Hat Amerika das bessere Wahlsystem?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Die Begrenzung auf zwei Antszeiten gilt nur für den US-Präsidenten, aber nicht für Kongressmitglieder. Es hat übrigens auch schon genügend US-Präsidenten gegeben, deren Realitätsverlust schon nach wenigen Jahren im Amt größer war als der von Putin, Merkel und Erdogan zusammen.

Dass die USA ein sehr kompliziertes Wahlsystem und eine traditionell sehr niedrige Wahlbeteiligung hat, ist dir anscheinend auch entgangen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In den USA darfst Du die Kandidaten nicht direkt wählen. Es gibt Wahlmänner, die gewählt werden und die wählen dann den Präsidenten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es kann auch nachteile haben. in amerika kam nach clinton bush, wenn ich mich nicht irre und ein golfkrieg wiedermal.

jedes system hat vor und nachteile. davon abgesehen hat man den kongress bzw. den bundestag, die entscheiden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

also ich finds besser wenn man die kanditaten direkt wählen kann

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein. Ersteinmal ist es nicht schlecht wenn mehrere Amtsperioden zulässig sind, solange Wahlen demokratisch und fair sind. Warum sollte man Erfolgskonzepte ändern ? Und den Blick für die Realität haben eben die, die an der Macht sind. Solche die an die Spitze wollen, aber bis dato keine grosse Macht haben wollen immer viel verändern. Sobald sie es ins Amt geschafft haben müssen auch sie der Realität ins Auge sehen.

Amerika verliert in gesellschaftlichen oder staatlichen Belangen ganz klar gegen europäische Länder.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein ist auf keinen Fall besser, aber erkäuflicher!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?