Hat das auch wirtschaftspolitische Gründe, warum Europa jetzt so viele Flüchtlinge aufnimmt, wenn ja, welche?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Guten Tag Asian Predator,

wirtschaftspolitische Gründe sind bei der Aufnahme von Flüchtlingen nicht auszumachen, da eine Vielzahl von Flüchtlingen innerhalb eines kurzes Zeitraums schließlich nicht eingeplant werden kann, also keiner langfristigen operativen Strategie entsprechen kann.

Zudem sind die Qualifikationen der Flüchtlinge auch im Vorfeld nicht bekannt und gut qualifiziertes Personal wandert über Europa und zum Teil auch Asien ebenfalls zu.

Die Gründe warum Europa eine große Anzahl an Flüchtlingen aufnimmt sind humanitäterer Natur und weil eben aufgrund der Konstellation in Syrien viele Flüchtlinge in einem engen Zeitrahmen geflohen sind und sie irgendwo unterkommen müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Europa? Ja schon, aber nur weil Deutschland die meisten Flüchtlinge aufnimmt.

Und warum? Weil sich niemand in Deutschland "Nein" sagen traut, und weil sich ganz Deutschland wegen seiner Vergangenheit von vor über 70 Jahren von allen dirigieren lässt wie ein Affe der an einer Leine hängt und nach fremder Pfeife tanzt.

Deutscher hängt ne Deutschlandfahne ausm Fenster = Nazi

Italiener hängt die Tricolore raus = Geiles Land

Is so.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

europa nimmt nicht so viele auf. so einfältig da jeden aufzunehmen ist nur deutschland

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja freilich gibt es wirtschaftspolitische Erwägungen! Bloß nicht solche, die den Menschen und Völkern Europas nützen.

Es gibt interessierte Gruppierungen, die Europa als Konkurrent zerstören und es für die Agenda des "GLOBALISMUS" zurechtklopfen möchten.

Welche Kräfte das sind? Der US-Politiker, Politik-Theoretiker und Militärstratege BARNETT schlägt zum Erreichen voller US-Dominanz vor:

  • Balkanisierung durch ungezügelte Einwanderung, etwa Verzehnfachung für die EU. Jährlich sollen 1,5 Mio Zuwanderer eingeschleust werden; Vermischung der Rassen, Auslöschen der Ethnien; Ergebnis eine Bevölkerung,deren IQ bei 90 liegt – intelligent genug zum Arbeiten, einfältig genug, um keinen Widerstand zu leisten.
  • Alle Ressourcen (Öl) müssen zu den USA gelenkt werden.
  • Alle Staaten müssen in die 'Kreditfalle' gezwungen, alle Erträge Richtung USA gelenkt werden.
  • "Full Spectrum Dominance": US-Waffen und -Militär müssen überall hingelenkt werden können, kein Staat darf sich der US-Dominanz widersetzen.
  • Brechen des Widerstands:Für Barnett sind Kritiker von Zuwanderung und “Vermischung der Rassen und Kulturen (OT)Idioten, denn "... die ökonomische Logik wird immer als Sieger vom Platz gehen". Und um Widerstand gegen die Globalisierung zu verhindern, fordert er wortwörtlich: “Kill them!”

http://www.konjunktion.info/2015/04/geopolitik-die-globalisierung-als-schluessel-der-weltweiten-us-dominanz/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Völkeraustausch weil angeblich mehr ältere gibt als junge zum arbeiten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von martinzuhause
18.08.2016, 19:52

das funktioniert nur mit jugen die wenigstens eine vernünftige bildung haben.

0
Kommentar von PatrickLassan
18.08.2016, 19:59

Es gibt nicht nur 'angeblich' mehr Ältere, das ist eine unbestreitbare Tatsache.

0

Was möchtest Du wissen?