Hat das Finanzamt das Recht in mein Bankkonto zu gucken?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Wenn du gewerbsmäßigen Handel betreibst und dies nicht angibst, machst du dich wegen Steuerhinterziehung strafbar. Naürlich darf das Finanzamt dein Bankkonto checken - genau wie deinen Ebay-Account. Melde einfach ein Gewerbe an und mach eine Gewinnermittlung. Steuern werden dabei kaum anfallen, wenn du alles richtig machst.

Hallo,

das Finanzamt sitzt nun nicht da und prüft ein Konto nach dem anderen, auch hier müssen Gründe vorliegen. Alleine es zu können bedeutet nicht es auch jederzeit machen zu dürfen.

Die Aussage aber es würde das Finanzamt nicht interessieren ist wenigstens genau so falsch. Bei € 1.000,-- im Monat sprechen wir mithin von € 12.000,-- im Jahr und die sind alles andere als steuerfrei. Beim Handel fälle an die Umsatzsteuer 19%, die Einkommenssteuer und ab eine gewissen Betrag die Gewerbesteuer. Erzielt man also nachhaltig immer wieder dieses Einkommen, mehr Sinn die Sache ganz offiziell anzumelden als nach einem sicher bösen Erwachen hier die Frage zu stellen was man nun tun kann. Es reicht ein guter Freund der neidig wird.

Da solltest du dir schon Sorgen machen, denn die Behörden, auch das Finanzamt, kann in dein Konto Einblick nehmen. Und sowie die einen Verdacht haben, werden die nachschauen. Dann bist du dran. Gib deine Einkünfte vernünftig an, so viel Steuern werden es nicht sein, und du lebst ruhig.

Wenn das FA will, sieht es das. Alle Konten sind beim Bundesamt für Steuern registriert und per Knopfdruck abrufbar.

Sollte ich mir Sorgen deshalb machen ?

nicht wenn die einnahmen ordentlich versteuert und versichert werden. und ja, das finanzamt kann überall reingucken!

Die machen sich die mühe garnicht mein bruder legt auf sein konto um die 30k und hebt sie ab kauft autos fährt sie und verkauft sie wenn es kein spaß mehr macht und sein verdienst ist 2500-3000 also bei ihm war das finanzamt noch nicht

Tollpatsch1987 05.01.2015, 15:45

Naja, wenn er das Geld von seinem Arbeitslohn spart ist das doch kein Problem. Die KFZ Steuer Stelle beim Zoll könnte aber darauf aufmerksam werden wegen gewerblichem Handel..

0

Die interessieren sich nicht dafür. Da müssen es schon höhere Beträge sein.

Georg63 03.01.2015, 00:55

Arbeitest du beim Finanzamt, beim Zoll oder einer Ermittlungsbehörde?

0

Die machen sich ganz bestimmt nicht den Aufwand, dafür müssen es wie bereits erwähnt schon höhere Beträge sein. Mach dir darüber mal keine Sorgen :D

Was möchtest Du wissen?