsen und blühen, aber du bist ein Mensch und lachen und leiden gehört mit zu deinem Leben, nur dann verlierst du deine Ängste, wenn,s mal so weit ist, daß du abtreten mußt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Sinn des Lebens liegt darin einen Sinn zu finden.
Etwas zu finden was dich ausfüllt und bereichert. Etwas zu finden,was dein Leben lebenswert und schön macht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du lachen kannst, hast du schon mal viel gewonnen. Da rückt das Leiden in den Hintergrund. Und allein dafür lohnt es sich schon zu leben.

Es ist nur die Frage, was du aus deinem Leben machst. Nimmst du es hin, als hätte es keine Bedeutung? Oder willst du Spuren hinterlassen?

Du solltest auch immer an die Menschen denken, die mit dir sind. Die dich lieben, oder Freundschaft halten. Für die bist du schon mal wichtig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dasselbe habe ich mich auch gefragt und die Sache ist der Sinn des Lebens ist eigentlich nur abstrakt. Das bedeutet aber nicht das es nichts bewirkt. Alles was man tut wirklich alles hinterlässt Spuren, allein dadurch das du einer alten Person aus der Bahn hilfst wird Dinge verändern. Das zieht sich durch tausenden kleine Interaktionen über etliche Jahre. 

Aber das Leiden und freuen dient halt hauptsächlich dem inneren Fortschrittsdrang ( evolutionsbedingt)

Übrigens nur weil der Sinn des Lebens abstrakt ist heißt das nicht zwangsläufig das er nicht existiert, in manchen Köpfen existiert er nicht und in manchen schon trotzdem sehr unterschiedlich. Gerade weil der "Sinn" abstrakt ist bedeutet dass das du ihm verändern kannst d.h. Es ist ein Sinn da wenn du dir einen setzt bzw einen haben willst. Das meiste der Welt geht hauptsächlich in unseren Köpfen vor

Hoffe ich konnte helfen lg 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst formulieren ".....wenn man hinterher ja eh weg ist..." Gerade das weiß kein Mensch. Deshalb kann man auch nicht sagen: das Leben hat keinen Sinn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Leben, das Sinn hätte, würde nicht danach fragen." - Theodor W. Adorno

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jinainlove
23.08.2016, 20:10

Was bedeutet das denn jetzt?

0

Was möchtest Du wissen?