Hat Baclofen Tablette unterstüzende Funktion bei Alkoholentzugstherapie

2 Antworten

Tropfen enthalten immer Alkohol, sind also absolut tabu.

Dein Freund sollte sich selbst nach einer entsprechenden Klinik umsehen oder Du machst das für ihn. Wenn er epilepsieartige Krämpfe hat macht es viel mehr Sinn in einer stationären Reha zu sein als zuhause.

Wie hat der denn entzogen? Kalt, von Nu auf Sofort? Dann treten solche Krämpfe auf. Damit ist absolut nicht zu spaßen. Er sollte sich auf alle Fälle zumindest bei der Suchtberatungsstelle vor Ort genauer erkundigen, nach auf diese Erkrankung spezialisierten Ärzten fragen die ohne Medikamente langzeitige Erfolge nachweisen können. - Doch, die Anfälle gehören behandelt aber bitte unter Berücksichtigung der vorliegenden chronischen Grunderkrankung. Diese scheint der Hausarzt nicht ausreichend zu kennen.

Bei mir hat es lange gedauert bis ich von mir behaupten konnte: Alkohol geht mich Nichts an. Von da an konnte ich trocken bleiben. Ich bekam auch erst gar keine Unterstützung von medizinischer Seite um meine Erkrankung zum Stillstand bringen zu können. Sie wurde mir schlicht verweigert. Also konnte ich erst gar nicht auf die Idee kommen zu schnell die Droge ganz abzusetzen. Die Krämpfe deuten durchaus darauf hin dass er zu schnell den Konsum auf Null gefahren hat. Das verträgt unser Körper nicht. Es ist absolut nicht zu erwarten dass deutsche Ärzte diese schlichte Tatsache im Studium oder sonstwo erlernen.Es sind ja lediglich 11% unserer Bevölkerung davon betroffen.

Hallo!

Laut Beipackzettel ist Baclofen bei Epilepsie Kontraindiziert! Zwar scheint Baclofen eine sehr gute Wirkung bei Alkoholsucht zu haben, darf aber nicht von Epileptikern genommen werden, da es die Neigung zu Krampfanfällen erhöht!

Adepend ist ein Mittel das hier sicherlich besser geeignet ist. Vermutlich war der Preis mit ein Grund für die Verordnung von Baclofen! 50 Tabletten kosten keine 20 Euro. Dagegen kosten 28 Tabletten von Adepend ca. 130 Euro.

Wie die genaue Wirkung dieser beiden Medikamente bei Alkoholsucht ist weiß eigentlich niemand! Beide Medikamente wurden ursprünglich für ganz andere Krankheiten eingesetzt. Trotzdem wirken beide der Alkoholsucht entgegen. Baclofen ist ein Mittel zur Muskelentspannung. Hat aber als "Nebenwirkung" eine viel zahl von anderen Effekten. Eben auch das es der Alkoholsucht entgegen wirkt.

Adepend ist ein Mittel gegen Heroinsucht. Es senkt aber auch das körperliche Verlangen nach Alkohol!

Baclofen muss langsam ausgesetzt werden. Adepend kann in den ersten zwei bis drei Tagen bei Alkoholikern zu einem Pseudoentzug führen: Zittern, Schweißausbrüche, körperliche Schwäche. Je schwerer die Abhängigkeit von Alkohol war, desto schwerer diese Symptome. Ob das nach 16 Wochen Trockenheit auch noch auftritt weiß ich nicht!

Rolando-Epilepsie Tabletten absetzen?

Hallo ihr Lieben,

also ich bekam mit 10 oder 11 Jahren die Rolando Epilepsie diagnostiziert.
Während dieser Zeit, hatte ich 2 Anfälle. Der Abstand zwischen den 2 Anfällen war 3 Monate.
Meine Anfälle bekam ich nur beim Einschlafen.

Ich wurde dann mit dem Medikament "Ospolot" behandelt. Mit 200mg fing ich an.
Es hat nicht lange gedauert, sah man bei mir schon eine Besserung, so gut bis das die Ärzte keine Anzeichen mehr von Epilepsie sehen konnten.
In der Medikamenten-Therapie hatte ich keine weiteren Anfälle mehr.

Nun war es soweit, dass ich die Tabletten abstuffen durfte. Von 200mg auf 150mg dann 100 mg und zu guterletzt dann auf 50 mg. Beim Abstufen habe ich mir jeweils immer 6 Monate Zeit gelassen. Hatte keine Anfälle und keine Anzeichen von Rolando-Epilepsie im EEG.

Nun bin ich 19 Jahre alt, 8 oder 9 Jahre Anfallsfrei und trotzdem trau ich mich nicht die Tabletten komplett wegzulassen. Obwohl mein Arzt meinte, ich brauche die Tabletten nicht mehr, da war ich aber erst 15. Habe Angst davor sobald ich keine Tablette nehme, bekomme ich einen Anfall. Hat wahrscheinlich mit der Psyche etwas zu tun. Kann auch deswegen sein, dass ich Angst habe, weil mir beim 2 Anfall die Zunge zurückgerutscht ist. 4 Jahre nehme ich die Tabletten schon, obwohl ich sie nicht mehr brauche.

Hat jemand von euch einpaar aufbauende Wörter oder Tipps, so dass ich mich in das ganze nicht hinnein steigere?

Und bitte keine Beleidigungen oder blöden Kommentare. Ich wünsche nicht einmal meinem größten Feind so eine Krankheit.

Danke!

...zur Frage

Katze mehr Anfälle durch Phenoleptil?

Hallo ihr lieben,
Mein kleiner Kater hat seit 2 Wochen Epilepsie, bzw. täglich mehrere epileptische Anfälle. Tierarzt hat schon Blut untersucht, nichts gefunden. Da er durchschnittlich 3 Anfälle täglich hatte hat der TA ihm Phenoleptil verschrieben. Seit 5 Tagen bekommt er die Tabletten. Aber seitdem werden es jeden Tag mehr Anfälle, heute waren es schon 10 Stück.. ich bin total verzweifelt weil ich das Gefühl habe das uns keiner richtig helfen kann. Die Anfälle dauern meist 1-2 min. Mein TA sagte ich solle ihm jetzt früh & Abend eine ganze geben, bis jetzt hat er 2 mal am Tag eine halbe bekommen.
Hat einer Erfahrungen mit Phenoleptil bei Katzen? Ist es möglicherweise nicht das richtige für ihn? Soll ich die Tabletten lieber wieder absetzen?

...zur Frage

Verschreiben Ärzte Baclofen bei Alkoholkranken in Deutschland?

Um den Suchtdruck zu minimieren. Ist das dafür zugelassen mittlerweile und hat vielleicht jemand Erfahrung damit gemacht?Danke

...zur Frage

Epilepsie in der Partnerschaft?

hey mein freund ist Epileptiker . Er hatte schon einpaar Anfälle gehabt. aber seit dem letzten ca 1 Woche her ... seitdem kann ich nicht mehr mit ihm zsm in einem bett schlafen ich fahre bei jeden zucken hoch und habe Angst vor dem nächsten anfall was kann ich tun damit es besser wird.?

...zur Frage

Unsicher wegen ein nahme von Rivotril Tablette

Mein Arzt hat mir die Rivotril 0,5 mg Tabletten verschrieben weil ich sehr oft unter leichten Zitter Anfällen und Gesichtszucken leide aber ich bin mir nicht sicher ob ich die Tabletten ein nehmen soll da die ja eigentlich für Epilepsie sind und kann da was schlimmes passieren wenn ich die jetzt nehme???

...zur Frage

Polizei trotz Epilepsie?

Also, mein Freund hat seit einigen Jahren Epilepsie, jedoch nicht angeboren! Er macht nächstes Jahr sein Abitur und würde sich dann gerne bei der Polizei bewerben. Wird er, allein wegen der Krankheit, schon abgelehnt oder hat er eine Chance? Sein letzter Anfall war im Oktober 2008 und seitdem nimmt er Tabletten gegen diese Anfälle und hatte auch keinen mehr. Kann er sich bei der Polizei bewerben oder nicht?

Danke im Vorraus für eure Anworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?