4 Antworten

Die allermeisten Lüfter in Netzteilen sind mit zwei Adern Spannungsgesteuert und haben extrem niedrige Anlaufspannungen. Wo der jetzige Lüfter also bereits kühlt, wäre der von be quiet nicht mal angesprungen, verdammt gefährlich bei einem Netzteil, das keine OTP hat und irgendwann einfach durchbrennt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
stereoboom 03.07.2016, 16:41

Kannst du mir den einen guten Lüfter empfehlen, den ich in das Netzteil einbauen kann? oder sollte man es komplett lassen, einen Netzteillüfter zu wechseln?

0

Niemals an den Netzteilinnereien rumpfuschen!

Die Silent Wings zu schwach, dadurch kanns durchaus zum Brand kommen, für den weder Corsair noch irgenteine Versicherung aufkommt. Im Worst Case brennt dir die komplette Bude ab und du stehst mit n paar Hunderttausend in der Kreide

Also, nächstes Mal lieber gleich n vernünftiges Netzteil kaufen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
stereoboom 01.07.2016, 21:11

Ok, werd ich mir fürs nächste mal merken! Danke

0

ja, der Lüfter des Netzteils wird thermisch gesteuert, üblicherweise über 4 Anschlüsse, wenn er über einen Sensor gesteuert wird, was ja die thermische Steuerung ausmacht. Der Silent-Wings verfügt auch über 4 Pins.

Sicherheitshalber kannst du ja mal noch nachschauen in deinem Netzteil

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst ja nur mal mit einer Taschenlampe in das Netzteil hineinleuchten und schauen, wieviele Adern die Kabelzuleitung den vorhandenen Lüfters hat.

Im einfachsten Fall sind es nur 2 Adern und somit ist es dann auch kein PWM-Lüfter, sondern höchstens ein Spannungsregulierter. ( Drehzahlabsenkung durch Spannungsabsenkung )

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?