Hasskind bei Lehrerin

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

"weil nicht jeder so schnell lernen kann wie diese Kinder ..." - naja, dann musst du halt in eine niedrigere Schulart oder eine andere Schule suchen, aber so läuft einfach unser Schulsystem.

An sich: Lehrer müssen zusehen, wie sie die Mitarbeitsnoten bekommen. Wenn du es nicht auf die Reihe bekommst den Stoff von der Vorstunde zu Wiederholen oder dem Unterricht zu folgen ist das dein Problem. Das einzige, was da wirklich hilft ist lernen und sich zu konzentrieren.

Ich weiß, wovon ich rede. In einer Klasse mit nur 15 Schülern ist man bei der Prüfungsvorbereitung sehr oft "der Dumme", wenn man keine Frage, die einem gestellt wird beantworten kann. Dann bereitet man sich am Nachmittag/Abend vor der nächsten Stunde vor und die Lehrerin ist überrascht, dass man doch mal eine richtige Antwort geben kann.

Und du musst es so sehen: die Lehrkraft muss nicht bei deinen nach der Lösung fragen, die sowieso eine gute Note schreiben, sondern sollte sich im pädagogischen Sinne den Schülern mit Problemen widmen - damit sind wir wieder bei meiner ersten Aussage: entweder hält man durch Lernen mit oder muss sich eben (vorerst) "geschlagen geben" und halt eine Real-, Mittel- oder Hauptschule besuchen. Ich kann auch hier aus Erfahrung sprechen: nur weil man nicht auf direktem Weg an das Abitur kommt, bedeutet das nicht, dass man später nicht studieren kann. Die nächste Chance wäre die Fos auf der du die Fachhochschulreife erhälst, danach die BOS und ansonsten erhält man auch häufig die Hochschulreife nachholen.

Das liegt halt im Unterbewusstsein der Lehrer. Die sind eben auch keine Maschinen und bilden daher automatisch Sympatien aus. Besonders natürlich für die Schüler, die sich für den Unterricht interessieren und gute Ideen beisteuern. Lieblingskinder kann man nicht verhindern, ist meiner Meinung nach auch meistens nicht so schlimm, da die Lieblingskinder meistens sowieso gut sind und es ja niemand anderem schadet.

Mit Hasskindern ist das natürlich anders. Aber auch das empfindest du vielleicht nur so und die Lehrerin ist sich ihres Verhaltens gar nicht bewusst. Sprich sie am besten mal darauf an, dass du es schön finden würdest, wenn sie dich öfter drannimmst, wenn du dich auch tatsächlich meldest. Außerdem solltest du mal überprüfen ob du dich sichtbar meldest. Wenn du den Arm nur leicht hebst, oder dich sehr spät meldest, sieht die Lehrerin dich vielleicht nicht. Und dann will sie natürlich irgendetwas aus dir herauskitzeln, indem sie dich dran nimmt, wenn du dich nicht meldest.

Hallo,naja viel kannst du dagegen nicht tun....ich hatte das gleiche Problem...ich habe dann einfach die Schule gewechselt :) Ist wahrscheinlich auch das beste,weil selbst der Direktor kann da nichts dagegen machen und wenn wird er dir nicht glauben...außer du hast weitere "Zeugen" wenn ja dann geh auf jedenfall zum direktor...sonst nur schule wechseln oder es so hinnehmen

Ich würde mich an einen anderen Lehrer wenden indem du vertrauen hast. Vielleicht gibt's auf eurer Schule ja extra eine Ansprechperson dafür.

Also: Ich würde an deiner Stelle mich einfach mit einer anderen Person direkt an deine unfaire Lehrerin wenden und darüber reden. Reden hilft immer.

LG

Was kann ich dagegen tun,dass ich so mies behandelt werde da?:(

Wie du bereits selbst erkannt hast, dich stärker konzentrieren und mehr lernen.

G imager761

Was möchtest Du wissen?