Hat Alkohol in Maßen trinken auch gesundheitliche Vorteile?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das kommt darauf an, was für Gene du hast. Frühere Studien wurden nur an genetischen Europäern durchgeführt. Für DIE gilt, dass sie von ein wenig Alkohol am Tag, ungefähr ein bis zwei Gläser, gesundheitlich profitieren. Moderne Studien wurden an den in Europa lebenden Menschen (heute nicht mehr unbedingt Europäer) durchgeführt. Für die meisten nicht-Europäer - egal ob Araber, Türke, Schwarzafrikaner oder Ostasiate - gilt wohl, dass sie Alkohol meiden sollten, ausgenommen Chinesen. Bei denen ist das Unempfindlichkeitsgen für Alkohol auch häufig gegeben. Wenn du nach einem Glas bereits eine gewisse Wirkung spürst, dann solltest du Alkohol meiden.

Neuere Studien berücksichtigen die genetische Veranlagung.

https://www.ugb.de/lebensmittel-im-test/gesuender-leben-mit-wein/?wein-getraenke

> Nachdem Alkohol lange Zeit als gesundheitsschädlich verurteilt wurde, kommen neuere Untersuchungen zu dem Ergebnis, dass eine mäßige Aufnahme vor Herzinfarkt schützt. ...

Eine Studie stolpert über die andere. Doch jede hat ihre berechtigten Gruende. Ist Kaffee trinken gesund oder macht es krank? Mineralwasser auch nicht so gesund, wie empfohlen

1

Fuer die Indianer war der Alkohol mit Sicherheit ungesund.

1
@zetra

Auch für die Aborigines. Ich glaube nur Europäer, einige Rassen in Indien und einige in Südostasien ziehen Vorteile aus kleinen Mengen Alkohol. Alle anderen sollten ihn völlig meiden.

P.S. "Rassen" sollte man ja nicht mehr sagen, "Unterarten" wäre auch komisch, ich weiß nicht welches Wort man hier benutzt, ohne jemanden zu beleidigen aber trotzdem die Wahrheit zu saegn.

2
@zetra

Alkohol nicht ungesuender für Indinaer als für Europäer. Nur setzen bei der Eroberung Amerikas Siedler Alkohol gezielt gegen Indianer ein, um den betrunken gemachten Indianern wertvolle Güter und Landrechte leichter abzuschwatzen, z.b.

0
@HOHOHOTSCHIMING

Danke für den Stern. Ich glaube aber doch, dass die Indianer Alkohol schlechter vertragen als Europäer, dafür vertragen die Indianer berauschende Pilze besser als die Europäer.

1
@Maarduck

Vielleicht weil Indianer öfter solche Pilze essen, und die Europäer nur ungiftige

1

Das ist keine Meinungsfrage. Alkohol in Maßen senkt das Risiko für Herzinfarkte um 25-30%. Dazu gibt es unglaublich viele Studien und eine sehr saubere Meta-Analyse, in der nur die methodisch besten Studien berücksichtigt wurden. https://www.bmj.com/content/342/bmj.d671

Allerdings ist Alkohol eine zweischneidige Sache, denn Alkohol erhöht auch das Risiko für Lebererkrankungen und in höheren Mengen das allgemeine Krebsrisiko. Außerdem steigt durch Alkohol das Unfallrisiko.

Man muss also abwägen.

Das Herzinfarktrisiko durch Alkohol senken zu wollen ist nur sinnvoll, wenn auch tatsächlich ein messbares Risiko besteht - also in der zweiten Lebenshälfte. In der ersten Lebenshälfte, wo das Herzinfarktrisiko sowieso praktisch Null ist, überwiegen die Risiken.

Wenn ich eine Empfehlung geben sollte, würde ich sagen: Männer ab 40 und Frauen ab 50 tun ihrer Gesundheit vermutlich etwas Gutes, wenn sie pro Woche 2-3 Gläser eines alkoholischen Getränks genießen.

Nein, hat es nicht. Wer jeden Tag zwei Gläser Rotwein trinkt, ist Alkoholiker. Und nein, jemand, der nur Wasser trinkt, lebt in jedem Fall gesünder. Die Infektanfäligkeit wird vermindert? Höre ich zum ersten Mal. Aber bitte verschone mich mit Studien, es gibt zu jeder Behauptung eine entsprechende Studie. Ja, gibt es. Ausnahmen bestätigen die Regel. Aber mach was du willst, es ist dein Leben. Nur sei bitte nicht enttäuscht, wenn du eines Tages feststellst, dass du nicht zu diesen Ausnahmen gehörst. :-)

Alkohol wird im Körper durch das Enzym Alkoholhydrogenase wieder abgebaut, von dem Männer die doppelte Menge zur Verfügung steht wie bei Frauen. Vorsicht ihr Frauen! Bist du auch eine, Hacker48?

0

Was möchtest Du wissen?