Hat alles eine Oberfläche?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Kommt draufan, wie man Oberfläche definiert!
Und wenn man sie definiert hat, ist die zweite Frage, ob man sie messen oder berechnen könnte.

Eigentlich können nur mathematisch definierte, "ideale" Körper eine exakt definierbare Oberfläche haben.
Bei realen Objekten kommt es draufan:

  • Gase: siehe Diskussion bei den andern! Finde ich unmöglich zu definieren.
  • Flüssigkeiten: einem See wird von Geografen eine Oberfläche zugordnet. Aber was ist die Oberfläche von einem Liter Wasser bitte? Gibt es in den Zwischenräumen der Wassermoleküle, wo sich zum Beispiel Ionen von Salzen auflösen können, ohne dass das Volumen steigt, nicht auch "Flächen"?
  • Festkörper: Wie rauh ist dessen Oberfläche gestaltet? Wie fein aufgelöst will man das messen?

Das gleiche Problem hat man übrigens bei Umfang und Volumen (also bei ein- bzw. dreidimenstionalen Gebilden)!
Berühmte Frage:
Wie lange ist die Küstenlinie von Grossbritannien?
Abgesehen von den Schwankungen durch Gezeiten kommt es draufan, wie fein aufgelöst diese Linie angeschaut wird! Es ist unmöglich, die Länge exakt zu bestimmen. Je genauer man hinschaut, umso größer ist die Länge.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alles materielle, das aus Feststoff oder Flüssigkeit besteht, hat eine Oberfläche. Gase und abstrakte Begriffe, wie Liebe, Dummheit, Feldstärke, Wechselstrom oder Philosophie haben keine Oberfläche in physikalischem Sinne.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da alles aus Atomen bzw. Molekülen besteht, und diese sogesehen eine Oberfläche haben, hat alles eine Oberfläche ja.

Alles materielle natürlich. Also, das was Gedächniszellen enthalten, nämlich Gedanken bzw. Erinnerungen, haben natürlich keine Oberfläche. Liebe, Hass etc. haben ja auch keine Oberfläche weil sie nicht aus Materie bestehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ulrich1919
01.07.2017, 16:22

Gase  haben keine Oberfläche in physikalischem Sinne.

0
Kommentar von rumar
01.07.2017, 16:57

"Da alles aus Atomen bzw. Molekülen besteht, und diese sogesehen eine Oberfläche haben, hat alles eine Oberfläche ja."

Wenn wir zum Beispiel nur ein einzelnes Wasserstoffatom nehmen, welches aus einem Proton und einem in kaum beschreibbarer Weise darum herum (oder auch durch das Proton hindurch) schwirrenden Elektron besteht - wobei das Proton eigentlich aus 3 ebenso schwirrenden und ungreifbaren Quarks besteht, wird es eine eigentlich prinzipiell unmögliche Aufgabe, für dieses Atom auf sinnvolle, eindeutige und sogar messbare Weise eine Oberfläche oder einen Oberflächeninhalt zu definieren.

1

In der subatomaren Ebene gibt es Teilchen ohne Oberfläche. Z.B. Elektronen. Die haben eine Masse, aber keinen Körper. Also auch keine Oberfläche.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?