Hat das Kaninchen eine Verstopfung?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hi du,

Köttelketten an sich kommen leider ab und an mal vor, vor allem, wenn die Kaninchen zu diesen leidigen Fellanomalien gehören oder mit ihnen zusammen leben.  Solang beide Kaninchen gesund sind, fressen und fit sind, würde ich noch abwarten und beobachten. Wenn du aber eine Verhaltensänderung feststellen kannst, ist ein Tierarztbesuch nötig.

Huhu...!

Köttelketten kommen mal vor, dass kann man nicht verhindern, vor allem bei Kaninchen mit langem Fell z.B Löwenköpfchen usw. Einer meiner Widder hatte erst vor ein paar Monaten Verstopfung und hat zwei Tage lang nicht einmal geköttelt natürlich war ich dann auch ein paar mal beim Tierarzt dort bekam er eine Schmerzspritze und ich gab ihm dann mehr Grünfutter. Allerdings hat er auch nicht mehr viel gegessen und war träge. Als ich dann nochmal zum Tierarzt ging bekam er eine Infusion und ich bekam ein Päckchen mit Pulver mit das ich mit Wasser vermischen sollte und ihm dann alle zwei Stunden gab. Ich habe ihn dann auch in ein separiertes Gehege gesetzt damit ich sehen konnte ob er köttelt. Tatsächlich konnte er am nächsten Tag wieder kötteln und ich war erleichtert. Deshalb würde ich deine erstmal beobachten und dann zum Tierarzt gehen.

Gruß Tierstern:)

Hallo, ich bin kein Tierarzt und kanm dir deswegen nicht wirklich weiterhelfen. Ich weiß jedoch, dass mein Kaninchen damals dasselbe hatte und wir auch keine Erklärung dafür hatten, deswegen habem wir einen Tierarzt aufgesucht. Ich war noch sehr klein und kann mich nur daran erinnern, dass wir die Ernährung etwas umstellen sollten und tatsächlich wurde es dadurch besser. Also ich empfehle dir auch einen Tierarzt aufzusuchen und es ist äußert wichtig die köttel vom po der Tiere zu entfernen, sa es Maden anlockt! Also bitte achte darauf und frage lieber einen Tierarzt! Viele grüße

Was möchtest Du wissen?