Hast Du schon mal erlebt, dass Du Dich bei Menschen durch Hilfe und Unterstützung überflüssig gemacht hast?

40 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Guten morgen zusammen 😊

Ja ich kenne das leider.
Ich war mal der Trauerkasten einer Arbeitskollegin. Sie hat mir ihr ganzes Leid geklagt und ich habe sie unterstützt soweit ich konnte. Zu ihrem 30. hat sie dann die halbe Firma eingeladen nur mich nicht. Sie hat es sogar verheimlicht und ich habe es von anderen Kollegen erfahren.
Seitdem gehe ich bei Arbeitskollegen eher auf Abstand.

Das 2. mal war meine ehemalige beste Freundin. Ich war Jahrzehnte immer für sie da. Hab getröstet, geholfen, vermittelt, bei Umzügen geholfen…immer.
Als ich dann 2018 das erste mal selbst was hatte, eine Eileiterschwangerschaft, wo ich fast Hopps gegangen wäre und um mein Baby trauerte, kam NICHTS!
Mein Mann hat sie informiert als ich im Krankenhaus lag, keine Reaktion.
Nach einen Monat kam nee WhatsApp wie es mir geht, als ich ehrlich antworte wie mies es mir ging, kam wieder nichts.
3 Monate später trafen wir uns und ich durfte hören, das ich doch FROH sein soll, das ich das Kind so früh verloren hab. Das andere Frauen auch normal weiter machen ect.
Habe den Kontakt abgebrochen.

Das war aber zum Glück alles. Meine andere beste Freundin ist immer für mich da (und ich für sie).
Sie Bietet mir jetzt sogar an, Kuchen zu backen bzw. Mittag zu machen an meinen Geburtstag, damit ich weniger Stress habe 😅❤️ Das ist eine Freundschaft, die mir unglaublich viel bedeutet. Aber solch Freundschaften sind heute Gefühl, selten.

Habt noch einen schönen Tag ❤️

Oh, das klingt übel. Mir wurde nach einer Fehlgeburt damals auch von meiner Schwiegermutter gesagt, ich soll jetzt nicht einer anderen Schwangeren in der Familie die Stimmung versauen. Meine beste Freundin hat sich auch nur knapp gemeldet, als ich Brustkrebs hatte.

Sie könne mich wegen Schnupfen nicht besuchen. Wusste gar nicht, dass Schnupfen einer Post-Op Patientin nach Brustkrebs schadet. Danach kam auch nichts mehr. Habe das beendet. Kann Dich gut verstehen.

4
@Rosenmary

Meine Schwägerin hat, als ich frisch aus dem Krankenhaus kam von ihrer Schwangerschaft erzählt, und meine Schwiegermutter wollte mir auch gleich einen Maulkorb verpassen.
Fehlgeburten werden heutzutage gerne totgeschwiegen....

Aber das mit der Schnupfen-Ausrede ist auch ein Hammer O.O'

2
@Feathi

Ja, später hiess es, sie dachte, es war nicht so schlimm..WTF... echt

2
@Rosenmary

Ich hoffe und wünsche dir, dass du den Krebs besiegen konntest, LG.

2
@Rosenmary

Zum Glück, ich wünsche dir sehr, dass es so bleibt, LG. Sorry für den späten Kommentar.

1

Ja, wahre Freundschaften sind selten und nicht mit Gold aufzuwiegen. Ich denke, weil! sie eben mitunter mit Aufwand und Arbeit verbunden sind, deswegen sind so Wenige bereit sie einzugehen und zu pflegen.

Dir alles Gute, LG.

2

Schönen guten Mittmochvormittag,

nein, ich wurde noch nie einfach so stehen gelassen.

Ich bin ja eher Einzelgänger, der das meiste alleine erledigt. Aber trotzdem, hin und wieder muss man zusammen arbeiten. Wenn ich mal einen Freund helfe, hilft er mir auch, wenn ich etwas brauche. Meistens geht es um schulische Dinge.

Ich würde das auch nicht hinnehmen. Wenn jemand so etwas macht, würde ich sofort den Kontakt abbrechen.

Aber wahrscheinlich passiert das den meisten irgendwann, ich hab ja noch genug Zeit, stehen gelassen zu werden.

Allen eine schöne Arbeitswochenmitte.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Ich hege großes Interesse an Gesellschaftspolitik

Dir auch und Danke für die Antwort.

4

Ein schönen guten Morgen in die Runde, heute zur Wochenmitte.

Nein, so ist mir das bisher noch nie vorgekommen. Ich wurde immer respektiert und man hat sich auch immer herzlich bei mir bedankt, wenn ich mal jemanden unterstützt habe. Ob es beim Umzug, der Urlaubsvertretung, Wohnungsrenovierung, beim Einkaufen oder der Hunde bzw. Kinder Betreuung war.

Selbst wenn sich meine Hilfe mal erübrigt hat, wurde mir immer zeitig genug bescheid gesagt und ich konnte umplanen. :-)

Ein ruhigen, sonnigen und friedlichen Mittwoch, wünscht Opi-Paschulke allen die gern mögen.

Passt wieder alle schön auf euch auf, kommt gut durch den Wochenteiler und bleibt gesund so gut es geht.

Bild:

https://www.gbpicsbilder.com/schoenen-mittwoch-lustige-bilder-51/

 - (Freundschaft, Psychologie, Freunde)

Dann hattest du stets eine besonders gute Menschenkenntnis und das Quäntchen Glück lieber Opi und ich wünsche dir, dass es so bleibt.

Auch dir einen schönen Wochenteiler, LG. :-)

7
@PicaPica

Ja, so muss es wohl gewesen sein Pica. Dir auch ein ruhigen und sonnigen Mittwoch und schön gesund bleiben. LG Opi :-)

6

Danke für Deine Antwort und liebe Grüße

3

Servus lieber Opi, Fred wünscht dir einen sehr schönen Mittwochnachmittag und grüßt dich herzlich.

2
@Fredlowsky

Hallo Fred, dir wünsche ich auch ein sonnigen und ruhigen Nachmittag und pass auf dich auf. LG Opi :-)

2

Guten Morgen!

So etwas kann passieren, ist mir aber noch nicht passiert. Das einzige, was in die Nähe dessen kommt wäre Vereinsarbeit gewesen: Ich war immer da und habe als 2. Vorsitzender usw. viel Freizeit investiert, aber weil ich am Geburtstag keine Sauffeier mit Abendessen für den Verein veranstaltete, gratulierte auch keiner. Nicht dass das elementar wäre, aber es war unhöflich. Als ich dann nicht für jeden Arbeiteinsatz sprang und erklärte, ein Privatleben zu haben, war man auch beleidigt und sagte, die Vereinstraditionen seien aber wichtiger als private Traditionen wie Geburtstage oder sonstiges. Ich habe dann halt einfach nicht mehr kandidiert; sie fanden keinen und beknieten mich, ich blieb hart.

Es war ansonsten eher so, dass die Leute Hilfsangebote missverstanden haben und das Ganze entweder als persönliches Interesse an ihnen oder einer Beziehung interpretierten (so etwa bei der Tochter von Bekannten, die ich privat auf die Mittlere Reife vorbereitete) oder es zum Anlass für eine Art Dauerbelästigung nahmen - ich habe längere Jahre einer älteren alleinstehenden Frau bei alltäglichen Dingen und Behördengängen usw. geholfen, bis sie irgendwann meinte, sie könnte eigentlich doch wegen jeder Kleinigkeit durchbimmeln oder auch aus Langeweile ohne Grund bei mir anrufen, sogar auf der Arbeit. Einmal hat sie 46-mal am Tag bei mir durchgeklingelt, sodass ich sie auf dem Festnetz gesperrt habe. Was zuviel ist, ist zuviel.

So richtige Ausnutzer vom Stamme "Nimm" wissen ansonsten, dass sie sich bei mir nicht zu melden brauchen. Vielleicht solltest du denen einfach so direkt und eindeutig begegnen wie ich dem Verein begegnete: Man kann auch mal Nein sagen und da bricht keinem ein Zacken aus der Krone - und was andere sagen ist egal. Wer das nicht kapiert oder es unfreundlich usw. findet, der hat den Sinn des Lebens nicht begriffen und es ist in erster Linie sein Problem.

Ehrlichen Leuten helfe ich immer, auch ohne Gegenleistung, aber da weiß ich, die haben es nötig ("Hier ist ein Mensch, schick ihn nicht fort" - Peter Alexander) und können aus verschiedenen Gründen keine Gegenleistung bringen.

https://www.youtube.com/watch?v=Pa2KaIepgqg

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Gute Haltung mein Lieber und hab einen schönen Mittwoch, LG. :-)

5

Ich habe auch mal ehrenamtlich einen Verein als Vorsitzende geleitet. Dann hatte ich eine Brustkrebs OP und die Direktorin der Schule, für die dieser Verein war gab mir immer mehr Arbeit. Ich sagte, sorry, bin krank plus berufstätig und habe mich auch nicht mehr aufstellen lassen.

2

Ich hatte es sogar schon dass man mich bat ja keine Hilfe mehr zu leisten. Ja so kann es einem gehen, wird schon seinen Grund haben, ich weiß es nicht! Grins

Fred wünscht dir einen sehr schönen Mittwochnachmittag und grüßt dich herzlich.

2

Ja klar, das kannte ich auch. Die bestimmten Leute die immer dann wussten das es dich gibt wenn sie etwas oder Hilfe brauchen. Ich persönlich kam mal an den Punkt wo ich dann rigoros die 'Freunde' aussortiert habe. Seit dem lebe ich ruhiger und die mit denen ich noch Kontakt haben sind so drauf das die Hilfe-Tür in beide Richtungen schwingt.

Ich habe die Damen auch ausgemustert.

5
@Rosenmary

ja, i-wann kommt der Punkt wo es einfach nicht mehr anders geht.

5
@Gemini7668

Genau, es war mir dann auch nicht mehr nach Treffen.

3

Etwas Anderes geht auch nicht, LG. :/

4
@Gemini7668

Richtig, geht nur so, ich wünsche dir wahrlich echte Freunde, LG.

4

Was möchtest Du wissen?